Programm Februar 2017

Mi 01.02.2017
Hafenklang | Konzert

SNFU (HC/Punk, CAN)
Support: Cock-Ups (HH)

SNFU is a Canadian hardcore punk band. They formed in 1981 in Edmonton, and relocated to Vancouver in 1992. They have released ten full-length albums and are cited as a formative influence on the skate punk subgenre. In their early years, SNFU built an audience across North America through energetic live performances and a dynamic punk sound. Their 1985 debut album ...And No One Else Wanted to Play has remained influential in underground circuits. They grew in popularity following two further studio albums, but disbanded in 1989 due to internal tensions.

SNFU reformed two years later, however, in a second incarnation which found greater success. They signed with the prominent indie label Epitaph Records, achieved six-digit record sales and toured in support of larger groups. They became independent in 1997 after the expiration of their contract with Epitaph. They again disbanded in 2005, only to reform two years later. The group is fronted by the eccentric singer, lyricist, and artist Ken Chinn, credited as Mr. Chi Pig. Founding members and twin brothers Brent and Marc Belke helped create the band's melodic hardcorepunk sound with dual guitar work before their departures in 1998 and 2005, respectively. Nearly 30 musicians have played in the group, with only Chinn remaining constant. Since 2014, the band has consisted of Chinn, bassist Dave Bacon, guitarists Randy Steffes and Kurt Robertson, and drummer Bati.

www.facebook.com

www.facebook.com
cock-ups.bandcamp.com

Eintritt: 13.00 € | Eintritt VVK: 11.70 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Do 02.02.2017
Hafenklang | Konzert

Four Year Strong
Special Guests: Boston Manor

Die Pioniere des Easycore Genres sind erwachsen geworden. Nach dreijähriger Auszeit meldet sich das Pop Punk Quartett Four Year Strong mit neuem Album und acht Deutschland-Shows zurück. Im Februar 2017 werden Dan O’Connor, Alan Day, Joe Weiss und Jake Massucco ihre Fans mit den neuen Songs und großartigen Live Shows zum Ausflippen bringen.

Auf dem Fundament des Pop Punk nahm die Band aus Massachusetts schon immer Extreme in verschiedene Richtungen an. Ihre Musik enthält nicht nur Elemente des Hardcore Punk und Metalcore. Mit ihrem filigranen Gitarrenspiel, den Breakdowns und dem schnellen Doublebass-Spiel heben sie sich von anderen Bands des Pop Punk Genres deutlich ab.

Die einstige Easycore Band beweist mit ihrem selbstbetitelten, im Juni 2015 erschienenen vierten Album eine beeindruckende Weiterentwicklung. Die neugewonnene Energie zeigt sich in überwiegend temporeichen Songs: aggressiv, mächtig, melodisch und eingängig zugleich. Wie gemacht für Live Shows zum Ausrasten. Kluges Songwriting und Spaß an der Musik schließen sich eben nicht aus.

www.facebook.com
fouryearstrongmusic.com

de-de.facebook.com
twitter.com

Eintritt VVK: 17.80 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | Party

Kraniche Exil

L.F.T. (live)
nina/good news (vis records)

Eintritt: 7.00 €
 | Open: 22:00
Fr 03.02.2017
Hafenklang | Konzert

The Vibrators (Punk, UK)
Support: Fischmarkt (HH)

Eintritt: 16.00 € | Eintritt VVK: 15.05 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | Konzert

VLADIMIR HARKONNEN(KI), TERRITION(KI) und SARKAST(HB)

Sa 04.02.2017
Hafenklang | Party

For Dancers Only! "Northern & Rare Soul Club"
together with
Treasure Sounds "Rocksteady, Ska & Reggae Club"

- 2Floors
- Guest DJ's:
- Thomas Eiene (Get Ready, Oslo)
- Tom Blaue (Solid Soul, Frankfurt)
- The Rhythm Ruler (Rock Steady Ballroom, Berlin)

Start: 22:00
So 05.02.2017
Goldener Salon | Konzert

Contra Promotion presents
DREAM THE ELECTRIC SLEEP
BENEATH THE DARK WIDE SKY

Dream the Electric Sleep combine 70’s AOR and 80’s Darkwave, with a spacey, heavy post-rock intensity. Influenced by Led Zeppelin, The Beatles, Neurosis, Peter Gabriel, Pink Floyd, Tears for Fears, Soundgarden, and The Who, Dream the Electric Sleep have spent the last eight years crafting an expansive, eclectic sound.

The band was formed in Lexington, KY by Matt Page (vocals/guitar), Joey Waters (drums), and Chris Tackett (bass) in 2009. After two self-produced, independent releases, "Lost and Gone Forever” (2011) and "Heretics”(2014), Dream the Electric Sleep is preparing to release its third album, "Beneath the Dark Wide Sky,” which marks a clear shift in the band’s songwriting style and sonic quality.

"We decided we needed help realizing the vision we had for the new album,” says guitarist and vocalist Matt Page. "The songs were different enough from our earlier material that we felt they needed a new treatment and a fresh set of ears to help pull out the strengths and tighten up the ambiguities of each song. We contacted several producers we wanted to work with, and sent them the demos. We were thrilled to learn Nick Raskulinecz was interested in working with us. We went to Nashville to meet him and jam at Rock Falcon Studio and had a blast. There was a real chemistry between all of us and we knew we’d found our guy.”

