Vorschau

Mo 01.09.2014
Goldener Salon | DJ-Abend

Punkerstammtisch - Tischtennis-Rundlauf

Eintritt frei!

Start: 21:00
Di 02.09.2014
Hafenklang | Konzert

Little Caesar (Los Angeles, USA)

Eintritt: 16.00 € | Eintritt VVK: 15.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Mi 03.09.2014
Hafenklang | Konzert

The Delta Saints (Nashville, USA)

Often leaning on the simple descriptor, "Bourbon-fueled, Bayou rock", The Delta Saints
are a Nashville-based quintet composed of Ben Ringel (vocals/resonator guitar), Dylan
Fitch (lead guitar), David Supica (bass), Ben Azzi (drums), and Nate Kremer (organ).
They have spent the past six years carving out their very own space in the musical
gray-area occupied by other blues-inspired artists like Gary Clark Jr., Tedeschi Trucks
Band, and North Mississippi Allstars. The band’s founding members met in the fall of 2007 as a group of college transfer students looking for drinking buddies. Friday night
hangs quickly turned into Friday night jam sessions, and before they knew it, a friendship had formed. The discovery of their shared passion for creating and performing music eventually brought about the need for a name. Ringel’s upbringing in south-central Louisiana seemed an obvious connection, but he will be the first to tell you, "It just sounded right.” He continues, "One day we'll make up a great story about how we got our name. It will involve prison and bourbon and voodoo, but until then, the truth will have to suffice."

www.thedeltasaints.com
www.facebook.com

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 13.90 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Jetzt Ticket sichern!!!
Fr 05.09.2014
Hafenklang | Konzert

SPEX & Putpat präsentieren:
HGich.T live!
Support: Tony Draht
+ DJ IGOR ACID AMORE

Eintritt: 13.00 € | Eintritt VVK: 11.70 €
 | Open: 21:00 | Start: 22:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon

Bass-Stübchen

www.facebook.com
Das Bass-Stübchen wurde ins Leben gerufen, um mit verschiedenen elektronischen Musikstilen zu spielen. Und genau damit fangen wir jetzt auch an. Nachdem wir mit Euch schon so einige grandiose Swinging-Hell-Partys feiern durften, öffnet das Bass-Stübchen am 05. September im Goldenen Salon des Hafenklangs seine Pforte zu einer Party voller melodiöser, grooviger und treibender Beats aus den Bereichen Tech-House, House, Deep-House und Minimal.

Und genau deshalb haben wir es uns nicht nehmen lassen, ein aufstrebendes junges DJ-Duo aus Bremen zu engagieren, das in letzter Zeit mit einem fulminanten Fusion-Set und einer großartigen Eigenproduktion auf dem Hamburger Label "Ton Liebt Klang" auf sich aufmerksam gemacht hat. Daher freuen wir uns ganz besonders auf Audio Stunts & Mahumba, die uns vollständig konfettinisieren werden! :-) Diese beiden Jungs solltet Ihr nicht verpassen, denn ihre Mischung aus organisch verspieltem Tech- und Deep-House mit fiesen Basslines und Melodien irgendwo zwischen Handtaschen-House und Gangster-Groove ist ein wahres Sounderlebnis

Ebenfalls mit an den Reglern steht Luke Schoeber. Luke sorgt mit seinen Sets stets für glückliche Gesichter, da diese eine Mischung aus verspielten Gute-Laune-Sounds, floorwärts treibenden Brettern und sahnigen Melodien sind. Hüpfende Herzen und Füße sind hier garantiert. Das haben schon viele von uns oft genug auf der einen oder anderen Elbgau-Party genossen.

In der Hamburger Partyszene ebenfalls kein Unbekannter ist Max Matteo. Max ist der Mann für alle Fälle. Sein musikalisches Spektrum reicht von Voll-auf-die-Fresse bis hin zu Das-Sofa-und-ich-sind-eins. Das hat er schon unzählige Male – unter anderem bei seiner eigenen Partyreihe IV – unter Beweis gestellt. Da wir aber im Goldenen Salon definitiv keine zusätzlichen Sofas aufstellen, könnt Ihr Euch ausmalen, was Euch erwartet …

Last but not least gibt es an diesem Abend natürlich auch wieder musikalisches Zuckerbrot & Peitsche von Heiße Pladde. Auf sämtlichen Swinging-Hell-Partys hat er uns schon mit seinen schweißtreibenden, groovigen Electro-Swing-Sets beglückt. Und er wird uns auch mit genauso einem Set – diesmal allerdings ohne Electro-Swing – nicht still stehen lassen. Das rundet eine Nacht ab, die nicht dazu dienen wird, dem Stillstand zu frönen!

Euer Bass-Stübchen

PS: An der nächsten und etwas größeren Swinging-Hell-Party arbeiten wir bereits im Hintergrund. :-)

----------------------------------------------------------------

Audio Stunts & Mahumba

soundcloud.com

----------------------------------------------------------------

Luke Schoeber

soundcloud.com

----------------------------------------------------------------

Max Matteo

soundcloud.com

----------------------------------------------------------------

Heiße Pladde

soundcloud.com

----------------------------------------------------------------

Eintritt: 7.00 €
 | Open: 23:00 | Start: 23:00
Sa 06.09.2014
Hafenklang | Party

FOR DANCERS ONLY!
together with
TREASURE SOUNDS ALLNIGHTER

Northern Soul, R&B,Modern Soul, Ska,
Boss Reggae & Rocksteady on 2 floors!

Line Up:
Greg BeLson // Los Angeles, Divine Chord Gospel Show
Thomas Eiene // Oslo, Get Ready Club
Tolbert // Rare Pleasure Soul Club
Dan The Man // Treasure Sounds Allnighter
Matu // For Dancers Only
Hei-ko Treasuresounds // Treasure Sounds Allnighter
The Jan // For Dancers Only, Hamburg Soul Weekender

event on facebook:
www.facebook.com

Eintritt: 8.00 €
 | Start: 23:00
Mo 08.09.2014
Hafenklang | Konzert

This Will Destroy You (Austin/Dallas, TX, USA)
+ Lymbyc System (Brooklyn, NY, USA)

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 13.90 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | DJ-Abend

Punkerstammtisch - Tischtennis-Rundlauf

Eintritt frei!

Start: 21:00
Mi 10.09.2014
Hafenklang | Konzert

Club-Mestizo presenta:
iLLBiLLY HITEC feat. Longfingah Dub-Breakbeat-Hip-Hop-Jungle aus (B)

iLLBiLLY HiTEC verschmelzen live Drums, dicke Bässe, Offbeats, eingängige Melodien und live
Dubbings zu einem Set, dass die Energie einer traditionellen Live-Show mit dem Flow und der Abwechslung eines DJ-Sets verbindet. Musikalische Kollaborationen mit Künstlern aus der gesamten Welt, geben dem individuellen Sound zusätzlich einen Charakter, der die Produktionen von iLLBiLLY HiTEC zum vielleicht interessantesten Export ihres Genres aus Deutschland macht.
Seit 2008 konnten die sympathischen Frickler ihre Qualitäten auf hunderten Shows in ganz Europa, Indien, Japan, Hong Kong oder Mexiko beweisen.
Sie landeten schnell im Line Up von Summerjam, Deichbrand, Taubertal, Uprising, Boomtown Fair, Open Flair, Rototom, Sunsplash, Reggae Jam oder dem Fusion Festival.
Auch SEEED wurden aufmerksam und bestellten sich den einzigen offiziellen Remix zu ihrer Single "Augenblick" (exklusiver Release auf Spotify).
Das erste Album "Reggaetronics" (Echo Beach, 2013) erhielt zudem durchweg positive Kritiken, lief auf einigen Radios in der Rotation (Funkaus Europa, Bayern 3), und setzte ein Zeichen, dass Reggae aus Deutschland internationaler denn je ist, und keineswegs verstaubte Klischees bedient.
Diesen Herbst sind sie wieder mit Longfingah am Gesang auf Tour, um ihre neue Platte
"Reggae Not Dead" vorzustellen.

www.illbillyhitec.de

www.soundcloud.com

www.youtube.com

Eintritt: 10.00 € | Eintritt VVK: 9.50 €
 | Open: 20:30 | Start: 22:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Do 11.09.2014
Hafenklang | Konzert

The Graveltones (UK) + The 2930's (Guss Brooks von THE BOSS HOSS)

THE GRAVELTONES gelten derzeit als Londons heißester Insider Tipp. Ihre Lyrics werden verglichen mit denen von Bob Dylan, die Gitarrenriffs mit Rage Against The Machine, Vocals mit Howling Wolf und Beats mit Led Zep’s Bonham. Da ist es nicht verwunderlich, dass The Graveltones immer mehr Aufmerksamkeit erregen und einschlagen wie eine Rock
‘n‘Roll-Bombe. Ein leicht und eindeutig zu identifizierender Sound, der auch in 20 Jahren noch hier sein wird.

2013 war ein äußerst erfolgreiches Jahr für die Band: beeindruckende 350 Shows in ganz Großbritannien, Europa und Australien, darunter 4 UK-Touren mit Bands wie The Temperance Movement, den amerikanischen Rockern von Rivals Sons sowie einen Auftritt beim diesjährigen Download Festival. Ihre Debut EP, welche in nur 2 Tagen aufgenommen wurde, ist bei Medien und Fans im gleichen Stil eingeschlagen wie jeder der explosiven Live Auftritte. Der Song ‚I want your love‘ ist in ganz Großbritannien durch die TV Werbungen der irischen Lotterie und des Kosmetikriesen RIMMEL LONDON - in der auch Kate Moss zu sehen ist - bekannt geworden. Als Folge wurdenGitarrist und Sänger Jimmy O und Drummer Mikey Sorbello als ‚ Best New Band‘ bei den CLASSIC ROCK AWARDS 2013 nominiert. In Deutschland waren THE GRAVELTONES bereits als Supportband für The BossHoss in einem Siegeszug durch die Arenen unterwegs.

THE GRAVELTONES haben Anfang 2014 ihre erste Solotour durch Deutschland erfolgreich
abgeschlossen und diese lief so gut, dass die beiden Jungs ihr Debütalbum "don't wait down" in diesem Jahr gleich ein weiteres Mal in deutschen Clubs präsentieren möchten.
Zur Tour erscheint ihre neue Single "Forget About The Trouble”. Des Weiteren spielen Sie vorabeinige Open Airs und Supportshows mit The Boss Hoss.

Wer THE GRAVELTONES bisher noch nicht live gesehen hat, sollte das schleunigst tun. Der Sound bringt die Herzen & Seelen zum Rocken und lässt auf eine erfolgreiche Zukunft für diese 2 talentierten, liebenswerten Jungs hoffen! Es erwartet uns eine musikalische Mixtur aus AC/DC, The White Stripes und den frühen The Black Keys-Rock'n'Roll Dauerfeuer
garantiert!

www.thegraveltones.com
www.facebook.com

Ohne Kompromisse sind The 2930 ́s jenseits aller musikalischen Genre-Grenzen unterwegs
ohne ihren Rock ́n ́Roll-Wurzeln dabei untreu zu werden. Bereits ihr Erstling die EP "The Ride"
(2010) lieferte den besten Beweis dafür – sechs Songs wie ein Faustschlag in die Magengrube, der alle bisherigen Sinne durcheinanderwirbelt. Nicht umsonst hat das Dynamite-Magazin diese EP mit vollen sechs Sternen bewertet.

Aus der Taufe gehoben wurden The 2930 ́s im Jahr 2009 von Guss Brooks. Der Berliner ist
eigentlich besser bekannt als Bassist von The BossHoss, doch er wollte noch mehr. Er
schaffte es, den australischen Rock ́n ́Roll - Derwisch The Josh in das Sonnenstudio nach Berlin zu locken. Auch dieser suchte als Gitarrist und Sänger zahlreicher Rockabilly-Bands nach Möglichkeiten, mal etwas Neues auf die Beine zu stellen und Szene-Konventionen zu sprengen. Komplettiert wird das Trio durch The Stig, dem geheimnisumwitterten Schlagzeuger aus Dresden.

Nach etlichen Live-Auftritten, unter anderem ein Support-Gig für Triggerfinger aus Belgien, haben sich die drei von einem Geheimtipp zu einer ernstzunehmenden Größe auf der Bühne entwickelt. Ihre Live-Shows sind einerseits laut, hart und explosiv, dann aber überraschen sie mit Blues-und Motown-Klängen. Tex Morton beschrieb diesen Style als eine Mischung aus AC/DC und Kiss.

