Vorschau

Fr 02.01.2015
Hafenklang | Party

Bamm Bamm

Thor Steinar ausziehen...
Ein Teil der Einnahmen sollen Repressionskosten wegen direkten Aktionen gegen Thor
Steinar bei der Staatskasse begleichen. Der Name Thor Steinar setzt sich zusammen
aus Thor, dem nordischen Donnergott und Felix Steiner, einem SS-Hauptmann. Die
Modemarke steht für eine konstruierte Traditionslinie eines Nationalismus u.a. durch
Verwendung typischer Runensymbole oder positive Bezüge zur deutschen
Kolonialgeschichte. Durch versteckte Inhalte wird versucht, extrem rechte Symbolik
mit Hilfe von Klamotten gesellschaftsfähig zu machen und als Lifestyle zu
etablieren. So können sich Neonazis offen zu ihrer menschenverachtenden Weltsicht
bekennen und machen sich manchmal deshalb auch angreifbar…

* disarstar (Hip-hop) MC
* Zynik (hip-hop) MC
* R.nesia (Hip-Hop) DJ
* D-Walt (Techno)
* Äfftech (Techno)
* An sich Assich (Deep House)
* Hazey Osterwald (Deep House)

Eintritt bis 24h 7,€,danach 5 €

Open: 22:00
Sa 03.01.2015
Hafenklang | Party

Bass In Your Face special guest: DJ RANDALL // mac II recordings

www.facebook.com
Bass In Your Face steht im Januar unter dem Stern einer Legende. Die 5. Ausgabe ist
nähmlich dem allseits bekannten und nahezu legendären Dj Randall gewidmet.

Zu Randall ist vor allem zu erwähnen, das er zur ersten Stunde der Drum and Bass
Bewegung in England gehört und er von vielen nachfolgenden Künstlern als
"Inspiration" genannt wird. Dazu gehört auch Andy C!

Mit der Party beginnt die Bass In Your Face - Crew das neue Bassjahr in Hamburg und
hält damit den Ball hoch, denn in den letzten zwei Jahren hat Hamburg ganz gut
zugelegt und ist gefühlt die Nummer Eins im Norden.

Als zweiter besonderer Gast ist SharkeyD aus Bremen am Start. Seit 2000 hat er
Deutschlandweit schon einige Floors aufgeheizt und abgebrannt. Sein Style reicht von
deepen Liquid Sounds bis zum classischen Jump Up.

Zur Unterstützung aus Hamburg Cine Ya eingeladen und wird die Party mit ihren
gewohnt darken Sounds ausklingen lassen.

Als besonderes Highlight spielen wir zum Warm-Up eine Stunde den allerfeinsten
OLDSCHOOL DNB aus der Zeit um 1995-1997. Damit ist das Line-Up absolut abgerundet...


Line-Up:

DJ Randall

- www.mixcloud.com
- www.facebook.com

SharkeyD // Hundert Morgenwald, MS Happy Bremen

- soundcloud.com
- www.facebook.com

Cine // Crach rec.

- soundcloud.com

Eightball // Bass In Your Face, Liquid Concrete

- soundcloud.com
- www.facebook.com


Tim Jay // 1995 - 1997 Oldschool Set - Bremen

Open: 23:45
Goldener Salon | Konzert

Knaegt (SWE) + Support bitte melden!!!

One of the most intense and energetic live bands from the cold dark north! Imagine Richkids on LSD had a lovechild with s crack smoking Accused, Knaegt is what that kid would sound like!

This December marks the release for their first album as well as the start of their second tour. If you dislike auhtority and HATE your boss you will love Knaegt. Working class hardcore punk from the south of Sweden! Don't forget to bring a helmet.

www.facebook.com

Eintritt: 5.00 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
So 04.01.2015
Hafenklang | Konzert

25 years of TOTAL CHAOS!!!!!!!! (Los Angeles) + Small Town Riot (HH)

Mo 05.01.2015
Goldener Salon | DJ-Abend

Punkerstammtisch - Tischtennis-Rundlauf

Eintritt frei!

Start: 21:00
Fr 09.01.2015
Hafenklang | Party

ROOTSMAN HUSTLE

The monthly Culture Club!
• It's all about real Soundsystem Culture! •

Start: 23:45
Sa 10.01.2015
Hafenklang | Club

WobWob!

Heute mit dem WobMob.