Raskulinecz, who has produced multiple Grammy winning bands such as Foo Fighters, Mastodon, Rush, and Alice in Chains, helped shape "Beneath the Dark Wide Sky” with his commitment to crafting an emotive sound palette and capturing high energy performances.

www.dreamtheelectricsleep.com
www.facebook.com
dtes.bandcamp.com

Eintritt VVK: 17.20 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Mo 06.02.2017
Hafenklang | Konzert

Nadja (Doom, Ambient, CA) + Unknown Connection Failure (Post-Rock, HH)

Nadja besteht aus dem Multi-Instrumentalisten Aidan Baker und der Bassistin Leah Buckareff und wurde 2003 gegründet. Die Mischung aus schwerem Doom, Sludge und Metal kombiniert mit verträumtem Shoegaze und Ambient ist es, was die Band so besonders macht und auszeichnet.

Nadja hat bereits etliche Alben auf unterschiedlichen Labels wie Alien8 Recordings, Hydrahead Records, Important Records, Essence Music und ihrem eigenen Label Broken Spine Productions veröffentlicht.

Das Duo hat schon die ganze Welt bereits und auf verschiedenen Festivals wie SXSW, FIMAV, Roadburn und Unsound gespielt.

Ursprünlich kommen Aidan und Leah aus Kanada, derzeit wohnen sie in Berlin.

www.nadjaluv.ca
nadja.bandcamp.com
facebook.com

Unknown Connection Failure

www.unknownconnectionfailure.de
www.facebook.com

Eintritt: 10.00 € | Eintritt VVK: 9.50 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | DJ-Abend

Punkerstammtisch - Tischtennis-Rundlauf

Eintritt frei!

Start: 21:00
Di 07.02.2017
Hafenklang | Konzert

Modern Baseball + Supports: The Superweaks + Thin Lips

"They’re growing. So is their art." Modern Baseball zeigen ihre Entwicklung nicht nur mit dem neuen Album ,Holy Ghost’. Auch mit ihren Live-Shows geht die Band aus Philadelphia einen Schritt weiter. Für 2017 verkünden Modern Baseball ihre bislang umfangreichste Europa-Tour, fünf Termine davon spielen sie in Deutschland.

Erst im Mai dieses Jahres veröffentlichten Modern Baseball ihr drittes Album ,Holy Ghost’ auf Big Scary Monsters - "a wealth of infectious songs that are both sharply observed and sharply written" (Pitchfork). In kompakten 28 Minuten behandelt das Album eine beeindruckende Vielfalt an Emotionen. Es beschreibt Höhen und Tiefen, Tage in der Heimat und die schwierigen Momente der Band in den letzten zwei Jahren. Die nervöse Energie ihrer Jugend wandelte sich in emotionales Bewusstsein und akustische Stärke.

Nach ausverkauften Headliner Shows in mehreren Ländern sind Modern Baseball bestens für ihre "Tourope" Tour durch 20 europäische Städte aufgestellt. Am 7. Februar spielen sie dann im Hamburger Hafenklang.

www.facebook.com
twitter.com
www.youtube.com

The Superweaks
www.facebook.com/TheSuperweaks/
thesuperweaks.bandcamp.com

Thin Lips
www.facebook.com/XThinLipsX/
xxthinlipsxx.bandcamp.com

Präsentiert von: Delta Radio, Concert-news.de

Eintritt: 20.00 € | Eintritt VVK: 20.10 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Mi 08.02.2017
Goldener Salon | Konzert

Death Valley Girls (Rock'n'Roll, LA)

Death Valley Girls

Think of Death Valley Girls as an acid-tripping science experiment that’s been buried alive, and resurrected as a sexually liberated dystopian chain-gang. A cosmic scar, if you will, on the hills of Echo Park, where the experiment began in 2013 by proto-punk Bonnie Bloomgarden and guitarist Larry Schemel — who got lost in the desert, returned to their haunted garage in Echo Park, and pieced together their vision with shopworn images of sexploitation babes, a blood-soaked Iggy Pop, and Bloomgarden’s series of phantasms, the result of spending a year in a mental institution, where she planned her neon-glowing odyssey by listening to Black Sabbath and UFO, reading about alien conspiracy theories, and deriving her band’s moral compass from a line she saw in a movie:

"Everybody’s gotta be in a gang,” from campy sexploitation romp Switchblade Sisters (1975).

www.facebook.com
soundcloud.com

www.tixforgigs.com

Eintritt: 10.00 € | Eintritt VVK: 9.50 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Do 09.02.2017
Hafenklang | Konzert

Rainer Von Vielen (Bastard-Pop aus dem Allgäu)

Neues Album VÖ 03.02.2017
ÜBERALL CHAOS

Der Schlagzeuger hat sich mit Katja Riemann im Bett gefilmt und ist aus seiner Schauspiel-Agentur geflogen. Der Bassist hat sein Elektro-Dingsbums-Studium abgebrochen und sich ein Haus in Pforzheim gekauft. Der Gitarrist ruft rebellisch: "Empört Euch!" und geht zur Erholung Golf spielen. Und Rainer, der Sänger, der Namensgeber, dessen Texte man irgendwo zwischen Dendemann und Demokrit ansiedeln kann, beantwortet mit einer Engelsgeduld die immer gleiche Frage: "Hey Rainer, wie machst Du das eigentlich mit dem Obertongesang?"

Rainer von Vielen tragen seit rund zehn Jahren ihren Bastard-Pop in die Welt: Vom Hamburger Hafenklang zum Oberammergauer Heimatsound, vom Theater Basel zum Wiener Protestsongcontest, von der Tatort-Vertonung zum Fusion Festival.

"Ich habe Brücken errichtet, um den Holzweg zu vermeiden, habe Kreuzungen gebaut, woran die Geister sich scheiden."

Die vier Jugendfreunde aus dem Allgäu, alle Jahrgang 1977 und inzwischen unausgeschlafene Familienväter, veröffentlichen jetzt mit "Überall Chaos" ihr neues Album.