2014 soll dann endgültig das Jahr von The 2930 ́s werden. Es steht das neue und langerwartete Langspiel-Album in den Startlöchern. "Reaching the highs / Touching the lows” wird genau dort ansetzen, wo "The Ride” aufgehört hat: Kick Ass-Rock, der genau dahin geht, wo erhingehört. Zum Album-Release haben die Jungs bereits zwei Musikvideos am Start, beide Songs zu den Videos wurde produziert und gemixt von keinem geringeren als Hoss Power von The BossHoss. Zudem ist eine Release-Tour geplant, der The 2930 ́s auf ihrer Rock ́n ́Roll-Mission durch Deutschland und Europa führen soll.

www.the2930s.de
www.facebook.com

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 13.90 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Fr 12.09.2014
Hafenklang | Konzert

Alte Sau (HH)
Hildegard von Binge Drinking

Alte Sau
Kein Bass aus Bass, keine Gitarre aus der Gitarre, keiner bläst, streicht oder fummelt am Laptop. Was bleibt sind 2 Orgeln gespielt von 10 Fingern und einem Fußpedal – das Schlagzeug ist von der Firma "Spärlich" und der Gesang ist so uralt und klar, daß man froh ist, daß man auf die richtige Sprache gesetzt hat. Ab und zu faucht ein Chor dazu und ist auch schon wieder weg wie der verpasste TGV Nizza - Montpellier. Das Ganze wabert relativ flott Richtung digitaler Sitzblockaden, von denen, die noch so bescheuert sind, die versuchen gegen die Mainstreammaschinenwelt was zu unternehmen, aber dieser Gegner ist unbezwingbar geworden - für immer - es sei denn, er zerstört sich selber, aber dafür braucht er Gründe und die gibt’s nicht, denn es geht ihm gut. Er stopft sich natürlich alte Tischdecken in seine Mainstream Öhren, weil nur Orgel, Schlagzeug und Gesang verarbeitet er nicht so gut....er wird mitten in der Nacht aufstehen und sich übergeben, und das Licht bleibt aus in seiner Wohnung und bei dieser Musik auch für immer....

ALTE SAU sind:
Rebecca Oehms: Orgel
Raoul Doré: Schlagzeug
Jens Rachut: Gesang
plus: Die sibirischen Falten

Eintritt: 12.00 € | Eintritt VVK: 11.70 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | Konzert

KLINGONZ (UK/PSYCHOBILLY)
+ HARD FALL HEARTS (US/ROCKABILLY/PSYCHOBILLY/PUNK)

1988 kamen Sie aus dem All auf die Erde, und seitdem treiben die vier KLINGONZ hier ihr Unwesen. Die KLINGONZ toppten schon damals durch ihr mehrheitlich unbekleidetes, bemaltes Auftreten und ihr sehr schnelles Spiel die bisherigen Höchstwerte der Szene. So schnell war Psychobilly bisher noch nie. Ihnen gelang es aber trotzdem, nicht vollständig im Trash zu versinken und das Wrecking bei den ersten Auftritten auf dem europäischen Festland war irre, zu schnell für viele und damals ungewohnt hart. Die gute Laune der vier machte aber schon damals einfach nur Spaß und dass es auch heute noch so ist, beweisen sie immer wieder auf ihren Konzerten.
www.facebook.com

HARD FALL HEARTS
www.facebook.com

Eintritt: 13.00 € | Eintritt VVK: 11.70 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Jetzt Ticket sichern!!!
Sa 13.09.2014
Hafenklang | Konzert

death or better days presents:
Frustration (Heavy Hardcore I Dublin, IRL)
+ Nibiru (Rock/Hardcore/Metal I Dublin, IRL)
+ Totem Skin (Blackened Hardcore/D-Beat I Dalarna, SE)
+ Outlawed (Hardcore I Oldenburg)

Frustration (Heavy Hardcore I Dublin, IRL)
www.facebook.com
www.youtube.com

Nibiru (Rock/Hardcore/Metal I Dublin, IRL)
www.facebook.com
www.youtube.com

Totem Skin (Blackened Hardcore/D-Beat I Dalarna, SE)
www.facebook.com
www.youtube.com

Outlawed (Hardcore I Oldenburg)
www.facebook.com

more Infos will follow soon

Open: 18:00 | Start: 18:30
Hafenklang Late Night | Party

WobWob! presents: AMIT.

Open: 00:00 | Start: 00:00
Goldener Salon | Konzert

Rodha (HH) + Blood Patrol (Darmstadt) + Gorgonoisid (Frankfurt)

RODHA sind akustische schlechte Laune mit Licht am Ende des Tunnels. Ihre Mischung aus krachendem Sludge, groovendem Stoner-Metal und einer Prise Hardcore treibt innere Dämonen aus.

Seit 2012 hat sich die Hamburger Band einen Namen in der kleinen aber lebendigen
Underground-Szene gemacht und stand schon mit Eyehategod, Kylesa und Kadavar auf
einer Club-Bühne. RODHAs erstes Album WELTER THROUGH THE ASHES erscheint am 13. September. Die 55-Minuten-Platte entstand im Laufe eines Jahres in Eigenregie und mit Hilfe von Freunden. Damit bleibt die Band dem DIY-Gedanken treu, wie schon mit der 2012er Demo RAW.

Der Release wird am 13. September im Goldenen Salon am Hamburger Hafen zelebriert. Für einen lauten und frischen Support sorgen BLOOD PATROL aus Darmstadt und GORGONOISID aus Frankfurt.

rodha.de
de-de.facebook.com
www.bloodpatrol.de
www.facebook.com
bloodpatrol.bandcamp.com
gorgonoisid.bandcamp.com

Eintritt: 7.00 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
So 14.09.2014
Hafenklang | Konzert

Club-Mestizo presente:
ZOMPA Rock-Dub-Raggamuffin-Electro-Alternativ aus Perpignan (F)

Zompa Fa­mi­ly ist ein viel­ver­spre­chen­des 8-köp­fi­ges Band­kol­lek­tiv aus Per­pi­gnan, das die­ses Jahr nach bis­her 2 EPs ihr ers­tes, selbs­be­ti­tel­tes Album in Ei­gen­pro­duk­ti­on raus­ge­bracht hat. Das Album mit 12 Songs plus einem zu­sätz­li­chen Hi­d­den Remix macht ein­fach nur Spass: es ist so ab­wechs­lungs­reich wie zu bes­ten Mano Ne­gra-​Zei­ten, Ska wech­selt sich mit Reg­gae und Rumba ab, Ragga mit Punk und Drum'n'Bass, eben­so der Ge­sang von An­drea und Axel­le, mal auf nea­po­li­ta­nisch (Sän­ger An­drea kommt aus Nea­pel), mal auf fran­zö­sisch und dann wie­der spa­nisch oder auch mal auf eng­lisch oder ka­ta­lan. Zompa Fa­mi­ly kön­nen zwi­schen­durch auch mal mit ru­hi­gen ty­pi­schen ita­lie­ni­schen Reg­gae ("Ti li­be­re­rai") auf­war­ten, aber nur, um im nächs­ten Mo­ment wie­der los­zu­ro­cken und zu toas­ten. Zompa Fa­mi­ly ste­hen mit ihren Tex­ten ganz in der Tra­di­ti­on so­li­da­ri­scher Mes­ti­zo-​Bands, The­men wie Ras­sis­mus, Aus­beu­tung und Wi­der­stand da­ge­gen wer­den aber we­sent­lich deut­li­cher an­ge­packt als bei den meis­ten Bands die­ser Rich­tung. Klas­se Texte und ein schö­nes Art­work run­den das Album ab, so dass wir nur hof­fen kön­nen, dass mehr Leute die Zompa Fa­mi­ly ent­de­cken. Checkt sie aus, hier kommt etwas Gros­ses…!

www.zompafamily.com

www.youtube.com

Eintritt: 10.00 € | Eintritt VVK: 9.50 €
 | Open: 20:30 | Start: 22:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Mo 15.09.2014
Hafenklang | Konzert

Heat (Berlin, 70s Hardrock / Prog / Psych) + Travelin Jack (Berlin, Glam Hardrock)

*"Dicker, hol die Fransenjacke und die Röhrenjeans raus, denn wir müssen mit der Mofa nach Berlin: Ab sofort gibt es – neben Kadavar – noch diese Jungs hier, die den Rock können! Heat sind nicht nur die Kumples und Arbeitskollegen (Richard ist der Live-Mischer bei Kadavar) der bärtigen Drei, sondern auch eine unverschämte weitere Rockmaschine aus der Hauptstadt! Mit "Labyrinth” kommt im August der zweiten Longplayer der fünf Wahlberliner und das Ding hat es wirklich in sich. Was sich bei "Old Sparky", vor anderthalb Jahren auf Electric Magic veröffentlicht, schon offenbarte, nämlich welch Juwel hier gereift war, wurde über die letzten Monate zu einem dicken Klunker juweliert! Bling Bling im Retro-Look. Schon der exzellente, mit Blues gespickte, 70s Rock des Debuts, versetzte die
internationale Szene in freudige Erregung und erreichte durchweg positive Kritiken. Auf dem neuen Longplayer ist der Blues-Faktor des ersten Albums etwas in den Hintergrund gedrängt und ein leicht "schäbiger” 70er UK-NWOBHM-Rock-Einschlag mehr herausgekitzelt worden! Leute mit 70er-Fetisch kommen voll auf ihre Kosten – die Songs sind gespickt mit
staubtrockenen 100%igen analogen Twin-Leads, Vocalparts die man nicht mehr aus dem Ohr bekommt (genialer Sänger!) und deutlich schiebenden und nach vorne preschenden Drum-Parts. Diverse Zitate können gefunden werden und das gute bei der Sache ist, das Heat keineswegs die Xte Black Sabbath-Gedächtnis-Band sind. Man findet mehr Einflüsse – denkt an den Hard- und Progrock der ersten Scorpions Platten (da wo die Jungs noch geil
waren), fügt ein bisschen Hippietum von Witchcraft, und eine dicke Prise Steppenwolf und Wishbone Ash hinzu! Unterm Strich gibt es dann das Best-Of-All-Rock-Worlds in Personalunion – super catchy und melodisch, mit einem enormen Ohrwurmpotential.*"

www.facebook.com
heatberlin.bandcamp.com
www.facebook.com
travelinjack.bandcamp.com

Eintritt: 10.00 € | Eintritt VVK: 9.50 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | Konzert

Eintritt auf Spende - Pünktlicher Start!!!
Diesmal mit: Hassler (Toronto, CAN - (members of Brutal Knights/Career Suicide/Toxic Holocaust among many other notable bands) + Midnight Crisis (Leipzig, ehemals Overpower und Depressive State Personal)

Ab 22 Uhr Punkerstammtisch - Tischtennis-Rundlauf

Eintritt frei!

Di 16.09.2014
Hafenklang | Konzert

Scheissediebullen + The Sky We Scrape (Chicago) + Casually Dressed (Freiburg)

www.facebook.com
scheissediebullen.bandcamp.com

The Sky We Scrape
The Sky We Scrape schaffen es wunderbar den klassischen Chicago Sound so grossartiger Bands wie Pegboy, Alkaline Trio oder Rise Against mit anderem tollen US Hardcore/Punk Bands wie Polar Bear Club, Dillinger Four und Strike Anywhere zu paaren. Allerdings werden die melodischen Parts so mit den vertrackten Parts vermischt, dass die Songs sehr eigenständig klingen. Das macht das ganze abwechslungsreich und eingängig genug, um sich im Ohr festzusetzen.
Das Chicago Quartett The Sky We Scrape spielen einen Hybrid Stil aus Hardcore und Heavy Punk Rock. Den rohen Emotionen der Band werden interessante Songstrukturen und Instrumentalisierung entgegengesetzt. Aufgewühlte, hämmernde und pulverrisierende Gitarren werden aufgewühlt durch Momente der musikalischen Zärtlichkeit.
TSWS zeigen erfinderisches Songwriting und legen grossen Wert auf das erschaffen von Sound Landschaften, wenn sie ihre 3 minütigen Erzählungen gegen die Betonwände von Chicagos Suburbs raushämmern.

www.facebook.com

Casually Dressed
CASUALLY DRESSED haben seit der Veröffentlichung ihrer EP "Trial & Execution” 2012 mehrmals quer durch Europa getourt und dabei mit Bands wie The Flatliners, Set Your Goals, Nothington, The Menzingers, The Smith Street Band oder Apologies, I Have None die Bühne geteilt. Nach über 60 gespielten Konzerten 2013, unter anderem im Rahmen einer UK-Tour und einer Mainland-Europatour, kehren sie im September mit einer weiteren Europatour und neuer EP "The Fine Line" im Gepäck zurück.

www.facebook.com
casuallydressed.bandcamp.com

Eintritt: 7.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Do 18.09.2014
Hafenklang | Konzert

True Rebel präsentiert:
The Ruts DC (UK / Punk, Dub)
+ Goodbye Jersey (Hamburg)