Weitere Infos unter www.wobwob.net

Open: 23:45 | Start: 23:45
Goldener Salon | Party

Damaged Goods

Post Punk / New Wave / Synth Pop / Cold Wave / etc. mit Herr_Brandt, Volker Kindt und Marco Flöß im Goldenen Salon.

Eintritt: 5.00 €
 | Start: 23:00
So 11.01.2015
Hafenklang | Konzert

!Kick out the Jams! präsentiert:
The Vibrators (London, UK)
+ CEO (HH)

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 13.90 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Mo 12.01.2015
Goldener Salon | DJ-Abend

Punkerstammtisch - Tischtennis-Rundlauf

Eintritt frei!

Start: 21:00
Do 15.01.2015
Hafenklang | Konzert

New Town Kings (UK/Ska, Reggae)

Die New Town Kings sind eine neunköpfige Ska/Reggae-Band aus Colchester, Essex. Musikalisch ist die Band stark vom klassischen Ska, Punk und Two-Tone beeinflusst und vermischt all dies zu ihrem einzigartigen, energetischen Sound. Ihre Konzerte haben auf der britischen Insel seit 2005 eine begeisterte und stetig wachsende Fangemeinde geschaffen.
www.newtownkings.com
www.facebook.com
www.youtube.com

Eintritt: 7.00 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Fr 16.01.2015
Hafenklang | Party

Bass-Stübchen

Gleich für die erste Pfortenöffnung der Swinging Hell im neuen Jahr haben wir uns mächtig ins Zeug gelegt und ein DJ-Package der besonderen Art in die heiligen Hallen des Hafenklangs geholt. Einer der besten Electro-Swing-Produzenten Deutschlands – Johnny Lectro – wird zum ersten Mal das Bass-Stübchen in Ekstase versetzen. Ebenso durchschreitet auch Marc Spieler unsere höllische Pforte. Marc ist Euch evtl. geläufiger als MSP, wenn er mit seinem Saxophone Sound Nomaden oder andere begleitet. Wenn das kein Grund ist, die letzten Silvester-Kopfschmerzen mit gängigen Tabletten aus der Apotheke zu bekämpfen und sich schick zu machen! Also werft Euch in teuflische Gewänder, hängt die Perlenkette um den Hals, zieht die Hosenträger fester und packt Euch Tücher für die Schweißperlen auf der Stirn ein. Eine erste heiße und achselnässeverdächtige Nacht steht Euch bevor.

Johnny Lectro, der Resident-DJ des Electro Swing Paradises ist ein wahrer Ohrenschmaus für jede Crowd. Durch seinen Crossover-Swingstyle brennt er mit Tracks der Szene und seinen explosiven Eigenproduktionen ein wahres musikalisches Feuerwerk ab. Mit seinen internationalen Releases und Gigs hat sich der junge Rosenheimer in der Electro-Swing-Szene einen beachtlichen Namen gemacht. Seine Hits sind weltweit in den unterschiedlichsten Podcasts und Live-Sets der Electro-Swing-DJs wiederzufinden.

Marc Spieler ist ein DJ und Producer, der seine Musik dem tanzwütigen Publikum nicht nur in pulsierenden Live-Sets näher bringt, sondern diese auch durch und durch lebt. Als Gründer von Electro Swing Paradise hat er – neben seinem Live-Sax-Projekt MSP – die Liebe zum Auflegen entdeckt. Die gefühlvollen Sets heben die Stimmung auf eine ganz spezielle Ebene, die einfach unter die Haut geht. Seine Offenheit für unterschiedliche Einflüsse diverser Musikstile schießen das Klangerlebnis in eine einzigartige Umlaufbahn.

Ein musikalisches Stell-Dich-Ein wird es auch wieder von der Electro Swing Crew geben. Als Veranstalter der gleichnamigen Partyreihe im Fundbureau, und neuerdings auch in Lübeck, habt Ihr ihn schon alle in Euer Partyherz geschlossen.

Natürlich darf auch Heiße Pladde an diesem Abend nicht fehlen! Mit seinem Gute-Laune-Stil ist er für jede höllische Swing-Nacht eine Bereicherung, die für unsere Tanzesröte im Gesicht und für die nicht trocken bleibenden Klamotten verantwortlich ist.

Wir freuen uns auf Euch!