Mit Gitarre (Mitsch Oko), Bass (Dan le Tard) und Schlagzeug (Sebastian Schwab) erschafft die Band über elektronische Sounds ein vieldimensionales Klangbild. Indie-Disco, Alternative Rock, Weltmusik, Hip-Hop und Elektro-Pop. Bei alldem steht Rainer mit Kehlkopf-, Falsett- und Sprechgesang im Zentrum.

Seine Texte handeln von Sehnsucht nach innerer Ruhe, vom Kampf, den Alltag zu überwinden, vom Gefühl, alles gesehen zu haben und doch nichts zu wissen.

"Und musst du dich entscheiden, dann hast du keine Wahl. Denn du bist immer beides: Kopf und Zahl."

"Überall Chaos" ist ein Werk mit düsteren Vorahnungen in der Schwere unserer Zeit, ohne die Leichtigkeit des Seins zu vergessen. Die Komplexität unserer Wirklichkeit und der allgegenwärtige mediale Bildersturm machen das sechste Studioalbum der Band zu einem nachdenklichen Rundumschlag in elf Akten.

Während andere Bands sich in keine Schublade stecken lassen wollen, sind Rainer von Vielen gerne die Kommode. Eigen und geliebt ist Vieles doch erst, wenn es zwischen den Fächern klemmt und quietscht.

anhören:
tinyurl.com
www.rainervonvielen.de
facebook.com
tinyurl.com
tinyurl.com

www.tixforgigs.com

Eintritt: 14.00 € | Eintritt VVK: 12.80 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | Konzert

IN VOGUE RECORDS TOUR 2017
HOTEL BOOKS
Plus Special Guest: CONVICTIONS

Eintritt: 18.00 € | Eintritt VVK: 16.10 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Fr 10.02.2017
Hafenklang | Konzert

*Krawalli Krawalli*

Im Juli will sich die Herrschaftselite in Hamburg zum G20 treffen. Wir
werden Widerstand leisten und brauchen eure Unterstützung. Die Einnahmen
gehen direkt in den Protest, u.a. in das Camp, Anreisesolifond oder in
die Aktionskonferenzen. Mehr Infos unter: www.g20entern.org

Konzerte ab 21h:
holger (rotterdam | harcore/ punk)

Birth Struggle Death (hardcore)

Dagger Threat (metal/hardcore)

Backstabber

*Party (Beginn 23 Uhr)*

JJBeats

CLUBHUNTERZ

Thomas Hoffknecht (Micro.fon / Unknown Territory /District4)

Nico Riedel (Rappelkiste)

Open: 20:30 | Start: 21:00
Goldener Salon | Konzert

No More + Special Guest: Sonnenbrandt (Post-Punk, D)

Vom frühen Post-Punk & (No) Wave zum Dark Underground, vom EBM über Techno zum Electroclash - und wieder zurück!
Wenn es einen Song gibt, der die Bezeichnung Kult-Klassiker verdient hat, ist es "Suicide Commando" von NO MORE.
Auch heute ist der Song immer noch unverzichtbarer Teil vieler DJ-Sets von Dark Wave bis Electroclash, von EBM bis Post Punk, von Electronica bis Indierock.

Die, 1979 gegründete, Band löste sich 1986 zwar auf, aber NO MORE (verdichtet auf das Duo Tina Sanudakura und Andy Schwarz) schlagen im Herbst 2008 ein neues Kapitel der Bandgeschichte auf und nach 22 Jahren Pause wieder auf die Bühne.

Vom BIMfest in Antwerpen über Auftritte in Warschau, Kopenhagen, Athen, Stockholm, Mailand, Rom, Rotterdam, Hamburg, München, Berlin und Paris bis hin zum M'era Luna Festival spielen NO MORE erfolgreiche Auftritte in ganz Europa.

Seitdem sind drei neue Alben von NO MORE erschienen, zuletzt das hochgelobte "Silence & Revolt" von 2015.

nomoremusic.de
facebook.com
youtube.com

Nach 8jähriger Bühnenabstinenz wird die Hamburger Elektronik-Postpunk-Formation Sonnenbrandt mit neuer Besetzung und einem Set aus alten Klassikern den Abend eröffnen!

www.facebook.com
www.sonnenbrandt.com


www.tixforgigs.com

Eintritt VVK: 11.70 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Sa 11.02.2017
Hafenklang | Party

WobWob! presents: Sir Spyro.
RinseFM // Deep Medi // Dragon Punch // London
(Dubstep)

Sounds of the Sir!

Grime Sounds waren immer schon fester Bestandteil der WobWob Sets. Längst
überfällig, dass wir diesem Sound ein "Special" widmen. Wir haben dafür den
Mann der Stunde in Sachen Grime eingeladen:

Sir Spyro www.facebook.com (!)

Mit "Topper Top" hat er auf DEEP MEDi www.facebook.com
einen Überhit gelandet, der jetzt schon Kultstatus hat.

Legende ist Spyro auch wegen seiner wöchentlichen Radioshow auf Rinse FM
www.facebook.com "The Grime Show" (So, 22-24 Uhr) setzt
Standards. Hier war in den letzten Jahren jeder, der einen Namen in Grime
hat, zu Gast. Viele neue Tunes laufen schon lange vor dem Release exklusiv
in seiner Show.

Um die Nacht komplett zu machen haben wir unsere Homeboyz und -Girlz von
GrimeGrimeGrime eingeladen, das grimey WarmUp für den Sir zu übernehmen.
Danach wie gewohnt der WobMob!