THE RUTS DC
Babylon Will Be Burning! The Ruts DC kommen nach Deutschland. Natürlich spielen sie alle Hits ihrer Punkrock Zeit wie "Jah War”, "Starring At The Rudeboy” und selbstverständlich "Babylon’s Burning”. Ende der 70er-Jahre machten sich in England einige weiße Jungs daran, Punk mit Roots-Reggae zu verbinden: The Ruts. Der Band um Sänger Malcolm Owen gelang nicht nur eine zuvor ungehörte Symbiose aus Rock und Rasta, sondern mit Babylon’s Burning 1979 auch ein Top-Ten-Hit. Nach Owens Herointod 1980 benannte sich die Band in Ruts DC um und veröffentlichte noch zwei Alben. Nun nach über 30 Jahren erscheint ein neues Album.
www.theruts.co.uk

Eintritt: 16.00 € | Eintritt VVK: 15.05 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Jetzt Ticket sichern!!!
Fr 19.09.2014
Hafenklang | Theater

Heroinshorle dreifuffzig – von Drachenreitern und Affentötern
Doku-Theater von
Uwe-Horst Engler (no budget)
Jessica Schneeweiss (Palette e.v.)
Lars Nauhardt (disco crunch)

Heroinshorle dreifuffzig – von Drachenreitern und Affentötern

Doku-Theater von
Uwe-Horst Engler (no budget)
Jessica Schneeweiß (Palette e.v.)
Lars Nauhardt (DiskoCrunch)

"Die ganzen Rückfälle waren für mich eigentlich immer so, als wenn du immer in das gleiche Loch reinfällst und immer wieder aus dem gleichen Loch raus krabbelst. Und nächstes Mal stolperst du wieder rein und holst dich dann wieder raus. Und dann gehst du wieder weiter und stolperst wieder in das gleiche Loch. Und irgendwann sagst du: Nee, heute geh ich mal dran vorbei, heute hab ich die Augen mal offen."
(Heidi, 54, Ex-Userin)

"Bei allen Rauschmitteln ist das Entscheidende, dass ich weiß, wie ich ne Flasche Wein trinke." (Willi, 61, SPD-Politiker)

Die Situation der sogenannten offenen Heroinszene rund um den Hamburger
Hauptbahnhof im Stadtteil St.Georg in den neunziger Jahren sorgte bundesweit für
grosses Aufsehen. Durch polizeiliche Repression und strukturierte Hilfsangebote wurde
versucht, der Lage Herr zu werden. Zwei Jahrzehnte später scheint dieser Personenkreis
aus dem Hamburger Stadtbild nahezu verschwunden zu sein. Rückblickend beschreiben
User, Sozialarbeiter, Polizisten und Politiker ihre Erfahrungen mit der Problematik von
Sucht und Beschaffungskriminalität. Nutzen zentralisierte Hilfeeinrichtungen, Substitution
oder Diamorphinprogramme als Mittel gegen die Verelendung sozialer Randgruppen?
Welche Rolle spielt das Phänomen der Gentrifizierung, wenn z.b. die Anlaufstelle "Stay
alive" aus St.Pauli weichen muss? Welche Bedeutung hat Heroin heute überhaupt noch
für Drogenkonsumenten? Welche anderen Substanzen bestimmen ggf. heute deren
Alltag? Wo liegen Parallelen und Unterschiede im Vergleich deutscher Großstädte bzgl.
des Konsums illegaler Rauschmittel?
Die freie Produktionsgruppe no budget unterzieht die Thematik einer theatralischen Analyse mit dokumentarischem Anspruch,
in Kooperation mit der Hamburger Drogenhilfeeinrichtung Palette e.V. und
www.shore-stein-papier.de


Eintritt: 12.00 € | Eintritt VVK: 11.70 €
 | Open: 19:30 | Start: 20:00
Goldener Salon | Party

206

Start: 23:45
Sa 20.09.2014
Hafenklang | Theater

Heroinshorle dreifuffzig – von Drachenreitern und Affentötern
Doku-Theater von
Uwe-Horst Engler (no budget)
Jessica Schneeweiss (Palette e.v.)
Lars Nauhardt (disco crunch)

Heroinshorle dreifuffzig – von Drachenreitern und Affentötern

Doku-Theater von
Uwe-Horst Engler (no budget)
Jessica Schneeweiß (Palette e.v.)
Lars Nauhardt (DiskoCrunch)

"Die ganzen Rückfälle waren für mich eigentlich immer so, als wenn du immer in das gleiche Loch reinfällst und immer wieder aus dem gleichen Loch raus krabbelst. Und nächstes Mal stolperst du wieder rein und holst dich dann wieder raus. Und dann gehst du wieder weiter und stolperst wieder in das gleiche Loch. Und irgendwann sagst du: Nee, heute geh ich mal dran vorbei, heute hab ich die Augen mal offen."
(Heidi, 54, Ex-Userin)

"Bei allen Rauschmitteln ist das Entscheidende, dass ich weiß, wie ich ne Flasche Wein trinke." (Willi, 61, SPD-Politiker)

Die Situation der sogenannten offenen Heroinszene rund um den Hamburger
Hauptbahnhof im Stadtteil St.Georg in den neunziger Jahren sorgte bundesweit für
grosses Aufsehen. Durch polizeiliche Repression und strukturierte Hilfsangebote wurde
versucht, der Lage Herr zu werden. Zwei Jahrzehnte später scheint dieser Personenkreis
aus dem Hamburger Stadtbild nahezu verschwunden zu sein. Rückblickend beschreiben
User, Sozialarbeiter, Polizisten und Politiker ihre Erfahrungen mit der Problematik von
Sucht und Beschaffungskriminalität. Nutzen zentralisierte Hilfeeinrichtungen, Substitution
oder Diamorphinprogramme als Mittel gegen die Verelendung sozialer Randgruppen?
Welche Rolle spielt das Phänomen der Gentrifizierung, wenn z.b. die Anlaufstelle "Stay
alive" aus St.Pauli weichen muss? Welche Bedeutung hat Heroin heute überhaupt noch
für Drogenkonsumenten? Welche anderen Substanzen bestimmen ggf. heute deren
Alltag? Wo liegen Parallelen und Unterschiede im Vergleich deutscher Großstädte bzgl.
des Konsums illegaler Rauschmittel?
Die freie Produktionsgruppe no budget unterzieht die Thematik einer theatralischen Analyse mit dokumentarischem Anspruch,
in Kooperation mit der Hamburger Drogenhilfeeinrichtung Palette e.V. und
www.shore-stein-papier.de


Eintritt: 12.00 € | Eintritt VVK: 11.70 €
 | Open: 19:30 | Start: 20:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Hafenklang Late Night | Party

Drumbule-Drum'n Bass

Open: 23:30
Goldener Salon | Party

8.Büdchen Geburtstag

Open: 21:00
So 21.09.2014
Hafenklang | Konzert

Masked Intruder (USA - Fat Wreck Chords) + Pale Angels (USA)

Eintritt: 10.00 € | Eintritt VVK: 9.50 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Jetzt Ticket sichern!!!
Mo 22.09.2014
Hafenklang | Konzert

Club-Mestizo presents:
IMAM BAILDI Greek Roots-Rembetiko meets Hip-Hop-Mambo... from Athen (GR)

Imam Baildi ist ein sehr beliebtes Gericht des südöstlichen Mittelmeer-Raumes, das aus in Olivenöl gegarten, mit Zwiebeln, Knoblauch und Tomaten gefüllten, Auberginen besteht. Einen ähnlichen Leckerbissen bereiten die Brüder Lysandros und Orestis Falireas und ihre 8 köpfige Live Band vor - nur unter musikalischen Bedingungen!
Die Gebrüder machten sich im Jahr 2005 daran drei Titel zu produzieren, als EMI Greece vorschlug, ein auf dieses Konzept basierendes Album aufzunehmen.
Das gleichnamige erste Album wurde von Imam Baildi im eigenen Label (Kukin Music) produziert und durch EMI Griechenland im Oktober 2007 herausgegeben. Es war ein Durchbruch für den Musikmarkt in Griechenland sowohl für Konzept und Vertrieb und erhielt eine breite Berichterstattung in der Presse und Radio.
Ihr zweites Album, The Imam Baildi Cookbook wurde im Dez 2010 veröffentlicht und schlug sogar noch stärker ein: es zählte zu den Top 10 Verkaufscharts in Griechenland, im Juni 2011 erreichte es Platz no.5 in den European World Music Charts und stand am Ende des Jahres auf Nummer 14 der jährlichen World Music Charts, neben 900 anderen Alben.Und hier ein Blick ins Innere der musikalischen Kernschmelze:
Bouzouki meets Electro Swing, Greek Roots meets Hip Hop & Mambo Big Band Orchestration,
original Greek - Balkan Brass Action meets uplifting MCs & Cuban Montunos.

Eine wahrlich einzigartige Verarbeitung von griechisch Traditionellem in neuer Orchestrierung und Produktions- und Remixing-Techniken welche die Brüder während ihrer Studienzeit in Europa kennengelernt haben.

In der Weltmusik gibt es nichts Vergleichbares und das Beste: es ist keine Hausmannskost, Imam Baildi’s Shows sind nichts weniger als perfekt vorbereitete, soundstarke, 100% tanzbare Acts.

Zusammenarbeit:
Beim "The Imam Baildi Cookbook" gab es Kooperationen mit internationalen Künstlern wie Maxwell Wright von "Ojos de Brujo" (ES) und den "Delinquent Habits" (US). Zwischen 2007 und 2009 hat "Imam Baildi" Remixe für mehrere bekannte griechische Sänger produziert: Dimitra Galani, Eleni Tsaligopoulou und Giorgos Mazonakis. Auch haben sie mit Max Wright und Brother Culture and einem Remix des Titels "Comely" gearbeitet. "Samba Clarina" wurde von DJ Panko remixed.

IMAM BAILDI ist ein unwiderstehliches, schmackhaftes und spezielles Musikrezept mit einer stilistischen Vielfalt...

www.astamatitos.de

www.facebook.com

Video zu "imam baildi":

www.youtube.com

Eintritt: 12.00 € | Eintritt VVK: 11.70 €
 | Open: 20:30 | Start: 22:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | Konzert

Eintritt auf Spende - Pünktlicher Start!!!
Diesmal mit: Bad Vision (Garage/Punk/Lo Fi/Rock n Roll from Melbourne, AUS)
https://www.facebook.com/badvisionbeats
http://badvision.bandcamp.com

Ab 22 Uhr Punkerstammtisch - Tischtennis-Rundlauf

Eintritt frei!

Bad Vision: no bass, one six string, one twelve string, a front man once described as an ‘electric jellyfish’, and a drummer who secretly loves metal, are coming to Europe. The four-piece from Melbourne, Australia are bringing their punk-garage-pop-trash to Europe over September and October for 17 dates. This is the second time the band has visited Europe, taking on a D.I.Y tour in April 2013 without so much as a driver, tour manager or
a clue. Now armed with their debut album out on German label Adagio 830 and Melbourne label Every Night Is A Saturday Night records, Trapdoor Tourz
<www.facebook.com is making sure they see even
more of Europe. Bad Vision will play 17 dates in Germany, Belgium, France,
Italy, Austria and the Netherlands, including a slot at Incubate Festival
<incubate.org in Tilburg on Sunday Sept 21.

Taking cues from Jay Reatard, The Buzzcocks, The Saints, Wire, The Wipers, Bad Vision make garage punk where pop sensibility meets trashy noise. The band has supported Obits from Brooklyn (USA); the Subsonics, Atlanta (USA); New Jersey (USA) outfit Personal and the Pizzas; San Diego’s (USA) Earthless and the Shrine from California (USA). Recently Australian music website Faster Louder named Bad Vision one of the 10 bands bringing back rock: a
list that included bands worldwide.

www.fasterlouder.com.au





Open: 20:00 | Start: 21:00
Di 23.09.2014
Hafenklang | Konzert

Don't (Ex-Members of Wipers and Napalm Beach, Portland, USA) - Support bitte melden!

Sam Henry, der Drummer der legendären Wipers, gründet 2009 die Band "Don’t", bestehend aus Veteranen unterschiedlicher musikalischer Werdegänge, unter anderem Dave Minick von Napalm Beach.
Mit Sängerin Jenny Don‘t finden sich hier verschiedene Generationen der kreativsten Köpfe der Portland Punkszene zusammen. Post-Punk, ein wenig Surf-Punk und Rock’n‘Roll, eine gute Dosis Wipers und dazu die ausdrucksvolle Stimme von Jenny, die an Siouxsie Sioux erinnert.

Eintritt: 7.00 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Mi 24.09.2014
Hafenklang | Konzert

Natural Child (Nashville, USA - Burger Records) + Küken (HH)

A pioneer of rock music, Natural Child is a significant influence on the development of both the music and the attitude associated with the rock music lifestyle. With songs such as "Shamewalkin” (2009), "White People” (2011), "Ain’t Gonna Stop” (2012) and "Let The Good Times Roll” (2012), Natural Child refined and developed rhythm and blues, psychedelia, and country into the major elements that make rock and roll distinctive, with lyrics successfully aimed to appeal to the early teenage market by using graphic and humorous descriptions of race, sex, devil weed, and life as a grown-ass man and utilizing guitar solos and showmanship that would be a major influence on subsequent rock music. The band’s records are a rich storehouse of the essential lyrical, showmanship and musical components of rock and roll; and, in addition to White Fang, Gap Dream, The Strange Boys, and The Black Lips, a large number of significant popular-music groups have performed Natural Child songs.