8,- € Eintritt


----------------------------------------------------------------------------

Johnny Lectro

soundcloud.com

----------------------------------------------------------------------------

Marc Spieler

soundcloud.com

----------------------------------------------------------------------------

Electro Swing Crew

soundcloud.com

----------------------------------------------------------------------------

Heiße Pladde

soundcloud.com

www.facebook.com

Eintritt: 8.00 €
 | Start: 23:00
Sa 17.01.2015
Hafenklang | Party

Drumbule Drum 'n Bass

Start: 23:00
So 18.01.2015
Hafenklang | Konzert

Jens Friebe

Nackte Angst Zieh Dich An Wir Gehen Aus 2015

Im September ist es so weit: Das lang erträumte fünfte Friebe- Album "Nackte Angst Zieh Dich An Wir Gehen Aus" kommt – mit Hilfe des grandiosen Berliner "Staatsakt"-Labels – zur Welt. Es ist Friebes bisher ruhigstes, gleichzeitig unruhigstes, vor allem aber beunruhigendstes Album.

Es geht um Enden, das Ende der Welt ("Warum Zählen Die Rückwärts, Mammi"), das Ende des Lebens ("What Will Death Be Like"), das Ende des Tages ("Schlaflied"), das Ende der revolutionären Perspektive ("Hölle oder Hölle") und das Ende einer Liebe, die noch nicht mal angefangen hat ("Zahlen Zusammen Gehen Getrennt"), das alles aber nicht gruftig depressiv oder indiepoppig verheult vorgebracht, sondern mit schöpferischer Zerstörungswut und kandelaberflackernder Feierlichkeit. Friebe, der "klügste und schönste deutsche Pop-Hedonist" (Joachim Hentschel) geht zurück zu seinen Wurzeln – Punk, Wave und Chansons – und zieht aus ihnen blühende Wundergewächse, wie das episch- euphorische Titelstück mit Scott-Walker-Würdigen Streichersätzen.

Man darf gespannt sein, wie Friebe (laut gut informierten Kreisen ebenfalls gespannt) das alles live umsetzen will. Langweilig kann es auf keinen Fall werden, denn der dieses Jahr für sein Solo-Debut abgefeierte Chris Imler ("die Coole Sau"(Berliner Stadtmagazin ‚Zitty’) ist auf jeden Fall dabei und verleiht der Show als Drum- und Sampler-Wizzard, sowie Looker Glanz und Fahrt. Der Rest vom Schützenfest steht noch nicht fest. Kommt, staunt und jault.

Eintritt: 16.00 € | Eintritt VVK: 15.05 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Mo 19.01.2015
Hafenklang | Konzert

Warrior Soul (USA) + The Roadkill (NO) + Bulletrain (SWE)

Eintritt: 18.00 € | Eintritt VVK: 17.25 €
 | Open: 20:00 | Start: 20:30
Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | DJ-Abend

Punkerstammtisch - Tischtennis-Rundlauf

Eintritt frei!

Start: 21:00
Mi 21.01.2015
Hafenklang | Konzert

Pianos Becomes The Teeth
plus Silver Snakes + New Native

*PIANOS BECOME THE TEETH - AUF TOUR IM JANUAR*

Die amerikanische Post-Hardcore-Band PIANOS BECOME THE TEETH kommt im Januar 2015 zurück nach Deutschland!

Nachdem die Band die ersten beiden Alben auf Topshelf Records herausgebracht hat, erscheint nun am 24.10.2014 der dritte Longplayer mit dem Titel "keep you"über Epitaph auch in Deutschland. Der vorab
veröffentlichte Song "Repine" lässt erahnen, dass die Band sich mittlerweile in ruhigeres, aber nicht minder emotionales Fahrwasser begeben hat. Die Tour wird die fünf sympathischen Jungs aus Baltimore
durch acht deutsche Städte führen.

Der Vorverkauf startet am 17.09.2014 um 09:00 Uhr. Tickets gibt es über www.ticketmaster.de und am günstigsten über www.x-why-z.eu.
<www.x-why-z.eu>

www.facebook.com
pianosbecometheteeth.tumblr.com
www.yearofthesnakes.com
www.facebook.com
www.facebook.com
newnative.bandcamp.com

*PIANOS BECOME THE TEETH*
*plus special guests*
präsentiert von VISIONS, FUZE, Ox-Fanzine/livegigs.de <livegigs.de>
15.01.2015 Stuttgart - JUHA West
16.01.2015 München - Strom
17.01.2015 Berlin - Magnet @VISIONS Party
18.01.2015 Dresden - Scheune
19.01.2015 Hannover - Bei Chez Heinz
21.01.2015 Hamburg - Hafenklang
22.01.2015 Wiesbaden - Schlachthof
24.01.2015 Köln - MTC