Eintritt: 8,00 € bis 1 Uhr, 10,00 € danach

Eintritt: 8.00 €
 | Open: 23:00
Goldener Salon | Konzert

WOLVESPIRIT (Heavy/Psychedelic/Hard Rock / DE) + Hypertonus (HB)

WolveSpirit ist mehr als eine Band. Stopp, nicht schon nach diesem ersten Satz genervt die Augen verdrehen. Wir wissen ja alle, dass so etwas schnell daher gesagt ist, meist nicht mehr als eine werbewirksame Floskel. Meist. WolveSpirit ist anders. Überzeugter. Echter. Die Band brennt auf höherer Flamme, egal was sie tut. "Wir alle sind Freigeister", fasst Frontsängerin Deborah Craft zusammen. Der oberste Grundsatz der psychedelischen Rock-Traumfänger aus Würzburg lautet dann auch: Mach es selbst, wenn du wirklich zufrieden sein willst. Also noch so eine Floskel, die von jeder Band bemüht wird, die gerade mal ihre Gitarren selbst stimmt. Bei WolveSpirit steckt mehr dahinter. Aber das werdet ihr schon noch merken.

Die Truppe um die US-amerikanische Sängerin mit dieser Stimme, die die Toten aufwecken kann, hat auf bisher drei Platten und zwei EPs gezeigt, dass sie das nötige Rüstzeug besitzt, um mit den ganz Großen der Classic-Rock-Welt mitzuspielen. Das letzte Werk "Free" versetzte alle wichtigen Rock-Magazine in atemloses Staunen, animierte die Presse zu einfallsreichen Superlativen, verschaffte ihnen eine Support-Tournee für die großen Uriah Heep oder einen Auftritt beim Bulli- und Blumenkindertreffen auf Burg Herzberg. Das Besondere: All das geschah ohne die Hilfe eines großen Labels und eines ausgeklügelten Marketing-Plans. Es geschah aus dem Bauch heraus, möglich gemacht durch eine Band, die seit ihrer Gründung 2009 weit gekommen ist, dabei immer Herr der Lage war und nie den Fehler gemacht hat, sich zu verbiegen oder zu verraten, um eine Handvoll Platten mehr zu verkaufen. Leichter wurde es dadurch nicht. "Das ist der Preis, den wir für unsere Freiheit zahlen", so die Frontfrau. Sie wuchsen daran, lernten nie aufzugeben – und sind nach sechs Jahren eine gestandene Band, selbstbewusster denn je und durch nichts aus der Ruhe zu bringen. Das Schielen auf Erfolg, auf Chartpositionen, das überlassen sie gern den anderen.

www.wolvespirit.com
de-de.facebook.com

"Was machen wir denn jetzt? - Ja, egal, fang einfach an!" Genau so hat es 2011 begonnen, genau das ist bis heute der rote Faden dieser Band. Sie wollen einfach nur Musik machen. Instrumentale Musik zwischen Psychedelic und Funkrock mit dem Hang zu beinahe wahnsinnigen Sounds. Das ist Hypertonus. Die drei Bremer reißen mit und bieten ein weites Spektrum, das zwischen gewaltigen Sounds, die einen förmlich niederstrecken, sowie einer klanglichen Atmosphäre, die einem die Hand zum Aufstehen reicht, nichts vermissen lässt.

www.facebook.com

www.tixforgigs.com

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 13.90 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
So 12.02.2017
Hafenklang | Konzert

Heck

Nach ihrem umjubelten Auftritt auf dem Reeperbahn-Festival im September 2016 und der im November folgenden Headliner-Tour werden Heck wieder nach Deutschland kommen. Das Hardcore-Quartett aus dem englischen Nottingham hat sechs weitere Shows im Februar 2017 bestätigt, um ihr am 25. März 2016 erschienenes Album "Instructions" (NPAG Industries/Soulfood) live vorzustellen. Die Briten um den Sänger/Gitarristen Matt Reynolds treten in folgenden Städten auf: in Köln am 9. Februar 2017 im Prime Club, in Hamburg am 12. Februar 2017 im Hafenklang, in Berlin am 13. Februar 2017 im Maze, in Leipzig am 14. Februar 2017 im Naumanns im Felsenkeller, in München am 20. Februar 2017 im Backstage Club und in Saarbrücken am 22. Februar 2017 in der Garage.

2009 einigen sich Matt Reynolds (v, g), Jonny Hall (g, v), Paul Shelley (b, v) und Tom Marsh (dr) auf den Namen Baby Godzilla, unter dem sie ihre ersten EPs ("NPAG", 2010; "Oche", 2012; "Knockout Machine", 2013) herausbringen. Nach einem Rechtsstreit mit den japanischen Rechte-Inhabern des Namen "Godzilla" nennen sie sich ab 2015 Heck. Aber mit dem Namen ändert sich nichts, denn Heck sind eine dieser Bands, die man live gesehen haben muss und eine der größten Live-Attraktionen der letzten Zeit. Während einer Heck-Show gibt es keine Regeln, die Band ist ihr eigenes Publikum und bezieht dasselbe vor der Bühne aber genauso mit ein. Für Heck gibt es keine Grenzen und keinen Graben, der sie von ihren Anhängern trennen könnte. Anarchie scheint bei einem Live-Konzert von Heck Programm zu sein, die Show ist ein 360°-Erlebnis, bei dem es schon einmal vorkommen kann, dass sich die einzelnen Mitglieder an der Beleuchtung von der Decke hängen lassen oder sich selbst an der Bar einen Schnaps gönnen. Crowdsurfing auf Verstärkern gehört ebenso zum Heck-Standard. Live ist das Quartett kaum zu bändigen, was nicht nur die britische Presse in den letzten Jahren zu würdigen wusste. Auch altgediente Bands wie Limp Bizkit, Black Spiders, Gallows und Enter Shikari waren von Heck so beeindruckt, dass sie ihnen auf ihren UK-Tourneen einen speziellen Platz im Vorprogramm reserviert haben. Durch ihre unglaubliche Bühnen-Präsenz ist es auch kein Wunder, dass sie bei den "Kerrang! Awards” 2014 als beste Live-Band nominiert wurden. Auch die Kritiker sind sich einig: Wenn man an einer Heck-Show teilnimmt, ist man nicht nur passiver Zuschauer, sondern ein Teil derselben, ob man es will oder nicht!