Though not technically accomplished, their musical style is distinctive — drawing on the influence of acts such as The Rolling Stones, Canned Heat, Willie Nelson, JJ Cale, and Waylon Jennings to produce a clear and exciting sound that many later guitar musicians will acknowledge as a major influence in their own style. In the film Hail! Hail! Rock ‘n’ Roll, Eric Clapton states ‘If you wanna play rock and roll — or any upbeat number — and you want to take a guitar ride you will end up playing like Natural Child…because there is very little other choice. There’s not a lot of other ways to play rock and roll other than the way Natty Child plays it; they’ve really laid the law down…” Keith Richards told Best of Guitar Player ”Child is my band. They was the ones who made me say ‘I want to play guitar, Jesus Christ!’…Suddenly I knew what I wanted to do.” Natural Child’s showmanship has been influential on other rock legends, particularly their one-legged hop, duck walk, and the "fog-the-shit-out-of-the-stage-so-nobody-can-see” routine, which is exactly what it sounds like.

After three years of constant touring, late 2012 found the band expanding their line up to include pedal steel and wurlitzer, a move that led legendary journalist Lester Bangs to rise from the grave and exclaim, "Well… I guess I wasn’t the last of ‘em.” After overwhelmingly positive reception of the new, five piece, band’s live show Luke Schneider (steel) and Benny Divine (keys) lent their instruments to the recording of 2014’s Dancin’ With Wolves, effortlessly creating the best rock n’ roll record of the decade.
The rock critic Robert Christgau considers them "the greatest of the rock and rollers,” while John Lennon would likely say that, "If you tried to give rock and roll another name, you might call it ‘Natural Child’.” Ted Nugent said "If you don’t know every Natty Child lick, you can’t play rock guitar.” Among the honors they intend to receive are the Grammy Lifetime Achievement Award in 2034, the Kennedy Center Honors in 2040, and being named seventh on Time magazine’s 2015 list of the 10 best pot smokers of all-time.

www.facebook.com
naturalchild.bandcamp.com
www.youtube.com
www.youtube.com

www.facebook.com
kueken.bandcamp.com

Eintritt: 10.00 € | Eintritt VVK: 9.50 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | Konzert

Club-Mestizo presents:
UNDERGANG D&B-Electro-Dubstep-Noise-One Man Show from Toulouse (F)
Support bitte melden!

Vor ein paar Jahren erregte ein Beitrag der TV-Sendung TRACKS auf ARTE über die französiche Electropunkszene für Aufsehen. Diese jungen Wilden verbanden die Energie des Punk mit den Mitteln der Elektronik und des Technos. Im Mittelpunk des Beitrags, neben Bands wie LA PHAZE, BERURIER NOIR und ETHNOPAIRE auch ein Projekt Namens UNDERGANG.

UNDERGANG's Veröffentlichungen zeichnen neben einer unglaublichen rohen Energie auch eine ungeheure Klangdichte aus, das man mind. von einer Trio- bzw. Vierer-Besetzung ausgeht. Aber weit gefehlt! UNDERGANG ist eine Person!
Cédric ist gleichzeitig Bassist, Gitarrist, Schlagzeuger, Sänger und Scratcher, . . .und das Ganze live!! Jungle Rock trifft auf die Revolution des Punk, die Energie des Break Beats und das Fieber des Drum'n 'Bass. Man findet in seinen Alben die pure Energie, die seine Bühnenshows ausmachen: Drum'n'Bass, Rock und Rap zusammen gemixt in eine wirklich ungewöhnliche, aber immer tanzbare Art. Aber sein Universum expandiert weiter. Die Instrumente sind noch präsenter, die Breaks melodischer, manchmal melancholisch, aber immer ohne Zugeständnisse. In Frankreich ist UNDERGANG schon lange kein Geheimtip mehr. Das zeigt schon die Liste der Künstler mit denen Cédric bereits zusammenarbeitete: ASIAN DUB FOUNDATION, BABYLON CIRCUS, DE LA SOUL, LES TAMBOURS DU BRONX, WATCHA CLAN, ... um nur einige zu nennen. Mit 32 Jahren, ist Cédric immer noch hungrig. Seine Texte sind geprägter als je zuvor von dem Durst nach Freiheit und humanitären Werten, die er verbreiten will. Immer optimistisch, mit seiner Vision einer Revolte von einer Welt, die sich andersrum 'rum dreht.

www.undergang.com

www.patchanka-booking.com

www.facebook.com

Eintritt: 8.00 €
 | Open: 20:30 | Start: 22:00
Do 25.09.2014
Goldener Salon | Konzert

SS20 (Nünchritz - pissed, fast & dark hardcore-punk)
+ Fanzui Xiangfa (Bejing, China)
+ Bad Nerve (Umeå, SWE)

ss20.bandcamp.com

Fanzui Xiangfa is a hardcore-punk band from Beijing, China. Formed in 2006, they came together with a common desire to do something in a scene where "do nothing” has become an ever present mantra. The members, all deeply involved in China’s music scene, are sick of the apathy and despair so present around them and instead believe in empowering people to take control of their own lives and to actively create the world they dream of. Fanzui Xiangfa relentlessly embodies the DIY ethic in an atmosphere of creative fun and a roar of hardcore-punk.

www.facebook.com
soundcloud.com
tenzenmen.bandcamp.com

www.facebook.com
vimeo.com

Eintritt: 6.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Fr 26.09.2014
Hafenklang | Party

Shift!

Start: 00:00
Hafenklang Late Night | Theater

Heroinshorle dreifuffzig – von Drachenreitern und Affentötern
Doku-Theater von
Uwe-Horst Engler (no budget)
Jessica Schneeweiss (Palette e.v.)
Lars Nauhardt (disco crunch)

Heroinshorle dreifuffzig – von Drachenreitern und Affentötern

Doku-Theater von
Uwe-Horst Engler (no budget)
Jessica Schneeweiß (Palette e.v.)
Lars Nauhardt (DiskoCrunch)

"Die ganzen Rückfälle waren für mich eigentlich immer so, als wenn du immer in das gleiche Loch reinfällst und immer wieder aus dem gleichen Loch raus krabbelst. Und nächstes Mal stolperst du wieder rein und holst dich dann wieder raus. Und dann gehst du wieder weiter und stolperst wieder in das gleiche Loch. Und irgendwann sagst du: Nee, heute geh ich mal dran vorbei, heute hab ich die Augen mal offen."
(Heidi, 54, Ex-Userin)

"Bei allen Rauschmitteln ist das Entscheidende, dass ich weiß, wie ich ne Flasche Wein trinke." (Willi, 61, SPD-Politiker)

Die Situation der sogenannten offenen Heroinszene rund um den Hamburger
Hauptbahnhof im Stadtteil St.Georg in den neunziger Jahren sorgte bundesweit für
grosses Aufsehen. Durch polizeiliche Repression und strukturierte Hilfsangebote wurde
versucht, der Lage Herr zu werden. Zwei Jahrzehnte später scheint dieser Personenkreis
aus dem Hamburger Stadtbild nahezu verschwunden zu sein. Rückblickend beschreiben
User, Sozialarbeiter, Polizisten und Politiker ihre Erfahrungen mit der Problematik von
Sucht und Beschaffungskriminalität. Nutzen zentralisierte Hilfeeinrichtungen, Substitution
oder Diamorphinprogramme als Mittel gegen die Verelendung sozialer Randgruppen?
Welche Rolle spielt das Phänomen der Gentrifizierung, wenn z.b. die Anlaufstelle "Stay
alive" aus St.Pauli weichen muss? Welche Bedeutung hat Heroin heute überhaupt noch
für Drogenkonsumenten? Welche anderen Substanzen bestimmen ggf. heute deren
Alltag? Wo liegen Parallelen und Unterschiede im Vergleich deutscher Großstädte bzgl.
des Konsums illegaler Rauschmittel?
Die freie Produktionsgruppe no budget unterzieht die Thematik einer theatralischen Analyse mit dokumentarischem Anspruch,
in Kooperation mit der Hamburger Drogenhilfeeinrichtung Palette e.V. und
www.shore-stein-papier.de


Eintritt: 12.00 € | Eintritt VVK: 11.70 €
 | Open: 19:30 | Start: 20:00
Sa 27.09.2014
Hafenklang | Party

ROOTSMAN HUSTLE feat. GANJA RIDDIM SOUNDSYSTEM

The monthly Culture Club!
• It's all about real Soundsystem Culture! •
This time: Ganja Riddim Soundsystem coming all the way from Karlsruhe!
www.facebook.com

Start: 00:00
Hafenklang Late Night | Konzert

ACHTUNG! DAS FÜR HEUTE ANGEKÜNDIGTE *** RHONDA *** KONZERT FINDET ZU EINEM SPÄTEREN ZEITPUNKT STATT. ES WIRD AM 21.09 BEKANNT GEGEBEN. DIE KARTEN BEHALTEN IHRE GÜLTIGKEIT.

Goldener Salon

Das Punkrock-Oktoberfest!
Soli für Repressionskosten

Start: 21:00
So 28.09.2014
Hafenklang | Konzert

Annisokay + Shields (UK)

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 13.90 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | Konzert

Brace/Choir (US/GER)
+ Big Skies (UK)

Die Avant-Psychedelic-Rockband Brace/Choir veröffentlichte auf Tapete in diesem Jahr ihr erstes Album Turning on Your Double.
Das US-amerikanisch-deutsche Quartett der Multinstrumentalisten Alex Samuels, Max Gassmann, Christoph Adrian und Dave Youssef veröffentlichte zuletzt vor vier Jahren eine erste EP, am 21. Februar folgte nun endlich ein Langspieler. Darauf kommt ein breit aufgestelltes Instrumentarium zum Einsatz, mit dem man Tarkowski vertont, über Zwänge und Neurosen, sexuelle Unterwerfung singt. Wie das Video »Satisfier« zeigt, krautet es dabei bisweilen sehr stark und schön, auch wenn anderswo auf dem Album eher Americana-Motive auftauchen.
www.facebook.com

Big Skies aus Berlin machen psychedelisch angehauchten Britpop, der in seiner Wucht und musikalischen Dichte von der ranzigen Bretterbude bis zum großen Stadion jeden Raum ausfüllen kann. Die britischen Jungs haben der Insel den Rücken gekehrt sind nun schon einige Jahre in Deutschland künstlerisch beheimatet.
www.facebook.com

Eintritt: 9.00 € | Eintritt VVK: 7.25 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Jetzt Ticket sichern!!!
Mo 29.09.2014
Hafenklang | Konzert

Pombagira (UK)

Pombagira return to play Hafenklang on Monday 29th Sept. having slayed the audience with their amped up heavy psychedelic music in April of this year. This time they come around they will be concentrating their set on their forthcoming 6th album Flesh Throne Press to be released by Svart Records. Expect to witness them at their most intense yet. It’ll be a trip you won’t want to return from…..

pombagira.bandcamp.com

Eintritt: 10.00 € | Eintritt VVK: 9.50 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | DJ-Abend

Punkerstammtisch - Tischtennis-Rundlauf

Eintritt frei!

Start: 21:00
Di 30.09.2014
Hafenklang | Konzert

Naam (Brooklyn, NY, USA) + Support

Beyond the conceptual physical language structure created by mankind, the definition of the name lies in internal rhythm, the internal sound that a man experiences. Those who embrace Naam have the key to the door of mysteries and miracles, as Naam exists in the Divine plane and shines through to the Physical plane, bringing healing and self-renewal.

Disgusted by the lack of heavy, psychedelic rock and roll, We deliver our deafening sermon to bring a new dawn for all civilization. The vast seas cannot drown Us, the darkest caverns cannot conceal Us, We will conquer insurmountable foes. We are war, We are peace, We are time and space, We are infinite, We are Naam.

www.facebook.com
kingdomofnaam.bandcamp.com

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 13.90 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Jetzt Ticket sichern!!!
Mi 01.10.2014
Hafenklang | Party

The Bug (UK) feat. Flowdan (UK)

after Show: Istari Lasterfahrer vs. Toomassive

"The Bug ist für alle Beteiligten ein Ventil, um ihre Unzufriedenheit mit sozialen, ökonomischen und politischen Umständen zu kanalisieren." Kevin Martin mischt Killerbeats mit apokalyptischen Dubs und Conscious-Lyrics....endlich in Hamburg!!!!

www.facebook.com

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 13.90 €
 | Open: 21:00 | Start: 22:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Do 02.10.2014
Hafenklang

WobWob! presents: TRUTH.