Eintritt VVK: 13.75 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Fr 23.01.2015
Hafenklang | Party

HH Shuffle

HH SHUFFLE
1 Nacht - 1 Club - 100 DJs
Wann: Freitag, 23.01.2015
Wo: Hafenklang, Große Elbstraße 84, 22767 Hamburg
Eintritt: 8 Euro

Clubnächte haben üblicherweise an sich, dass man weiß, was einen erwartet: ein Techno-Allnighter zum Beispiel. Eine stundenlange Bassmusikmassage. Oldschool Hiphop all the way. Es gibt da aber ein Party-Event - oder nennen wir es lieber ein "Experiment” - das sich ständig neu erfindet. Nicht von Jahr zu Jahr oder von Monat zu Monat, sondern alle vier Minuten. So viel Zeit hat nämlich jeder DJ für sein Set bei "HH Shuffle”, der höchstwahrscheinlich abwechslungsreichsten Party der Stadt. Wenn diese am 23. Januar zum 6. Mal im Hafenklang stattfindet, trifft der Northern-Soul-Connaisseur auf die Eurodance-Fetischistin, das Grime-DJ-Team auf die Chanson-Expertin, die Indiedisco wird zum Dancehall-Bashment wird zur Hiphop-Cypher wird zum Schranz-Club. Insgesamt 100 SchallplattenunterhalterInnen dürfen insgesamt hinters Pult und ihre Version der ultimativen 4 Minuten präsentieren. Falls es dem einen oder anderen Gast tatsächlich zu bunt wird - im Goldenen Salon bedienen parallel zum Shuffle-Wahnsinn eine Handvoll ausgewählter DJs den eventuellen Wunsch nach klassischeren, längeren Sets. Auf ins Getümmel! Präsentiert von Szene Hamburg, 917xfm, Mit Vergnügen Hamburg & Millerntorlive

Facebook:
www.facebook.com
Video:
www.youtube.com

Eintritt: 8.00 €
 | Open: 22:00 | Start: 23:00
Sa 24.01.2015
Hafenklang | Party

Rotzige Beatz

So 25.01.2015
Goldener Salon | Party

Frühclub Rotzige Beatz

Mo 26.01.2015
Goldener Salon | Konzert

Eintritt auf Spende - Pünktlicher Start!!!
Diesmal mit: Suicidas + Trance

Ab 22 Uhr Punkerstammtisch - Tischtennis-Rundlauf

Eintritt frei!

Di 27.01.2015
Hafenklang | Konzert

Funeral For A Friend
Special Guests: No Bragging Rights & Fjort

Eintritt VVK: 22.55 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Mi 28.01.2015
Hafenklang | Konzert

AUSTIN LUCAS
PLUS SPECIAL GUEST:
AARON"CUZ”PERSINGER

Raised in the backwoods country of Monroe County, Indiana, Austin Lucas was born into a folk and bluegrass lineage. His father, Bob Lucas, is an accomplished musician and performer in his own right, having earned songwriting credits on two of Allison Krauss’ albums. Learning to harmonize before learning to read, Lucas honed his vocal control as a member of the nationally-acclaimed Indiana University Children’s Choir. In a narrative as well-worn as it is true, Lucas rebelled against his upbringing, leaving his Americana roots for the catharsis of punk rock. After the better part of a decade spent criss-crossing the globe with a series of bands in broken-down vans, Lucas hit a musical glass-ceiling, eventually finding respite for his ringing ears in the delicacy of traditional songcraft.

Singing with the conviction of a preacher bereft of his faith, Lucas tackles recurrent themes of the soul, sin as personal purgatory, and the possibility of finding redemption in this life. The fallacies of man take center stage as the righteous false prophet is denounced as a "hollow vessel with unsteady hands.” Turning the harsh light of hindsight on himself, Lucas addresses the hard lessons learned in the passing of youth, ruminating on the failures and missed opportunities, pledging, "If there’s a light shining/ Point the way there/ A straight way of walking/ I’ll be like an arrow.”

www.austinlucasmusic.com
www.facebook.com

Eintritt: 13.00 € | Eintritt VVK: 11.70 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Jetzt Ticket sichern!!!
Fr 30.01.2015
Goldener Salon | Party

Knock Knock Who's There #6
Swingtanznacht im goldenen Salon des Hafenklangs

- Live: The Dizzy Birds (Berlin)
- Schellack DJ Mosquito Hopkins (45 Kg handgewaschene und bestsortierte
Schellackplatten)
- Gratis Swingtanz Crashkurs um halb zehn