Nach dem Rechtsstreit von 2015 hat sich zwar der Name geändert, aber nicht die Einstellung der Band: Mit ihrem von den Kritikern hochgelobten Debüt-Album "Instructions", das sie im März 2016 auf ihrem eigenen Label NPAG Industries veröffentlichten, haben sie ihre bisher reifstes und ambitioniertes Werk abgeliefert: eine kompromisslose Blaupause für Chaos, das die Grundlage für ihre legendäre Liste von Liveshows bildet. Heck sind eine der aufregendsten Newcomer der Hardcore-Underground-Szene und ein Muss für jeden Fan agiler Live-Action.

Eintritt: 17.00 € | Eintritt VVK: 16.10 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Mo 13.02.2017
Hafenklang | Konzert

Avec le Soleil Sortant de sa Bouche (Krautrock, CAN)

Ohne zu übertreiben kann man Avec le soleil sortant de sa bouche
als die Kraut-Funk-Supergroup Montreal's bezeichnen. Die Mitglieder, vormals in Experimental-Bands wie Panopticon Eyelids, Set Fire to Flames und Fly PanAm umtriebig, geniessen einen gewissen legendären Ruf als modernistische Avantgarde-Musiker par excellence und, besonders live, als Vordenker der elektronisch- und schweißtreibend-groovelastigen Version von Krautrock anno 2017.

Bei Avec le Soleil sortant de sa bouche trifft Psychodelic-Rock auf Experimental-Pop, Elektronik auf Afrobeat, Noise-Rock auf treibende Bassläufe. Nun veröffentlicht die Band um Ex-Fly PanAM-Mastermind Jean-Sebastien Truchy ihr neuestes Album Pas pire pop, I Love You So Much
auf dem kanadischen Kultlabel Constellation. Wie schon der Vorgänger "Zubberdust!" (2014) mäandert die Band hier musikalisch verspielt zwischen den Stilen und lässt sich nie auf nur einen reduzieren.

Rastlos und erfindungsfreudig wird das musikalische Groove-Gerüst von 2 Gitarren, Bass und Schlagzeug immer wieder von vorproduzierten Elektro-Versatzstücken oder Musique Concrete-Elementen durch- und unterbrochen.
Avec le Soleil sortant de sa bouche klingen dabei aber nie retro oder eklektizistisch, sondern betreten immer neue Wege.


soundcloud.com
cstrecords.com
www.facebook.com

www.tixforgigs.com

Eintritt: 12.00 € | Eintritt VVK: 11.70 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | DJ-Abend

Punkerstammtisch - Tischtennis-Rundlauf

Eintritt frei!

Start: 21:00
Di 14.02.2017
Hafenklang | Konzert

Subhumans (UK)
Sense (HB)

Die Band muss man wohl kaum erklären...Meilenstein des britischen Punkrocks!


SENSE aus Bremen hauen euch wütendem Endzeitpunk um die Ohren. Frühere
Bands der SENSIES waren unter anderen: KORRUPT, SAPERE AUDE, CHAOT-X...
sense-punk.bandcamp.com

Eintritt: 11.00 € | Eintritt VVK: 9.50 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | Konzert

Wolf People (Psych Rock, UK) + Phonetic Circle (Psych Beat, DE)

Am 11.11.2016 werden Wolf People ihr neues Album "Ruins" auf Jagjaguwar veröffentlichen. Das übergeordnete Thema darauf ist die Natur, die das Land zurückfordert. Die Transzendenz von Leben über Politik, Pflanzen über Menschen. Das Album fragt danach, wohin wir gehen und was als nächstes kommt. Wolf People sind Zeitreisende und ihre Werkzeuge Mythologie, Geschichte, fette Riffs, größere Beats und Elektrizität.

Mit "Ninth Night" präsentieren Wolf People einen ersten Kracher des
neuen Albums. Schau dir hier das Video dazu an:
www.dailymotion.com
Ninth Night on SoundCloud: soundcloud.com

"Ruins" wurde in Devon, Isle Of Wight und London aufgenommen und ist
das direkteste und intuitivste Wolf People Album bisher. Es reicht zurück in eine fruchtbare Vergangenheit, um uns zu zeigen wer wir heute sind, und nutzt gleichzeitig die moderne Technologie und Ideen, um unbekannte Zukünfte zu studieren.

wolfpeople.co.uk
www.facebook.com
soundcloud.com
people-ninth-night/

Phonetic Circle sind ein junges Trio aus Hamburg, das die Szene mit ihrem frisch fließenden, psychedelischen Sound aufmischt. Stilistisch zwischen Garage, Psychedelic und Progressiv Rock verbinden sich sphärischer Gesang, mit pulsierenden Basslinien und akzentuierten Drums mit kristallklarer Gitarre zu einem vielschichtigen Set aus Eigenkompositionen. Das Repertoire, bestehend aus kurzen, tanzbaren Stücken bis hin zu ausgedehnten Klanglandschaften, deckt dabei ein breites Spektrum ab. Ihre psychedelisch illuminierte Bassdrum schickt neben den Ohren dann auch die Augen auf die Reise. Der erste Vinyl-Release ist für kommendes Jahr geplant und wird sicher einige Köpfe verdrehen.