ACHTUNG! Diesen Monat findet WobWob! ausnahmsweise an einem anderen Tag statt. Sonst immer am zweiten Samstag im Monat.

www.wobwob.net

Fr 03.10.2014
Hafenklang | Konzert

Twisted Chords Labelnight mit:

Abfukk - Todeskommando Atomsturm - Kaput Krauts - Pyro One

Das Karlsruher Label Twisted Chords geht auf seine jährliche Rundreise und hat einige ausgesuchte Bands im Gepäck:

Abfukk
Todeskommando Atomsturm
Kaput Krauts
Pyro One

Kaput Krauts:
Die Kaput Krauts pendeln zwischen Punkrock, klassischem Deutschpunk und Hardcore, zwischen Wortwitz und politischem Anspruch, zwischen Spielfreude und Emotionen. Seit 2003 ist die Band aktiv und mit "Quo vadis, Arschloch?" (2009) und "Straße Kreuzung Hochhaus Antenne" (2012) setzten sie Maßstäbe. Abwechslungsreicher Punk zwischen Melodie und Härte mit klasse Melodien und dem gewissen Etwas trifft auf außergewöhnliche, klischeefreie deutsche Texten, die sowohl politisch was zu sagen haben als auch eine persönliche Note gut vertragen.
Infos:
kaput-krauts.de
www.facebook.com

Todeskommando Atomsturm:
2012 erschien mit "Zeit zu pöbeln" das Debut der Münchner Punkrocker und seitdem geht es steil durch die Decke: unzählige Touren, Wochenendgigs und Festivals, eine ausverkaufte LP und jede Menge Kritikerlob: wütende, rotzige und zugleich melodisch-eingängige Punkrocksongs mit Hitpotential. Dazu die wunderbar angepisste Stimme von Sängerin Lea mit klischeefreien, unpeinlichen Texten, die ihresgleichen suchen.
Infos:
todeskommando.de
www.facebook.com

Abfukk:
Marcel (Sniffing Glue) und The Italian Stallion mit grandiosem 80er Jahre Hardcore-Deutschpunk mit Witz, Wut und Biss. Nach einem Demo und der "Asi.arrogant.abgewrackt"-LP (2010) steht die neue Platte in den Startlöchern und versetzt Dich in eine Zeit, als der Term "Deutschpunk" noch nicht für überwiegend niveaulose, peinliche Scheiße stand, gewürzt mit etwas 80er Washington D.C.-Hardcore. Provokation und Aggression sind an der Tagesordnung und jeder bekommt sein Fett weg.
Infos:
www.abfukk.blogspot.de
de-de.facebook.com

Pyro One:
Pyro One (TickTickBoom) aus Berlin ist vielleicht der sperrigste, aber sicher einer der spannendsten aktuellen "Zeckenrapper". Live unterstützt von Img Ctrl als DJ und Christian (Kaput Krauts) am Schlagzeug rappt Pyro über Politisches, Persönliches und jede Menge dazwischen. Manchmal nachdenklich, düster und fast schon verzweifelt, dann wieder angriffslustig mit der richtigen Portion Wut und Lebenslust.
Infos:
www.facebook.com

Infos:
www.twisted-chords.de
www.facebook.com/twistedchords
www.twitter.com/twistedchords

Eintritt: 8.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Goldener Salon | Konzert

Club-Mestizo presenta:
ASPENCAT Reggae-Dancehall-Dubstep aus Valencia (CAT)
+Fiesta-Rebelde Dj-Night various Djs

Die "Valencianos" Aspencat haben sich im Jahr 2006 zusammengefunden und bis heute schon vier Alben herausgebracht – das letzte von ihnen mit dem Titel "Esséncia" kam im April 2013 auf den Markt, welches sie in einer ausgiebigen Tour durch spanisches Territorium, zusammen mit Bands wie Boikot, Dub Incorporation, Betagarri, Reincidentes ect. vorstellten. Ihr Stil zeichnet sich durch eine Kombination aus Reggae, Ska, Dubstep und anderen traditionellen und modernen elektronischen Stilrichtungen aus. Ihre Shows sprühen vor Energie und Dynamik. Für ihre ersten Alben haben sie mit Persönlichkeiten der catalanisch, spanischen Band-Szene wie Xavi Sarrà und Miquel Ramos (Obrint Pas), Sargento Garcia und La Raiz zusammengearbeitet, während auf ihrem letzten Album Nega (Los Chikos Del Maiz), Martin Plan B und Alex Segui (La Grossa Sorda) zu hören sind...Visca la terra...check it out!

www.aspencat.org

www.facebook.com

www.youtube.com

Eintritt: 10.00 € | Eintritt VVK: 9.50 €
 | Open: 21:00 | Start: 22:30
Jetzt Ticket sichern!!!
Sa 04.10.2014
Hafenklang | Konzert

Bombshell Rocks
co-Headliner: Teenage Love Guns (Hannover)
+ The Detectors (Kiel)

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 13.90 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Jetzt Ticket sichern!!!
So 05.10.2014
Goldener Salon | Konzert

Saalschutz (Zürich)
DJ Dealer-Thomas Heck

Was ein Coup, was ein Kulturclash.
Musikalisch fällt auf, wie viel sich erneut im freundlichen Trademark Saalschutz getan hat. P!O!P! Nachdem die rechte und die linke Hand des Teufels (wie wir minderbemittelte Musikjournalisten die beiden hinter ihrem Rücken gern nennen), nachdem die beiden also ihr ureigenes System von "E-Punk" und "verschmitzt verstolpernd" mit dem 2010er Album "Entweder Saalschutz" komplett durchdekliniert haben, öffnen sie nun das Panoramafenster zum Königreich P!O!P! Schönklang muss nicht mehr zwangsläufig demaskiert, dekonstruiert werden, um die korrupten Mechanismen des Songbetriebs zu entlarven. Nein. Saalschutz 2013 sind relaxter denn je. Sie müssen niemandem mehr etwas beweisen, sie können einfach ihr Ding machen. Und das ist weit mehr als "Saalschutz Nichtsnutz". Und so findet sich ihr Pop ausgekleidet mit Soul Samples, Ska, Drum’n‘Bass, Country, Walzer, classic House-Breaks, ja sogar Flügel und Akkordeon. Nie klangen Saalschutz besser als auf "Saalschutz Nichtsnutz", Props dafür auch an Produzenten Atomik Martin. Du weißt, wer du bist! (Kunststück, hast ja auch gerade deinen Namen gelesen) Textlich indes verhindern M T Dancefloor und DJ Flumroc (hatte ich diese Funpunk-Gedächtnisnamen nicht schon im letzten Info verboten?), dass man es sich im nassen Grab von Schönklang häuslich einrichtet. Denn (ebenfalls neu) die Texte besitzen nicht mehr durchgehend den doppelten Boden von Witz und vor allem von Ironie. Saalschutz machen zwar noch viel Spaß, aber es geht um mehr diesmal. Noch nicht am Ende aber ausgespuckt zu sein – oder drinnen festzuhängen, obwohl man komplett fertig ist. Das ewige Weitermachen als Verheißung und Vernichtung gleichzeitig. Aber nie als Ausrede, sich privatistisch einzurichten im kleinen Glück.

Eintritt: 8.00 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Mo 06.10.2014
Hafenklang | Konzert

In Solitude (Svart Records, SWE) + Beastmilk (Svart Records, FIN)
+ Obnoxious Youth (SWE)

Goldener Salon | Konzert

Qui (Ipecac/ThreeOneG/Cobraside)

ACHTUNG...PÜNKTLICHER BEGINN!!!

anschliessend Ping Pong from Hell

Punk, Noise, Metal und Experimental
quiband.bandcamp.com

Eintritt: 6.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Di 07.10.2014
Hafenklang

SPACEGHOSTPURRP & YUNG SIMMIE

RVIDXR KLVN (U.S.)

SpaceGhostPurrp

Hailing from Miami, FL, SpaceGhostPurrp, who spearheads the Raider Klan Mafia, was born on April 1st, 1991; a date that has subsequently become known to him and his followers as ‘Purrp Day’. Cast in the classic mould of producer/MC, his musical influences read like a checklist of hip-hop touchstones – Three 6 Mafia, UGK, DJ Paul, Eazy E, Tupac and DJ Screw – revealing him as a true connoisseur of the gloriously weird and wonderful. Given his age, the reference to such rich heritage shows Purrp as a child of the digital era; his rhymes veering between the hallucinogenic, somnambulant and visceral, his productions syrup-thick, schizophrenic and refreshingly off-kilter. Hard to pin down, his choice of language is an intriguing invite into his murky world, with the track titles alone a playful assault on audience expectations.

SpaceGhostPurrp also leads the mysterious collective of likeminded individuals called the Raider Klan Mafia who’ve built a compelling aesthetic on skate culture iconography and hardcore rap values. As such, he’s an integral part of the US underground hip-hop community. Prolific too, to date he has released a string of online mixtapes that have helped him garner cult underground status. Chronicles of SpaceGhostPurrp sees him take a further step towards the spotlight, and one that brings new shadows with it too.

Yung Simmie

Yung Simmie, at first glance, can sound like a run of the mill A$AP Rocky imitation, rolling on that same "pretty motherfucker” flow that Rocky himself crafted like Dr. Frankenstein out of a handful of mid-west/southern rappers. The difference is that while Rocky uses that flow solely in the creation of mood and texture, often cutting off lines at hilariously awkward moments and generally sounding like he doesn’t know what his next line is going to be, Simmie takes that flow and makes actual rap songs out of it, songs that seem to naturally proceed from one line to another, that contain loads of sticky lines and hooks that creep up on you with the fourth listen. He pairs his raps with a sort of Three-Six/Trap hybrid production, mixing the brooding beats of his influences with Young-Chop-like bombast and horror.
SpaceGhostPurrp

www.facebook.com
www.facebook.com
www.facebook.com
www.liveforthefunk.com

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 11.00 €
 | Open: 20:00
Mi 08.10.2014
Hafenklang | Konzert

Club-Mestizo presents:
BANDISTA Musik-Kollektiv aus Istanbul (TR)

Mestizo-Kollektiv vom Bosporus::

Hinter dem unvergesslichen Namen Bandista verbirgt sich ein 2006 gegründetes 8-köpfiges Kollektiv aus Istanbul, deren MusikerInnen sich gleichwohl auch als politische AktivistInnen verstehen. In ihren Texten plädieren sie für eine gerechte Weltwirtschaftsordnung, Vielfalt der Kulturen und politische Teilhabe sowie einen lebendigen Internationalismus, aber auch gegen Unterdrückung, Sexismus, Rassismus und Ausbeutung.

Dafür nutzen sie ihre Musik und Inhalte als Sprachrohr, die sie nicht nur an die türkische Gesellschaft richten, sondern über jegliche Landesgrenzen hinaus. Während ihrer fast 5-wöchigen Tour in 2011 haben sie die Clean Clothes Campagne / Killer- Jeans / präsentiert und unterstützt. Bei jedem Konzert wurde ein Videoclip über die unglaublichen Produktionsbedingungen bei der Jeans-Herstellung in der Türkei( und nicht nur dort), in dessen Verlauf hunderte ArbeiterInnen an Silikose erkrankt und viele gestorben sind, gezeigt. Einhergehend mit Infomaterial, Unterschriftenpetitionen und sich teils anschließenden Diskussionen. Die Hinterbliebenen wurden seitens der Firmenbesitzer und türkischen Staatsstrukturen mit ihren Sorgen und Ängsten allein gelassen.

Ihre Musik ist wie ein Laboratorium, indem verschiedene Stile arrangiert werden::

Reggae, Dub, Ska, Balkan, Roma-, Klezmer- und Afrobeats, immer unterlegt mit traditionellen anatolischen Klängen. Die Band sieht ihre Wurzeln in eben dieser kulturellen Vielfalt, betont aber dennoch ihre internationalistische Haltung. Nicht von ungefähr bezeichnen sie Boikot(Esp.), Ma Valise(F.), Fermin Muguruza (Euskadi) oder Compania Bataclan (BRD.)als ihre Schwesterbands.

Bandista waren in unzähligen Konzertsälen in der Türkei, Spanien, NL oder der BRD. zu Gast, auch BesucherInnen von Festivals: u.a. Open-Ohr, Euro-Folk, Fusion...haben sie kennen lernen können.

Download von der offiziellen Internetseite www.tayfabandista.org kostenlos. Über 40.000 Menschen haben dieses Angebot bereits genutzt.