Über die Dizzy Birds:
Sechs junge Musiker, aus Frankreich, Spanien, Dänemark und Deutschland, welche schon seit Jahren die Swing-Szene Berlins in Clubs, auf der Straße und Tanzveranstaltungen aufwirbeln, bilden die Band "Dizzy Birds”. Das Repertoire, orientiert an der Musik New Orleans aus den 1920er Jahren, wird mit einer unvergleichlichen Leidenschaft und Energie dargeboten und sollte jeden dazu bringen den Balboa, LindyHop oder irgendwas zu tanzen! Wir haben Sie zum ersten mal auf der "10 Jahre Lockengelöt Feier"
gesehen, als sie wegen viel zu langer Leipzig-Hamburg-Stau-Fahrt erst nachts um 1 ankamen und dann noch den Laden umgekrempelt haben. Großartig.

Über Mosquito Hopkins:
Der Mann ist eine Institution.

Dizzy Birds
Web: syncopation.de
Youtube: www.youtube.com

Präsentiert von den Killin' Trills
www.thekillintrills.de

Open: 21:00 | Start: 22:00
Sa 31.01.2015
Hafenklang | Konzert

Steakknife (Saarbrücken) + Nerven (Saarbrücken)

Steakknife vereinen Leidenschaft, Spielfreude, Stil und Coolness. Punkrock für Erwachsene und für die Kids. Sänger Lee Hollis ist eine der wenigen "Szene"-Persönlichkeiten, die weder in Vergessenheit noch in Talkshows geraten ist. Der charismatische Frontmann hat nicht nur mit den Bands "Spermbirds" und "2Bad" Musikgeschichte geschrieben, sondern vielleicht auch durch seine Bücher und zahlreichen Spoken Word Performances mehr als nur stimmliche Ähnlichkeiten mit Jello Biafra. Seine Texte sind düster, abgründig und bieten jede Menge Morbides und Abnormes, sind aber auch mit dem so typischen Schuss schwarzen Humor ausgestattet.

www.facebook.com
steakknife.homebrainbox.com

Noisepunkrockers aus Saarbrücken mit ehemaligen Mitgliedern von MissJune, Steakknife und MTA9.
Die erste Platte "Die, Die, Die" erschien 2012 auf dem Hamburger Label Fidel Bastro. Momentan wird der Nachfolger aufgenommen, der ihm Frühjahr 2015 erscheint.

www.facebook.com
dienerven.com

Eintritt: 12.00 € | Eintritt VVK: 11.70 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | Party

TREASURE SOUNDS ALLNIGHTER
*** REGGAE SKA ROCKSTEADY FROM ORIGINAL VINYL 45 RPM ***

with very, very special guest
SIMON TIPPER - Birmingham

Eintritt: 6.00 €
 | Start: 23:00
So 01.02.2015
Hafenklang | Konzert

Disappears (Chicago, USA) + Dope Body (Baltimore, USA)

Irreal, the fifth long player from Chicago's Disappears, is another trip down the rabbit hole. This time the album plays out as a dream sequence - hazed dub landscapes give way to the bands most experimental and open music yet. If their last album Era confirmed the fact that Disappears are on their own trip then Irreal is where it kicks in. Eternalism, roboethics, identity - it's a Ballardian mix of imperfect melodies, half thoughts and good ol' dystopian modernity. Produced by John Congleton at famed Chicago recording institution Electrical Audio, Irreal sits in the negative space where art rock and post punk collapse onto each other. It's the sound of Disappears reporting back from The Void.

www.disappearsmusic.com
www.facebook.com

dopebody.bandcamp.com
www.facebook.com
vimeo.com
New Video:. www.factmag.com

Eintritt: 13.00 € | Eintritt VVK: 11.70 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Mo 02.02.2015
Hafenklang | Konzert

WATTER (USA / Members of GRAILS & SLINT)
+ HOLY SONS (USA - Thrill jockey / Solo project by Emil Amos of GRAILS, OM, …)
+ LILACS & CHAMPAGNE (USA - Mexican Summer / Members of GRAILS, OM, ...)

Watter is a new trio made up of close friends and collaborators whose collective pedigree reads like a desert island list of must-haves in experimental rock musicians. Multi-instrumentalists Zak Riles (Grails) and Tyler Trotter are anchored by legendary drummer Britt Walford (Slint, Evergreen) on six genre-defying pieces of monolithic mood music. For Riles and Trotter, it's a chance to dig deeper into the sandbox in which Grails have sculpted many mercurial masterpieces in recent years; for Walford, it's the opportunity to play a substantial role in a new active band for the first time in nearly twenty years.