www.phoneticcircle.bandcamp.com
www.facebook.com

Präsentiert von ByteFM, VISIONS, hhv.de und eclipsed Rock Magazin

Tickets:
www.tixforgigs.com
love-your-artist.de

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 13.90 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Mi 15.02.2017
Goldener Salon | Konzert

Der Ringer
Soft Kill Tour

"Willkommen im Orbit. Willkommen auf der MS Ringer. Willkommen an der Schnittstelle zwischen analog und digital. Der Ringer aus Hamburg ist die Band, die sie auf keinen Fall verpassen sollten, wenn Ihnen Joy Division genauso am Herzen liegt wie, sagen wir, Frank Ocean. Wenn sie durchaus bereit dazu sind, sich künftig Google-Glasses aufzusetzen, aber dabei auf keinen Fall auf Bier verzichten wollen. Wenn Ihrer Meinung nach die Authentizität im Pop eh nur mit der Kraft der kollektiven Wunschmaschinen möglich ist. Eine sich immer steigernde, nie enden wollende große
Projektion. Nur um gemeinsam die verführerische Lüge vom Traum der ewigen Jugend weiter zu leben.

Der Ringer sind melancholische Cyber-Postpunks und spielen auf ihrem Debütalbum "Soft Kill" als Kinder der Kybernetik in ihrer Cloud und legen mit Vergnügen noch einen weiteren Filter über ihr bereits mit unzähligen Effekten bearbeitetes Selbstportrait. Die fünf Hamburger bieten uns eine zukunftsträchtige, hardcore-digitalisierte, entwaffnende wie entstaubte Rockmusik, die sich vor allem
weigert, Rock zu sein. Eher Luft sein möchte. Mit Der Ringer haben wir alle Zeit der Welt. Und trotzdem fühlt sich Ihre Musik in unseren Körpern so dringlich an, wie es nur der Sound einer Band in derBlüte ihres Lebens tut: Hier und jetzt. Wo und wann immer das auch sein mag."

www.facebook.com
soundcloud.com

New Video: www.youtube.com


Präsentiert von: Hamburger Morgenpost, Byte.fm, motor.de, concert-news.de, Musikblog & Spex

Eintritt: 14.00 € | Eintritt VVK: 13.90 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Do 16.02.2017
Hafenklang | Konzert

AUSVERKAUFT! - SOLD OUT!

Imperial State Electric
Live In Concert 2017
Support: Factory Brains

The band, with Nicke Andersson as its driving force, has toured constantly since the release of last years critically acclaimed "Honk Machine" (August 2015), and the expectations for this autumns release are set sky high.

The limited time period between "Honk Machine" and "All Through The Night" poses the question, and rightly so, how has the band has found time and creativity to record yet another album? Nicke's answer is clear: "We play rock 'n' roll music, if it takes four years to make a rock 'n' roll record
then you have most likely over analysed an art form that isn’t meant to be analysed at all. You should feel it and to me, this feels real good."

So, what are the immediate impressions of ”All Through The Night”? At the first listen, it is clear that the band is back with another strong album that takes you on a journey through well-known Imperial State Electric country with sparkling riffs, infectious melodies and simple but refined songwriting. However with each preceding record ISE have enjoyed raising a few eyebrows and expanding into some new territory. This new album is no exception, with the country tinged duet with Linn Segolson - "Break It Down"and the sweeping Spector-like strings of the title track - ”All Through The Night”.

Nicke Anderson and Imperial State Electric have an artistic expression that may seem almost too easy. But believe me (if not me, believe Tom Petty) - what Imperial State Electric do is not an easy thing, many have tried and almost as many have failed. With "All Through The Night” Imperial State Electric proves that they have raised their game another notch. Sure, they subscribe to the school of "less-is-more-greats" like Cheap Trick, The Clash, Tom Petty and The Ramones, but somehow they manage to make this fresh and vital as opposed to retro and overdone. On "All Through The Night", the band is everything and a little more than what you can ask of a rock ‘n’ roll album, whether the year is 1967 - 78 or 2016.

"All Through The Night" was recorded in Nicke Andersson's studio The Honk Palace and was mixed by Frans Hägglund (Samling, Last Days of April, The Hives).

www.imperialstateelectric.se
www.facebook.com

Eintritt: 21.00 € | Eintritt VVK: 20.50 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon

Techno + Tischtennis

Open: 21:00
Fr 17.02.2017
Hafenklang | Party

"Destination: Kingston meets Bump'n Grind" Massaya
Soundsystem (HH) & Remedy Sound (HH)
Reggae, Dancehall, HipHop, Ska, Dub

Eintritt: 7.00 €
 | Open: 23:00
Goldener Salon | Konzert

Friends Of Gas (München, Staatsakt) + Kristen (Poland)

Eine Schockfront zieht über das Land: Fünf Personen auf engem Raum, tagsüber in einem Van, abends auf festen Elementen, senden heftige elektromagnetische Wellen aus. Körperschall, bis dass die Wände wackeln und jeder Bühnenboden sich in eine Sonnenoberfläche verwandelt! Haben Sie schon einmal von so einem Körperschall gehört? Ja? Verzeihung, das war eine Fangfrage für unsere lieben Infotainment People. Es bringt ja nichts, etwas von oder über Schall zu hören oder zu wissen – man muss es am eigenen Leib erfahren. Erleben, wie das ist, wenn ein Festkörper zu einem vibrierenden Schallbeschleuniger mutiert. Das Beben. Das Flattern. Das Wabbeln. Dabei geht es gar nicht primär um Volumen. Auch ein Posaunenengel muss wissen, was er tut. Und Friends Of Gas wissen, was sie tun!