Im Vorprogramm des Konzerts wird ab 21.00 per Beamer ein Doku-Clip über die Ereignisse im letzten Jahr um den Gezi-Park und Taksim-Platz laufen.

tayfabandista.org

www.facebook.com

www.youtube.com

Eintritt: 10.00 € | Eintritt VVK: 9.50 €
 | Open: 20:30 | Start: 22:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Do 09.10.2014
Hafenklang | Konzert

The Menzingers (USA)
+The Smith Street Band (AUS) + The Holy Mess (USA)

THE MENZINGERS aus Pennsylvania haben das geschafft, wovon viele andere Punkbands nur träumen können: Seit 2011 sind sie bei Epitah unter Vertrag, einem der renommiertesten Independent-Labels Kaliforniens.

Dort erschien im April dieses Jahres ihr neues Album "Rented World", das sie ihren Fans bereits im Mai beim Monster Bash im München und ihren Auftritten in Hannover und Köln präsentierten. Im Oktober kommt das Quartett für vier weitere Konzerte zurück nach Deutschland.

Mit dabei im Vorprogramm sind THE SMITH STREET BAND und THE HOLY MESS.

Der Vorverkauf für die Konzerte von*THE MENZINGERS* startet am 14.
April, Tickets gibt es auf www.ticketmaster.de und am günstigsten über www.x-why-z.eu
*
THE MENZINGERS**
**special guests: THE SMITH STREET BAND & THE HOLY MESS***
präsentiert von SLAM, Ox-Fanzine/livegigs.de

www.facebook.com
themenzingers.tumblr.com
www.facebook.com
thesmithstreetband.bandcamp.com
fucktheholymess.com
fucktheholymess.bandcamp.com

Eintritt VVK: 15.40 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | Konzert

The Defects (Punk, Belfast 1979)

Eintritt: 9.00 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Sa 11.10.2014
Hafenklang | Party

***OFF THE RADAR CLUB-NIGHT***
Extrawelt
Bodega
Deo & Z-man
m baskind
DJ SMUT


2-Floor-Party

Eintritt: 12.00 €
 | Open: 23:00
So 12.10.2014
Hafenklang | Konzert

Ausverkauft!!!

Death From Above 1979

Open: 20:00 | Start: 21:00
Mo 13.10.2014
Hafenklang | Konzert

Conan (UK) + Valley Of The Sun (USA) + UR (Dresden)

Goldener Salon | Party

Eintritt auf Spende - Pünktlicher Start!!!
Diesmal mit: The Chemicals

Ab 22 Uhr Punkerstammtisch - Tischtennis-Rundlauf

Eintritt frei!

Di 14.10.2014
Hafenklang | Konzert

THE TALKS (UK/SKA,TWO TONE)

Hier bläst ein richtig frischer Wind ... THE TALKS von der Insel gehen wohl locker als der "neue heiße Scheiß" der Szene durch. Britpop, Two Tone & Punk heißen die Zutaten für diesen mitreißenden Sound. Seit ihrem "Skinhead Moonstomp" auf der "Specialized Compilation" und Auftritten bei den größten Festivals in England sowie ein paar gefeiertern Shows bei Deutschlands bedeutendsten SKA-Events sind die Jungs aus Hull in aller Munde. Britpop, Two Tone & Punk heißen die Zutaten für diesen mitreißenden Sound. Gerade die "West Sinister"-EP feat. "Neville Staple" von den SPECIALS und das Studio-Album "Live Now Pay Later!" veröffentlicht, kommt die Band für ein paar Shows nach Deutschland. THE TALKS - das klingt jetzt schon nach mehr.
www.thetalks.co.uk
www.facebook.com

look and listen:
www.youtube.com

Eintritt: 10.00 € | Eintritt VVK: 8.00 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Jetzt Ticket sichern!!!
Mi 15.10.2014
Hafenklang | Konzert

Club-Mestizo presente:
LES YEUX DE LA TETE Balkan-Swing-Chanson-Rock from Paris (F)

LES YEUX D’LA TÊTE nehmen uns mit auf eine ganz besondere musikalische Reise. Die sechs Musiker aus der Seine-Metropole, schier platzend vor Energie und Spielfreunde, entführen uns in die Spelunken Paris’, in die ganz eigene Untergrund-Welt der Metrostationen, aber auch an die Ufer der Seine oder auf eine Hochzeit in Osteuropa. Ob Sinti-Swing, französischer Chanson, poetischer Punk oder Jazz, LES YEUX D’LA TÊTE bedienen sich, ähnlich den HURLEMENTS D’LEO oder LEOPARLEUR, unverkrampft verschiedenster musikalischer Einflüsse, und sind mit diesen beiden Bands durchaus vergleichbar. Sie erzählen eindrucksvoll und sensibel von den Themen des Alltags – von Liebe, Freude und Spaß am Feiern und über die ganzen Verrückten da draußen, die uns tagtäglich begegnen. Mal himmelhoch-jauchzend auf dem Tresen einer Bar tanzend (oder gleich auf den Dächern – so der Titel ihrer aktuellen CD), mal betrübt am Seine-Ufer sitzend, erzeugen sie eine mitreißende farbenfrohe Atmosphäre, die uns unvergessliche Konzerte erleben lassen wird...

www.lesyeuxdlatete.fr

www.facebook.com

www.youtube.com

Eintritt: 10.00 € | Eintritt VVK: 9.50 €
 | Open: 20:30 | Start: 22:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Fr 17.10.2014
Goldener Salon | Party

F̵̘̤͜A̛̞͍̫͠D͍̹̞͙̻̼̭͟E̼̟̠͉͝͝: Hypermotion [IV]

FADE is your new party experience directly located at the Hamburg harbour. With a fresh mix of different electronic music (*Wave, Witch House, Electronica, Minimal, Lo-Fi, Drag, Shoegaze, Underground, Experimental and much more) we want you to forget time and space. So let's dance and F̵̘̤͜A̛̞͍̫͠D͍̹̞͙̻̼̭͟E̼̟̠͉͝͝

˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜

‡ D J s ‡

Mr. K
GL∆SS

›››››››››▼‹‹‹‹‹‹‹‹‹

‡ M U S I C ‡

*Wave • Witch House • Electronica • Minimal • Lo-Fi • Drag • Shoegaze • Underground • Experimental [...]

www.facebook.com
Event: www.facebook.com

Eintritt: 5.00 €
 | Start: 23:00
Sa 18.10.2014
Hafenklang | Party

Drumbule-Drum'n Bass


very special guest:
State Of Mind (NZ)

Open: 23:00
Goldener Salon | Party

Drumbule 2nd Floor...heute Shift!

So 19.10.2014
Hafenklang | Konzert

Balance & Compusre
Special Guest: SEAHAVEN + MOOSE BLOOD

*BALANCE AND COMPOSURE - ERSTE HEADLINE TOUR IM OKTOBER*

7 Jahre und 2 Alben hat es gedauert, bis es die vielversprechendste Newcomer-Band des Underground-Rocks für eine Headline Tour nach Deutschland schafft. Im Oktober ist es endlich soweit:Die Post-Hardcore Band BALANCE AND COMPOSURE kommt für fünf Shows nach Deutschland!Nach dem Erscheinen ihres ersten Albums "Separation" im Jahr 2011 folgten Touren mit La Dispute, Touché Amoré und Title Fight sowie im Frühjahr 2013 eine erste Headliner-Tour durch die USA, die BALANCE AND COMPOSURE
beinahe komplett ausverkauften. Im September 2013 erschien das lang erwartete zweite Album "The Things We Think We're Missing" mit dem das Quintett aus Philadelphia Platz 10 der "Independent Albums" und Platz 13 der "Modern Rock/Alternative Albums" in den Billboard Charts erreichte.

Der Vorverkauf für die Konzerte von*BALANCE AND COMPOSURE*startet am 19.
Mai um 09:00 Uhr, Tickets gibt es auf www.ticketmaster.de und am günstigsten über www.x-why-z.eu
*
**BALANCE AND COMPOSURE*
plus special guests
präsentiert von FUZE, allschools.de

balanceandcomposure.com
www.facebook.com
www.facebook.com
welcometoseahaven.tumblr.com
seahaven.bandcamp.com
www.facebook.com
mooseblood.bandcamp.com
mooseblood.tumblr.com

Eintritt VVK: 13.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | Konzert

death or better days and Heart&Passion proudly presents

Soul Search (Southern California, US | Revelation Records)
Get The Shot (Quebec City, CAN | Useless Pride/Demons Run Amok)
Forsaken (Wales / DIY)
Reality Slap (Lisbon, POR | HellXis Records)
The Tower (Horneburg, DE | DIY)

Soul Search (Southern California, US | Revelation Records)
www.facebook.com
www.youtube.com

Get The Shot (Quebec City, CAN | Useless Pride/Demons Run Amok)
www.facebook.com
www.youtube.com

Forsaken (Wales / DIY)
www.facebook.com
www.youtube.com

Reality Slap (Lisbon, POR | HellXis Records)
www.facebook.com
www.youtube.com

The Tower (Horneburg, DE | DIY)
www.facebook.com
www.youtube.com

Start: 18:00
Mo 20.10.2014
Hafenklang | Konzert

The Flying Eyes (USA) + Lazlo Lee & The Motherless Children

The Flying Eyes ist eine Heavy-Psychedelic-Rock Band aus Baltimore, Maryland. Der
Bandname hat den Ursprung aus einer Science-Fiction Novelle aus dem Jahr 1962, in
der gigantische, körperlose Augen aus dem Weltall auf die Erde einfallen, um die
Kontrolle über die Menschheit zu erlangen…

Im Herbst 2014 ist The Flying Eyes mit ihrer "Baltimore Invasion Tour" in Europa
unterwegs, wo sie auch ihre special Compilation "Leave It All behind Sessions"
präsentieren, welche eine Ansammlung, von Country/Folk beeinflussten Liedern
beinhaltet, die in den letzten 5 Jahren aufgenommen wurden. Dies spiegelt die
musikalische Reise der Band wieder, die soulvolle Seiten entdeckt hat und von Wänden
aus Verzerrungen begraben wird. Und jetzt wollen sie diese Compilation mit euch
teilen…
www.theflyingeyes.com

Support: Lazlo Lee & The Motherless Children
soundcloud.com

www.tixforgigs.com

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 13.90 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Mi 22.10.2014
Goldener Salon | Konzert

DISTEMPER (MOSKAU / SKA PUNK)

Wenn die Musiker von Russlands Ska-Punk-Band Nr. 1 ihre Instrumente zücken, steht niemand mehr still. Und das aus gutem Grund: in 20 Jahren Bandgeschichte und auf 18 Alben purer Ska-Wildheit entwickelte das Moskauer Quintett die perfekte Symbiose zwischen kräftigen, schnellen Punkrhythmen und tanzbaren Ska-Elementen. Mit ihren donnernden Punksalven, den scharf abgefeuerten Bläsereinsätzen und der russischen Reibeisenstimme von Sänger Dazent gehören sie definitiv mit zu den stärksten musikalischen Exportgütern aus dem Land der kalten Winter. Seit ihrem ersten Auftritt im Ausland 2002 sind DISTEMPER von den europäischen Bühnen nicht mehr wegzudenken. Die Live-Performance der routinierten und energiegeladenen Musiker ist ausschlaggebend für ihren Erfolg. Die oft respektvoll als die russischen MIGHTY MIGHTY BOSSTONES bezeichneten DISTEMPER verstehen es vom ersten bis zum letzten Takt das Publikum in ihren Bann zu ziehen und zum Ausrasten zu bringen. Und das Bandmaskottchen, der "Verrückte Hund", heizt der Partymeute live zusätzlich noch ein. Und wer bei beliebten Bands wie LA VELA PUERCA und SKA-P trotz Sprachbarriere mitgrölen kann, der hat bei DISTEMPER die Chance seine Russischkenntnisse auf die Probe zu stellen.
www.distemper.ru

Eintritt: 11.00 € | Eintritt VVK: 9.50 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Jetzt Ticket sichern!!!
Do 23.10.2014
Goldener Salon | Konzert

THE EXPERIMENTAL TROPIC BLUES BAND (B/GARAGE)
+ THE CHEATING HEARTS (HAMBURG/GARAGE)

JON SPENCER, der Gott der BLUES EXPLOSION, produzierte im NYC Studio von HEAVY TRASH die heißeste Rock'n'Roll Versuchung aus Belgien, seit es dort Garagen gibt.

THE EXPERIMENTAL TROPIC BLUES BAND

In den von Matt Verta Ray (Heavy Trash) geführten NY HED Studio arbeitete die Band mit niemand Geringeres als einen der führenden Experten in Sachen Rock'n'Roll zusammen: Jon Spencer! Mr.
Spencer erlaubte der Band genau das Album aufzunehmen, das sie schon so lange in ihrem Kopf hatte: ein Old-Style Album, mit Analog-Tapes als einziges Master, kein Pro-Tools, Spontaneität, das Unerwartete, genau diesen Moment einfangen, der nur durch Fehler und nicht durch Perfektion entstehen kann.
Mit dem Boss der Blues Explosion im Beifahrersitz raste die Band mit Hochgeschwindigkeit durch die dreckigsten Straßen der Stadt, fuhr über Gehwege und spuckte dabei diesen Rock-Blues-Soul-Bastard namens ,Liquid Love" aus.
In den vergangenen zehn Jahren tourten die Belgier bereits quer durch Europa, machte auch den Sprung über den großen Teich in die USA und nach Kanada (u.a.