Written, recorded, and produced entirely in the group's collective studios in Louisville, KY, This World is a stunning combination of heady psychedelic rock, vintage cinematic New Age explorations, and sinister Krautrock, performed with seemingly endless stamina. Born out of many late-night jam sessions, many songs also feature fellow Louisville icons – Rachel Grimes (Rachel's) provides several of the album's most sublime moments, and The For Carnation's Todd Cook lays the heavy, bass-driven foundation for the penultimate epic, "Seawater."

This World is the kind of album that inspires renewed wonder in the mysterious powers of Louisville's water supply. It draws impossibly broad inspiration from decades of Eastern and Western folk, rock, ambient, film score, library music, and neoclassical, and masterfully emerges with an ever-enveloping suite perfectly befitting its constantly curious composers.

www.facebook.com

Holy Sons is Emil Amos, a musician whose chameleonic tendencies and technical versatility has lead to him becoming an in demand multi-instrumentalist as a founding member of Grails and Lilacs & Champagne, as well as a member of Om and a hired gun for Jandek, to name a few. Holy Sons is at the center of his many musical personalities and is his longest standing project, acting as an outlet for some of his most personal and direct songs.

In Holy Sons, Amos puts his restless imagination to work using a variety of inventive home recording methods to turn melodic slow-burners into multi-layered, atmospheric missives. While his methods and prolificacy provide a kinship with Sebadoh, Ariel Pink and other musicians who have offered countless transmissions from their bedroom floor, Holy Sons comes from the mind of someone who has internalized the minutia of 70s rock music and eschews the stereotypical lo-fi sound for a much deeper and more varied palate. Fact Facer, his Thrill Jockey debut, bathes Amos’ thoughtful, and even at times philosophical, songs in technicolor darkness, and reinforces Holy Sons as his musical centerpiece.

The songs on Fact Facer creep up on the listener, their fiercely addictive melodies unraveling slowly and purposefully. Jumping smoothly between many facets of Amos’ songwriting, the album does much to establish him as a talented multi-instrumentalist. From the lysergic leads of "Selfish Thoughts”” to the Danny Kirwan referencing solos of "Transparent Powers” and the skillful acoustic flourishes of "The Fact Facer,” Amos proves himself as adept and creative a guitarist as he is a drummer. It is telling that Amos has built up two Holy Sons bands simultaneously: one based in Portland and one based in New York. Wherever the wind takes him, there are musicians willing to pick up their instruments and follow his lead.

www.holysons.com
www.facebook.com

www.facebook.com

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 13.90 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | DJ-Abend

Punkerstammtisch - Tischtennis-Rundlauf

Eintritt frei!

Start: 21:00
Di 03.02.2015
Hafenklang | Konzert

!Kick out the Jams! präsentiert:
The Godfathers

Legendary British rock & roll group The Godfathers were formed in 1985 by brothers Peter Coyne (vocals) & Chris Coyne (bass/vocals) from the ashes of their previous band The Sid Presley Experience. The Godfathers toured extensively & quickly earned a serious reputation for their electrifying brand of primal rock & roll & their incendiary live shows around the world.

Forming a recording partnership with famed producer Vic Maile The Godfathers released 4 critically acclaimed, smash hit independent singles on their own Corporate Image label (‘Lonely Man’, ‘This Damn Nation’, ‘I Want Everything’ & ‘Love Is Dead') which alongside a brutal cover of Lennon’s ‘Cold Turkey’ were compiled into their seminal debut album release ‘Hit By Hit’ in ’86 & signing a worldwide
deal with Sony/Epic records in ‘87.

The Godfathers unleashed the storming rocker ‘Birth School Work Death’ as a single in '87 & scored a US Billboard top 40 hit after massive college radio airplay & heavy MTV rotation. Then the classic ‘Birth School Work Death’ album was released in ’88 (includes the 'hit' anthem title track, & singles ‘Cause I Said So’ & a re-recorded ‘Love Is Dead’) & was celebrated with extensive tours of the UK, Europe & U S A & they cemented their reputation as one of the best live acts of the period.

The Godfathers’ mob inspired image, raw lyrics & guitar-driven, edgy rock & roll sound was in direct contrast to the clean, synthesized sounds that mainly dominated the mainstream charts at that time & foreshadowed the Brit-Pop/Rock resurgence of the early 1990’s.