Das Zentralmassiv: Die pointierten Lyrics und die gewaltige Stimme von Nina Walser! An dieser Stelle kann der Autor dieses Infobriefes nicht umhin, für einen Augenblick und wild gestikulierend vor die Leser zu treten, und auszurufen: Mein lieber Herr Gesangsverein! Diese Stimme ist eine Sensation! Nina Walser klingt und sieht aus wie die Tochter oder Enkelin von Rod Stewart! Nur dass Nina im Gegensatz zu ihrem Alten gehörig was von Postpunk und von Minimalismus versteht. Ihre reduzierte und schneidende Sprache trifft den Nagel einfach auf den Kopf. Wann gab es in der deutschsprachigen Rockmusik je eine ähnlich kehlige Dringlichkeit, eine solch kernige Drastik? Nie!

präsentiert von SPEX, Musikblog.com, Staatsakt, ByteFM und dq agency

friendsofgas.com
www.facebook.com
friendsofgas.bandcamp.com

www.facebook.com
kristenband.bandcamp.com

www.tixforgigs.com

Eintritt: 12.00 € | Eintritt VVK: 11.70 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Sa 18.02.2017
Hafenklang | Party

Drumbule- Drum'n Bass

2 Floor Party

JUMPAT (Basswerk//Köln)
IAKA (Plainaudio/Drumbule//HH)

soundcloud.com
soundcloud.com

Open: 23:00
Goldener Salon | Konzert

AUSVERKAUFT - SOLD OUT!
Moscow Death Brigade
+ Support

After Show:
Drumbule 2nd Flooor
Affenklang feat Killa Instinct (UK/Britcore)

Eintritt: 10.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Mo 20.02.2017
Hafenklang | Konzert

The Underground Youth (Noise/Psych, UK)

The Underground Youth aus Manchester schaffen es wie keine andere Band, rauhen Post-Punk mit psychedelischen Elementen zu verbinden. Die Band hat mittlerweile drei LPs über Fuzz Club Records veröffentlicht. Im September 2015 erschien das aktuelle Album "Haunted", ein "Jesus & Mary Chain"-esques Noise-Erlebnis sondergleichen.

2017 sind sie wieder auf Tour und haben ihr neues Album 'What Kind Of Dystopian Hellhole Is This?' im Gepäck, das am 15.02.2017 erscheint.

www.facebook.com
fuzzclub.com

www.tixforgigs.com

Eintritt: 12.00 € | Eintritt VVK: 11.70 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | DJ-Abend

Punkerstammtisch - Tischtennis-Rundlauf

Eintritt frei!

Start: 21:00
Di 21.02.2017
Hafenklang | Konzert

SOUND OF LIBERATION presents:
"DEVIL'S HARVEST 2017 TOUR"
with: BELZEBONG + tour support SONIC WOLVES (feat. drummer of UFOMAMMUT)

Eintritt: 16.00 € | Eintritt VVK: 15.05 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Mi 22.02.2017
Goldener Salon | Konzert

Christian Kjellvander
Support: Andreas Kretschmer

Ich schreibe diese Zeilen als Fan und als Freund von Christian Kjellvander. Beides bin ich seit 2002.
Damals, als wir uns kennen gelernt haben, stand die Veröffentlichung seines Albums "Songs From A Two-Room Chapel" unmittelbar bevor. Und seit damals schreibe ich diese Texte für ihn ... als Freund und als Fan. Wir haben viele besondere Momente miteinander erlebt. Einmal hockten wir in Christians Küche in Malmö, als er die Gitarre nahm und mir das Album "Faya" vom ersten bis zum letzten Ton vorspielte. Ein anderes Mal hörten wir uns in seinem Wohnzimmer in Rynge das fertig abgemischte "I Saw Her From Here/I Saw Her From There" an. Und dann war er bei mir in Dänemark und spielte mir die Demobänder für "Rough and the Rynge" vor. Als Christian sich dann in einem winzigen schwedischen Dorf eine alte Kirche kaufte, habe ich ihn mit meiner Familie dort besucht, kurz vor den Aufnahmen zu "The Pitcher". Es war ein sehr tröstliches Gefühl, durch diesen großen, wunderschönen Raum zu gehen, seinen herrlichen Klang wahrzunehmen und zu wissen, dass er auf vielen zukünftigen Alben verewigt werden würde. Danach wurde das Ganze dann ein bisschen wenigerromantisch: Sein neues Album "A Village: Natural Light" hat er mir jedenfalls als Soundcloud-Link zugeschickt. Na ja, was will man machen? Wir leben im 21. Jahrhundert, Christian ist immer unterwegs und ich bin immer
online. Ich hatte, ehrlich gesagt, befürchtet, dass wir uns mit der Zeit musikalisch auseinanderentwickeln würden. Dass unsere besonderen Momente an Bedeutung verlieren würden. Und deshalb bin ich jetzt überglücklich. Weil dieses neue Album sein Bestes überhaupt ist. Es ist wirklich unglaublich gut, Leute! Ich war schon immer überzeugt, dass Christian Kjellvander zu den ganz Großen gehört, aber dieses Album ist der letzte Beweis, da bin ich mir ganz sicher. So, jetzt könnt ihr die PLAY-Taste drücken.

www.christiankjellvander.com
www.facebook.com

Andreas Kretschmer:

Youtube:
www.youtube.com
youtu.be

Soundcloud:
soundcloud.com


www.tixforgigs.com

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 13.90 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Jetzt Ticket sichern!!!
Do 23.02.2017
Hafenklang | Konzert

WALKING DEAD ON BROADWAY
Record Release Tour 2017

Eintritt VVK: 17.20 €
 | Open: 19:00 | Start: 20:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | Party

Kraniche - Exil

ekman / live (belgien)
ratkat
pelle buys


https://www.youtube.com/watch?v=TOVmKTogw3o

https://www.discogs.com/de/artist/480354-Ekman

Eintritt: 8.00 €
 | Open: 22:00
Fr 24.02.2017
Hafenklang | Konzert

Damaged Goods Festival #2
"Les jeux sont faits"

Nach unserem "Stockholm Syndrome"-Festival 2016 warten wir 2017 mit drei absoluten Leckerbissen aus Frankreich und Belgien auf!