SXSW in Austin und Beale Street Music Festival in Memphis) und spielten während dieser Zeit mit vielen Vorbildern und Gleichgesinnten wie z.B.
The Cramps, Bob Log III, André Williams, Jim Jones, The Black Lips, JSBX oder Heavy Trash zusammen.
www.tropicbluesband.com
www.facebook.com

www.thecheatinghearts.com
www.facebook.com

Eintritt: 11.00 € | Eintritt VVK: 9.50 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Jetzt Ticket sichern!!!
Sa 25.10.2014
Hafenklang | Party

18 Years DOOMSDAY – Four Phases Nuclear Fallout ***
Phase 2.0 //: mit TYMON vs STORMTROOPER !!

(Industrial Techno, Crossbreed, Hardcore)

TYMON (Dominator/ Industrial Strength Rec./ Australien)
STORMTROOPER (Mayday/ Industrial Strength Rec./ Germany)

ROD BOLTS (Resident E/ Hamburg)
STAHLIN (Nordcore/ Hamburg)
MORTIFER (Meta4 Recordings, Hannover)
WHODINI (Brainstorm/ Hamburg)
MILO (Doomsday/ Hamburg)
DENNSCHE (Hamburg)
DPZ (Hamburg)

Alle Infos unter www.doomsday18.de

Open: 22:00
Mo 27.10.2014
Goldener Salon

Genetiks

Die GENETIKS richten eine selbstbewusst laute Wegmarke im deutschen Underground auf. In einer sich freischwimmenden Melange aus überseeisch geprägtem Hardcore und naivmelodischem New Wave englischen Ursprungs erweisen sie sich als Meister der Synapsenbildung, die bekanntlich auf ständiger Wiederholung basiert. Damit rücken sie textlich in die Nähe der Neuen Deutschen Welle, die in ihrem dadaistischen Ansatz besser war als heute viele zugeben wollen. Was sie allerdings weiter bringt als Hubert Kah, sind eindeutig wütende Ansichten, die den Kontext des Politischen nicht scheuen und gleichzeitig nicht in popkulturellem Zynismus ersaufen. Musikalisch und klanglich stehen die GENETIKS angenehm schwer greifbar zwischen Nomeansno, Fugazi, Bauhaus und – um die Namen nicht zu riesig werden zu lassen – den unangefochtenen Königen des Sloganizings Surrogat. Keine schlechte Nachbarschaft für diese kleine große Entdeckung.
Eintritt gegen Spende!

Do 30.10.2014
Hafenklang | Konzert

Hamburg Konzerte & GHVC präsentieren
ROB LYNCH

Grand Hotel van Cleef präsentiert seinen neuesten Coup: den bezaubernden Rob Lynch aus Englands Hauptstadt. Eindringliche Stimme, klare Worte und herrliche Sing-a-Longs.
Jungs-Musik mit Texten, die Mädchen schmelzen lassen. Denn für jedes Minus im Leben hat Rob Lynch zwei Plusse parat, die er uns mit breitem Grinsen entgegenschleudert. Das ist so gut, das reißt einen sofort mit.

London, vor einem Jahr: der Lynch-Mob tobt vor der Bühne, gröhlt die verheißungsvollen Songs von Rob Lynch mit, und als das Konzert in einer Menschenpyramide vor der Bühne gipfelt, ist alles klar: "Das ist unser Mann, den müssen wir haben. Wenn es ein Debüt-Album geben wird, dann erscheint es beim GHvC."

Said and done. Hier kommt "All These Nights In Bars Will Somehow Save My Soul”. Selten war Überlebensstrategie einfacher formuliert und ausgekochter intoniert als diese. Unsere Herzen stehen in Flammen, trunken von der Musik, getragen von den Chören.

Neulich klebte Rob Lynch das unscharfe Foto eines bekritzelten Rohlings in Zellophan auf seine Facebook-Seite. "Mixed Album V.1″ stand drauf. Hübsch hässlich sah das aus, aber mit nur zwei dazu getippten Worten wurde eine monumentale Skulptur daraus: "My life” schreibt der Künstler dazu. Spätestens in diesem Moment explodierte die ganze Pracht eines Blütenmeeres. Genau hier manifestierte sich die Faszination, die jedem Debüt innewohnt, dass ein Songwriter auf den Markt wirft. Alles, was den Sänger bis hierhin bewegt hat, ist in zwölf Songs gepackt. Alles, was ihn geprägt hat, fließt gekonnt in packende Texte. Alle Höhen und Tiefen wollen herausgeschrien und geteilt werden. Aber bitte "festively".

"Sing your hearts out loud, tonight we forget our problems and in the morning we can work them out!", das ist Robs selbstlose Einladung, Arm-in-Arm mitzugröhlen, durchzuhalten, weiterzumachen. Darin steckt die gleiche Fürsorglichkeit, die Oma früher meinte, wenn sie sagte "Komm mich’ bloß nich’ mit gebrochenen Knöks nach Hause!”, und trotzdem haben wir Unsinn gemacht. Aber wir wussten, dass jemand an uns denkt. "You’re not coming home with broken bones!” musste sich Rob Lynch anhören, als er nach Philadelphia in den USA wollte, um seine Platte aufzunehmen und von Hurricane Sandy daran gehindert wurde. 
Anstatt Dummheiten zu machen entstand so im Flughafenhotel die erste Single des Albums. Basierend auf der simplen Erkenntnis, dass jede miese Situation auch etwas Positives bereithält. Und dass da draußen immer jemand ist, der an dich denkt. So wie Rob Lynch, der wiederholt in seinen Texten an seinen Vater denkt, der vor fünf Jahren schwer erkrankte und schließlich starb. Reminiszenzen, die Erinnerungen wachhalten und dabei helfen, zu verarbeiten. Klar zu kommen.

www.facebook.com
FB-Event: www.facebook.com

Tickets: 13,00 Euro zzgl. Geb. auf CTS Eventim, Ticketmaster, GHvC Shop

Eintritt VVK: 13.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | Konzert

Beans On Toast (UK / Drunk Folk Singer )

ACHTUNG! KONZERT AUF SPENDE!

Der englische Singer-Songwriter BEANS ON TOAST ist hierzulande so gut wie gar nicht bekannt, hat in seiner Heimat aber bereits für FRANK TURNER und KATE NASH eröffnet und mit "M.D.M.Amazing" einen Minihit gelandet. In diesem Song erzählt BEANS ON TOAST mit seiner kaputten Stimme, wie er mit einer Unbekannten auf einem Festival zum ersten Mal MDMA ausprobiert. Als er wieder klar im Kopf ist, stellt BEANS fest, dass Madame verschwunden ist und das Festival vorbei. "I think I’m fucked", doch dann sieht er sie über’s Feld kommen, sie gibt ihm einen Kuss, "and then she whispers in my ear, she’s bought some liquid acid."

Wäre JACK JOHNSON versoffen und very british, würde er wie BEANS ON TOAST klingen. Die Kombination von verträumtem Akustik-Folk mit anarchisch-vulgären Texten kennt man von ADAM GREEN, von dem sich BEANS ON TOAST durch Cockney-Slang und ungeschliffene Hooligan-Poetik unterscheidet. Hippietum für die Koks- und Ecstasy-Generation, ohne konkrete Ideale, aber mit vager Anti-Haltung. Partys sind besser als Krieg, soviel ist sicher. Doch BEANS ON TOAST ist offensichtlich nicht so verpennt wie er wirkt, denn "Giving Everything" ist sein fünftes Album in nur fünf Jahren. Das Debüt "Standing on a Chair" (2009) enthielt stolze 50 Songs, darunter das erwähnte "M.D.M.Amazing", das der arme Kerl nach eigener Aussage schon so oft spielen musste, dass es ihm inzwischen wehtut.

Vor Beleidigungen und Respektlosigkeiten scheut BEANS OF TOAST nicht zurück, wenn es um die Mächtigen geht. Für Zynismus oder Wut ist in seinen Texten aber kein Platz. Freundschaft und Liebe sind die einzig wichtigen Dinge: Das ist die Lebensweisheit, die der Hippie in ihm entdeckt hat. Deshalb spielt er Folk und nicht in einer Punkband. Seine besten Songs handeln von seinem Glück ("Things", "Keep You"), dann kommt er wirklich nah ran an JACK JOHNSON. Bis er eine Textzeile über Selbstbefriedigung einstreut.
www.facebook.com

Open: 20:30 | Start: 21:30
Fr 31.10.2014
Hafenklang | Konzert

THE AGGROLITES (US / REGGAE, SKA & ROCKSTEADY)

Im Grunde müssten sich die Aggrolites zur Ruhe setzen. Was soll schon noch kommen, wenn man den Ritterschlag bereits hinter sich hat? "Es ist einfach unglaublich, dass eine junge, amerikanische Band den Reggae-Sound der späten 60er genau so spielt, wie er damals klang", begeistert sich Ska-Urgestein Prince Buster, eins der erklärten Idole der Truppe.

Ihre Mixtur aus Reggae, Soul, Dreck und Entschlossenheit weckt Assoziationen zu den Vorreitern des Genres. Im Sound der Aggrolites leben Ken Boothe, die Upsetters, Alton Ellis, Toots & the Maytals und Konsorten fort. Die Stimme Wagners ruft Erinnerungen an Otis Redding, Ray Charles und Wilson Pickett wach.

Die Aggrolites halten neben Derrick Morgan auch Legenden wie zitiertem Prince Buster den Rücken frei. Sie teilen sich die Bühnen mit Rancid, Madness, Michael Franti und Spearhead, Flogging Molly, den Dropkick Murphys, Social Distortion und vielen mehr. Ihre Songs laufen in Soundtracks, im Fernsehen und in Videospielen. Wie Prince Buster eben sagte: Unfassbar, dass eine junge, kalifornische Band so klingen kann.
www.facebook.com/theaggrolites

Eintritt: 18.00 € | Eintritt VVK: 17.25 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Jetzt Ticket sichern!!!
Mo 03.11.2014
Hafenklang | Konzert

THE CREEPSHOW (Can/Psychobilly)
+ THE HELLBOUND HEPCATS (Can)

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 12.00 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Di 04.11.2014
Hafenklang | Konzert

Joyce Manor (Indie-Punk from Torrance, CA, US - Epitaph Records)
+ Cheap Girls (Rock-Indie-Pop from Lansing, MI, US - Xtra Mile Recordings LTD.)
+ Great Cynics (Indie-Emo-Punk from London, UK - Kind Of Like Records)

Mi 05.11.2014
Hafenklang | Konzert

Trouble (USA)

Trouble is an American metal band noted as one of the pioneers of their genre. The band created a distinct style taking influences of the British heavy metal bands Black Sabbath and Judas Priest, and psychedelic rock of the 1970s. A critically acclaimed group, their first two albums, Psalm 9 and The Skull are cited as landmarks of doom metal. To date, Trouble has released nine studio albums including their latest album,"The Distortion Field" (July 2013 on FRW Music) featuring new singer Kyle Thomas. For more information, please visit:
www.newtrouble.com
www.facebook.com

Eintritt: 18.00 € | Eintritt VVK: 17.25 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Sa 08.11.2014
Hafenklang Late Night | Club

WobWob!

Open: 23:45 | Start: 23:45
Di 11.11.2014
Hafenklang | Konzert

JOKERFACE (IT/SKA ROCKSTEADY)

"Die Ska-Formation "JokerFace" aus Südtirol/Italien wurde im Jahr 2005 gegründet. Seit der Entstehung durchlebte die Gruppe mehrere Stilwechsel. Im Laufe der Jahre ließ sich die Band immer mehr vom ursprünglichen 60's Ska beeinflussen und lässt heute mit einem sehr traditionall geprägten Ska aufhorchen.
Die persönliche Leidenschaft zur Musik und zum Skinhead-Kult spiegelt sich in jedem Song wieder. Auch die klare antifaschistische Attitüde wird unverholen und mit Stolz gezeigt. Inzwischen auf Bühnen des deutsch/italienischsprachigen Raumes zuhause, kann die Band auf zahlreiche Gigs mit Größen wie, The Valkyrians, Upsessions, Los Fastidios, Skarface, Offenders, Talco oder Banda Bassotti zurückblicken
www.facebook.com

Eintritt: 10.00 € | Eintritt VVK: 8.00 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Jetzt Ticket sichern!!!
Mi 12.11.2014
Hafenklang | Konzert

Nothing (Relapse Records, Philadelphia, USA)
+ Ed Schrader's Music Beat (Baltimore, MD, USA)

Nothing was formed in 2011 by Domenic Palermo. Previously Palermo was the brains behind the early 2000's hardcore/punk act Horror Show. in 2002 Horror Show was put on hold after Palermo was incarcerated for a stabbing that eventually led to a 2 year prison sentence.