1989’s album ‘More Songs About Love And Hate’ (featuring the American college radio smash single ‘She Gives Me Love’ and live favourite ‘Walking Talking Johnny Cash Blues’) was followed by the death of producer Vic Maile & the departure of guitarist Kris Dollimore, who was replaced on guitar by Chris Burrows for ‘Unreal World’ (which included the American radio hit ‘Unreal World’ & a searing cover of The
Creation’s psychedelic classic ‘How Does It Feel To Feel’) in 1991.

A provocatively titled live Godfathers’ album ‘Dope, Rock & Roll & Fucking In The Streets’ was issued in 1992 on Corporate Image & the band toured the globe constantly. With a new line-up The Godfathers released 2 further albums on Intercord Records, a self-titled album in ‘93 (AKA 'The Orange' album because of it’s distinctive cover art) & ‘Afterlife’ in ’95, before the group finally imploded in 2001.

In 2008 The Godfathers reformed their original line-up to promote a vastly expanded 2CD version of their classic debut album ‘Hit By Hit’ & performed a select number of British, European & American dates & festivals together for the first time in nearly 20 years. These included the highly successful revival of their traditional Saint Valentine’s Day Massacre concerts with knockout, triumphant performances at The
Forum in London in February ’08 & Chicago’s Metro in February ’09.

The Godfathers have become increasingly influential in recent years with Top 5 American artists Local H & Spoon releasing cover versions of Godfathers’ classics "Birth School Work Death’ & ‘This Damn Nation’ & Mars Volta citing The Godfathers’ primal rock & roll sound as a direct influence on their ‘Noctourniquet’ album.

'The Godfathers - Shot Live At The 100 Club' a Live DVD/CD was released November 1st 2010 to celebrate the 25th anniversary of the bands formation & 'Jukebox Fury' The Godfathers first new studio album in 18yrs was released worldwide in March 2013 to critical acclaim & rave reviews.

The Godfathers (now featuring Peter Coyne/Vocals, Christopher Coyne/Bass & Vocals, Sreve Crittall/Guitar & Vocals, Mauro Venegas/Guitar & Vocals & Tim James/Drums & Vocals) are currently writing material for a brand new studio album to be released sometime in 2015 to coincide with their landmark 30thanniversary & will perform extensive tours, concerts & festivals worldwide to promote it.

Eintritt: 16.00 € | Eintritt VVK: 15.05 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Do 05.02.2015
Hafenklang | Konzert

Steve Ignorant & Paranoid Visions (EX-CRASS / ANARCHO PUNKROCK / UK, IRL)

Eintritt: 12.00 € | Eintritt VVK: 11.70 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Jetzt Ticket sichern!!!
Sa 07.02.2015
Goldener Salon | Party

FOR DANCERS ONLY
*** Northern & Rare Soul Club ***

Guest DJ: Marc Forrest (Berlin / Hip City Soul Club)

Rare Soul, Northern Soul, RnB
& Crossover from the 60s and 70s

Eintritt: 6.00 €
 | Start: 23:00
So 08.02.2015
Hafenklang | Konzert

Bondage Fairies (SWE - Audiolith Records / Broken Silence)
+ The Tlark (SWE)

Bondage Fairies aus Stockholm haben sich mit ihrer dritten Platte vom Elektro-Duo zur unstoppable Bandsexmachine hochgepokert. Zu viert, maskiert und auf dem unermesslichen Label Audiolith füllen sie die Lücke im System von Punk, Dance und Pop. Und zwar mit Schnaps und Zärtlichkeit.

www.facebook.com
sv-se.facebook.com
www.youtube.com

Eintritt: 12.00 € | Eintritt VVK: 11.70 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Jetzt Ticket sichern!!!
Mo 09.02.2015
Hafenklang | Konzert

"LEGENDS OF THE DESERT- Tour 2015"
*FATSO JETSON + YAWNING MAN*
plus support: POWDER FOR PIGEONS

Eintritt: 16.00 € | Eintritt VVK: 15.05 €
 | Open: 20:00 | Start: 20:30
Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | DJ-Abend

Punkerstammtisch - Tischtennis-Rundlauf

Eintritt frei!

Start: 21:00
Mi 11.02.2015
Hafenklang | Konzert

Subhumans (UK) - Support bitte melden!

Subhumans were, between 1980-85, one of the most prolific and original of the evolving UK punk scene.

Musical influences were a mix of Sex Pistols, Damned, and similar punk originators and prepunk bands like King Crimson and Frank Zappa, which led to a style of punk more intricate in its structure than their contemporaries, without losing the base energy and dynamics of punk.