Diesmal dabei:
THE NAMES (B)
www.facebook.com
FRUSTRATION (F)
www.facebook.com
CHARLES DE GOAL (F)
www.facebook.com

Nach den Konzerten findet im Goldenen Salon die reguläre Damaged Goods Party statt!

www.tixforgigs.com

Eintritt: 20.00 € | Eintritt VVK: 17.25 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Sa 25.02.2017
Hafenklang | Konzert

The Monsters + Es war Mord (Garagepunk CH/HH)

The Bastards can't dance – Konsekration

The Monsters
30 Jahre Monsters! 30 Jahre Garagepunk! 30 Jahre Fuzz! Oder anders gesagt, es gibt kaum eine epochalere europäische Band die zudem so sehr für ungeschliffenen Rock’n’Roll steht und dabei komplett authentisch geblieben ist, wie die Chorknaben um Reverend Beat-Man. Nach wie vor klingt ihr Sound nach einem krakeelenden Bastard von Hasil Adkins und GG Allin, vielleicht noch mit etwas Miracle Workers Sexyness vermischt.
Egal! Was einem zu ihrer Musik alles für Bilder einfallen könnten: z.B. Wenn Spinal Tap sich mit 11 zufrieden gegeben haben, dann wird hier bis 15 aufgedreht. Aber was soll's, ihr wisst sowieso, dass es ein Pflichttermin ist, schließlich ist es ihre einzige Show im Norden.

Es war Mord
Es war Mord ist eine Band aus Berlin, mit zwei Gitarren, Bass, Schlagzeug, einem sehr authentischen Sänger der deutsche Texte verfasst und von Dingen singt, die in kein Micky Maus Heft passen, oder anders keine Poesie sondern phonetische Willkür.
Es war Mord sind: Sepp, Dietmar, Markus, Tom und Stunk.
Es war Mord Vorgängerbands: the Rest, Vorkriegsjugend, zerstörte Jugend, Situations, Jingo de Lunch, Kumpelbasis, Porno Patrol, No Alligians und die Skeptiker.

Veranstaltet wird das Ganze von The Bastards can’t dance – The Sopisticated Vinyl Association, dem neuen Baby von Gregor / Sounds of Subterrania. The Bastards can’t dance ist ein Club für Special Editions und die Konsekration beginnt um 20:00 Uhr. Im übrigen gibt es auch das erste Schätzchen und zwar die Special Edition Version der neuen Monsters Scheibe zu bestaunen und erwerben. Die Platte ist nicht im Handel erhältlich, also ein weiterer Grund sich den Termin dick im Kalender einzutragen.

www.tixforgigs.com

Eintritt: 18.00 € | Eintritt VVK: 15.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
So 26.02.2017
Hafenklang | Konzert

L.A. Witch (Psychedelic Garage Punk, L.A.) + Telegram (Indie, UK)

L.A. Witch wissen die Dämone des Pop zu bändigen. Auch wenn die Band erst seit ein paar Jahren existiert, reichen die Wurzeln ihrer Musik bis weit in die 60er Jahre hinein; die eine führt zu Garage Bands wie The Pleasure Seekers und Sonics, die andere zu Dead Moon und den Breeders.

Die Songs von L.A. Witch klingen wie eine Bande von Kindern, die sich auf dreckigen Spielplätzen herumtreiben und keine Angst davor haben, sich beim Spielen die Knie blutig zu schlagen und nach Einbruch der Dämmerung noch draußen zu sein.

lawitch.tumblr.com
www.facebook.com

Telegram veröffentlichten im Oktober 2013 ihre Debütsingle "Follow" und versetzten erst England und dann die internationale Indie-Welt in Staunen. Der Guardian brachte es auf den Punkt: Telegram sehen nicht nur aus wie eine Synthese aus allen Indie-Genres, sie klingen auch so. Und das war als großes Kompliment gemeint! Da schwingen besagter Indie, ganz viel Psych und auch der frühe Punk. Der charismatische Frontmann Matt Saunders kommt aus Wales und hört sich (fabelhaft!) exakt so an. Der ehemalige Gitarrist Matt Wood arbeitete 18 Monate im Faust Studio der Krautrock-Legende Hans Joachim Irmler. Und auch wenn Matt inzwischen durch Pip Stakem ersetzt wurde, blieb der Sound der 70er doch in den Klamotten hängen wie, wir erinnern uns gerne, Zigarettenrauch in einem verqualmten Club. Oli Paget-Moon (Bass) und Jordan Cook (Drums) sind die grundsolide, energetische Basis des Konstrukts Telegram.

www.telegram-band.com
www.facebook.com

www.tixforgigs.com

Eintritt: 10.00 € | Eintritt VVK: 9.50 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Mo 27.02.2017
Hafenklang | Konzert

Wormrot (Grindcore, Singapore) - Support bitte melden!

Eintritt: 12.00 € | Eintritt VVK: 11.70 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | DJ-Abend

Punkerstammtisch - Tischtennis-Rundlauf

Eintritt frei!

Start: 21:00
Di 28.02.2017
Hafenklang | Konzert

Fred & Toody from Dead Moon
Support: Top Down

Eintritt: 16.00 € | Eintritt VVK: 15.05 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!