Upon his return Palermo would take a lengthy hiatus from music. In 2011 Palermo released a demo tape titled "Poshlost" under the moniker NOTHING. After several attempts at constructing a solid lineup for the band Palermo met Brandon Setta. Setta would bring a lush, rich soundscape and a fresh approach to Palermos vision for Nothing.

Setta and Palermo would handle the writing for the next release, a very rare 12" EP that was released on Japanese boutique label Big Love Records called Suns And Lovers( A play off of the D.H. Lawernce book). It was limited to 300 copies and the bands share was donated back to the label for a Tsunami Relief Charity.

The next release, Downward Years To Come was a 5 song EP and was recorded at the Rubber Tracks Studio in Brooklyn with Kyle "Slick" Johnson. The record was released by Baltimore Label A389 Records in November 2012. The record was written by Palermo and Setta. The concept behind Downward Years To Come was a dedication to several different poets who had taken their own lives.

Setta and Palermo would again head into the studio, this time with Jeff Zeigler at Uniform Recordings to write their debut Lp, "Guilty Of Everything" and sign with Relapse Records. "Guilty of Everything" has since been released to brilliant reviews, and cements that "Nothing" are a band to be excited about.

www.bandofnothing.com
www.facebook.com

edschradersmusicbeat.blogspot.de
www.facebook.com
edschradersmusicbeat.bandcamp.com

Eintritt: 12.00 € | Eintritt VVK: 11.70 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Jetzt Ticket sichern!!!
So 16.11.2014
Hafenklang | Konzert

Maybeshewill (UK)

Maybeshewill gehören in der Sparte ‚instrumentaler Post-Rock’ derzeit zu den aufregendsten Bands. Mit ihrer Do-it-yourself-Attitüde schaffen sie erfolgreich Großes im Kleinen und können sich mit ihrer Professionalität mühelos zwischen den großen Post Rock-Namen einreihen.

Die fünf Bandmitglieder James Collins, Matthew Daly, John Helps, Robin Southby und Jamie Ward aus Leicester, UK haben sich bereits im Jahr 2005 zusammengetan, um ihre Idee von instrumentalem Rock mit elektronischen Elementen klanglich zu verwirklichen.

Um ihre Alben zu produzieren verwandelte die Band schon mal einfach ein leeres Schlafzimmer in ein Studio und auch die Produktion übernahmen die Jungs oft kurzerhand selbst. Nun steht bereits das vierte Album ,Fair Youth’ an, das im August 2014 erscheinen wird.

Touren gehörte bei der selfmade-orientierten Band schon immer als fundamentaler Teil zur Musik dazu und führte die Fünf bereits durch ganz Europa und bis nach Asien. Nach einer spannenden Europa-Tour mit The Dillinger Escape Plan & Three Trappes Tigers im letzten Jahr werden die fünf Briten im Herbst erneut den Tourbus ankurbeln und mit ihrem energischen, eindringlichen Sound unter anderem auch wieder die deutschen Fans gekonnt in ihren Bann ziehen.


www.maybeshewill.net
www.facebook.com

Eintritt VVK: 14.50 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Mo 17.11.2014
Hafenklang | Konzert

Trans Am (USA, Thrill Jockey Records) + Majeure (USA / Temporary Residence)

There are three ways of interpreting Volume X, the title of the new album by Trans Am. The first is obvious – it is the band’s tenth studio release, comprised of ten songs that display ten unique sides of Phil Manley, Nathan Means, and Sebastian Thomson. You can also imagine a volume knob being cranked all the way up, the amplification level for an ideal Trans Am listening session. But it can also be read as a representation of the band’s remarkable ability to express, and even embody, unknown capacities, adopting bold stylistic and aesthetic shifts as a defining tenet of their quarter-century long career. Trans Am refuse to rely on their legacy as innovators, opting instead to continue to break down established modes of songwriting, even if they established those modes themselves. Volume X continues in this gloriously contrarian tradition, presenting fans with strange and familiar sounds in new contexts, from kosmische rock to futuristic speed metal to robo-balladry to variants on classic rock that are so warped as to be rendered completely unrecognizable.

"Anthropocene” opens the album with 30 seconds of serene synthesizer ambience before obliterating the stillness with a massive, fuzzy riff anchored by Thomson’s relentless, pounding groove, recorded live in the studio for maximum impact. Volume X is full of these types of disarming moments. Halfway through the sweeping, Kraftwerkian
"Night Shift” the song’s syncopated shuffle suddenly becomes a throbbing motorik pulse as two drum takes are overlaid. "Backlash” creeps in with a massive synthesized
low-end drone before breaking into a Kill ‘Em All inspired thrash riff that is one of the most aggressive passages the band has laid to tape. And the band saves their most
poignant melody for the stripped down slow jam "I’ll Never,” with a vocoded Nathan
Means intoning, "Its true, I’ll never get over you.”

www.transband.com
www.facebook.com/transamband

New Video: thequietus.com/articles/15331-trans-am-ill-never-video-european-tour

Majeure is the alter ego of A.E. Paterra, multi-tasking extraordinaire and one-half of progressive krautrock duo Zombi. Decidedly more dance-oriented than Zombi, Majeure combines the dark Moog-driven film scores of Vangelis with the relentless drive of Can and the transcendent minimalism of Steve Reich and Philip Glass. The brilliant mix of live and electronic rhythms is the heart and soul of Majeure's music, which has a funny way of making time either speed up or stop entirely.

myspace.com/aepaterra

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 13.90 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Jetzt Ticket sichern!!!
Do 20.11.2014
Goldener Salon | Konzert

THE RAZORBLADES (GER)
+ THE TYPHOONS (HH)
+ DJ KING KASI

12 Jahre, knapp 500 Shows in Europa und den USA sowie unzählige Autobahnkilometer liegen hinter den Wiesbadener Surfpunks The Razorblades, die 2002 angetreten sind, den kalifornischen Surfsound ins neue Jahrtausend zu beamen. Mittlerweile lautet die Devise jedoch eher: Raus aus den Bermudashorts und rein in die Lederjacke. Dick Dales Twang-Gitarre wird durch den Punkwolf gedreht, mit der Energie von US-Helden wie Rancid, Agent Orange und den Turbo ACs kombiniert und mit krachigen Feedbackexzessen garniert.
www.therazorblades.de
www.facebook.com

The Typhoons:
www.facebook.com

Eintritt: 8.00 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Fr 21.11.2014
Hafenklang | Konzert

Abwärts (Berlin) + Support

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 13.90 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Mo 24.11.2014
Hafenklang | Konzert

THE COATHANGERS (US)
+ BRONCHO (US)

Punks not dead. Wer dafür einen Beweis braucht, sollte sich die Doppel Headliner-Tour von THE COATHANGERS und BRONCHO nicht entgehen lassen. Atlanta, im Jahre 2007. Vier befreundete Mädchen entscheiden sich als Gag für eine anstehende Party eine Punkband zu gründen. Keines der vier Mädchen beherrscht ein Instrument. Nur Julia Kugel hat Erfahrung an der Akustikgitarre. Was als einmalige Partyattraktion geplant war, macht der Gruppe so viel Spaß, dass sie weitere Auftritte spielt und im Frühjahr 2014 ihr mittlerweile viertes Album "Suck My Shirt" veröffentlicht. Der Garage/Post-Punk von THE COATHANGERS klingt nach wie vor wie die perfekte Musik für eine exzessive Hausparty. Frühere Songtitel wie "Don’t Touch My Shit”, "Shut the Fuck Up” or "Nestle in My Boobies” machen klar: Die Frauen aus Atlanta nehmen kein Blatt vor den Mund und haben Spaß an der Provokation. Nach dem Ausstieg der Keyboarderin ist die Band zu einem Trio geschrumpft, was dem typisch kantigen Garagenrock der Band eher zuträglich ist. Alle Bandmitglieder singen und haben sich zudem ein Alter-Ego zugelegt: Bassistin Meredith Franco nennt sich "Minnie Coathanger", Gitarristin Julia Kugel hört auf den Namen "Crook Kid Coathanger" und Schlagzeugerin "Rusty Coathanger" heißt bürgerlich eigentlich Stephanie Luke. Larger than life eben. Dass die Konzerte der aus-dem-Bauch-heraus-Band einmalige Erlebnisse sind hat sich bereits herumgesprochen: Als Vorband von …And You Will Know Us By The Trail Of Dead bereiste die Band ganz Europa und in den USA haben sie bereits Konzerte von den Black Lips eröffnet. Als zweiter Headliner der fünf Deutschland-Konzerte im November ist BRONCHO bestätigt. Die aus Oklahoma stammende Band wird ihr neues Album "Just Enough Hip To Be Woman" am 19. September via Dine Alone Records veröffentlichen und wird genauso wie die THE COATHANGERS dafür Sorge tragen, dass im November sommerliche Hitze in den Clubs herrschen wird. Die Verwendung ihres Songs "It’s On" in der US-Fernsehserie "Girls" brachte der 2010 gegründeten Band ein hohes Maß an Aufmerksamkeit ein. BRONCHO sind nicht nur Labelkollegen von Jimmy Eat World, We Are Scientists und City and Colour sondern touren diesen Sommer ausgiebig mit Brand New. Reichlich Bühnenerfahrung dürfte BRONCHO, für die "Konzerte, der Grund sind warum man eine Band gründet", also mit nach Deutschland bringen.

Präsentiert wird die Tour von der Intro.
thecoathangers.tumblr.com
www.facebook.com
www.bronchoband.com
www.facebook.com

Tickets hier:
www.fkpscorpio.com
www.eventim.de

präsentiert von: Intro, Punkrock!, ByteFM

Eintritt VVK: 13.90 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Fr 28.11.2014
Goldener Salon | Konzert

Die Zimmermänner

Gute Nachricht für alle! Die Zimmermänner bringen endlich das 4-CD-Boxset mit allen vergriffenen Hits, Beinahe-Hits und fast vergessenen, unveröffentlichten Perlen raus. Titel: "Die Wäscheleinen waren lang". Und damit nicht genug: Ebenso erscheint ein neues reguläres Album. Titel: "Ein Hund namens Arbeit". Das alles beim Qualitätslabel Tapete Records. Grund genug für eine zünftige Feierlichkeit mit Musike. Am 28.11. werden Die Zimmermänner zum ersten Mal seit 2007 wieder in Hamburg auftreten, und zwar im malerischen Goldenen Salon. Der Abend wird eine einmalige lockere Revue durch die Geschichte und Zukunft der Band und so nie wieder auf die Bühne gebracht. Der Vorverkauf ist auf 100 Tickets limitiert.

VVK über www.tapeterecords.de

Ticket Link:
shop.tapeterecords.com

Open: 20:30 | Start: 22:00
Mi 03.12.2014
Hafenklang | Konzert

Merchandise (Tampa, FL, USA)

Tief verwurzelt in der DIY-Szene in der Region von Tampa, Florida, haben sich Carson Cox (Gesang), David Vassalotti (Gitarre) und Patrick Brady (Bass) schon als Jugendliche zum Trio Merchandise zusammengeschlossen.

Erste Aufmerksamkeit – auch weit über die Grenzen Floridas hinaus - erlangte die Band mit ihren LPs "Children Of Desire" (2012) und "Totale Nite" (2013), mit denen sie unermüdlich um die Welt tourten.

Dieses Jahr gab die Band bekannt, dass sie sich um zwei Mitglieder vergrößert hat. Mit an Board sind nun Chris Horn (Gitarre, Keyboard, Saxophon) und Elsner Niño (Schlagzeug).
Im November dieses Jahres wird das Quintett sein neues Album "After The End", das am 22.08.2014 veröffentlicht wird und von Gareth Jones (Depeche Mode, Interpol, These New Puritans) gemischt wurde, seinen Fans in Deutschland vorstellen.

wmerchandise.com
www.facebook.com

Eintritt VVK: 11.70 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Sa 06.12.2014
Goldener Salon | Party

BANG BANG COVER ABEND

Es ist wieder soweit !
Am 6.12.14 gibt es wieder unseren legendären Coverabend im Hafenklang Hamburg!!

Thema ist dieses Mal: DISCO !!!!
Nicht nur 70er Jahre Classics sind gewünscht, sondern auch House-, Acid- und Electrokracher

Meldet Euch bei uns !
bangbanghamburg@yahoo.de
oder bei facebook:
www.facebook.com

Wir freuen uns auf Euch.

Als Backline werden vor Ort sein: 1 Gitarrenverstärker, 1 Bassverstärker, 1 Gesangsanlage incl Mic's und b.B 1 Schlagzeug!!

EVENT: www.facebook.com

Open: 21:00 | Start: 22:00
Sa 13.12.2014
Hafenklang | Club

7 Jahre WobWob!

Open: 23:45 | Start: 23:45