Dick's lyrics, at once socially aware and heavily critical of social norms, placed them in the anarcho-punk area, alongside Crass, Antisect, Conflict, and Flux of Pink Indians, who released the band's first 3 EPs and their first LP "The Day The Country Died", which became an instant classic.

In '83 they formed their own label, Bluurg Records, and over the next two years released "From the Cradle to the Grave" LP, which was released after splitting up in '85. By then they'd played 262 gigs including several European tours and 2 in the USA (which was in the 80's a rare achievement for a non-commercially minded band).

Dick went on to join seminal ska-punk-reggae band Culture Shock, and met up with Phil and Trotsky again in Citizen Fish, who have so far recorded 7 LPs of their politipunk-ska songs and clocked up over 1000 gigs across the planet. Then in '98 these 3 ex-Subhumans roped Bruce back in to reform Subhumans, to 'see what it felt like', and, it feeling rather excellent, have kept going with occasional touring and a limited release CD of old unused songs, "Unfinished Business".

Since then, Subhumans have released a new album, "Internal Riot", and toured in Europe, the USA and Australia.

Queens of the Stone Age recorded and released their version of a Subs song 'Wake Up Screaming', and the film director Asia Argento has asked to use Subs music in her adaptation of "The Heart is Deceitful Above All Things".

Eintritt: 8.00 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Fr 13.02.2015
Goldener Salon | Party

Rapgalore präsentiert:

Damu The Fudgemunk (Redef, Washington D.C.)
Support: MPC Parteitag (12Vince, Claasik, Lucuzzle & Squirt Reinolds)
Aftershow Party: Rapgalore Soundbwoys

Eintritt: 12.00 €
 | Open: 21:00
Sa 14.02.2015
Hafenklang | Club

WobWob! presents: HARLEKINSOUND.

Der WobMob wird heute von der Harlekinsound Crew unterstützt.

Weitere Infos unter www.wobwob.net und www.harlekinsound.net

Open: 23:45 | Start: 23:45
Goldener Salon | Konzert

I'M NOT A BAND (Berlin)

Eintritt: 9.00 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
So 15.02.2015
Hafenklang | Konzert

Viet Cong (Calgary, CAN) + Absolutely Free (Toronto)

Viet Cong is a new project made up of four distinct voices. Matt Flegel and Scott Munro (respective former members of beloved Calgary band Women, and Chad VanGaalen's band) spent much of 2013 in their basement studio with a mess of old and run-down equipment to build a set of fresh material. Joined by bandmates Daniel Christiansen and Michael Wallace, the band completed work on a debut cassette. What emerged from the studio was a mixture of sharply-angled rhythmic workouts and euphoric '60s garage pop melodies, balanced with a penchant for drone-y, VU-styled downer moments.

vietcong.bandcamp.com
absolutelyfree.ca
www.facebook.com
absolutelyfree.bandcamp.com

Eintritt: 12.00 € | Eintritt VVK: 11.70 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Jetzt Ticket sichern!!!
Mo 16.02.2015
Goldener Salon | DJ-Abend

Punkerstammtisch - Tischtennis-Rundlauf

Eintritt frei!

Start: 21:00
Di 17.02.2015
Hafenklang | Konzert

Ghost Brigade (FIN, Season Of Mist) + Agrimonia (SWE)
+ Talbot (Estonia)

Eintritt: 19.00 € | Eintritt VVK: 18.35 €
 | Open: 20:00 | Start: 20:30
Jetzt Ticket sichern!!!
Mi 18.02.2015
Hafenklang | Konzert

Acollective

Acollective is a remarkable indie pop-rock band from Israel that began performing internationally a couple of years ago. They'e acclaimed for their catchy songs and energetic stage performance. They'll be releasing their second album in early 2014.

In the past couple of years, the band opened and shared bills with acts like Flaming Lips, Jose Gonzales,
Animal Collective and more, had amazing shows last year in SXSW & Savannah Festival, and toured USA.

www.joinacollective.com
www.facebook.com
acollective.bandcamp.com

Eintritt VVK: 16.10 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Do 19.02.2015
Hafenklang | Konzert

Radio Havanna
Unsere Stadt Brennt Tour 2015
Special Guest: Alex Mofa Gang

Wie viel Pop darf Punk? Wie viel Politik verträgt eine anständige Party? Wenn es nach Radio Havanna geht: Eine Menge! Das Berliner Quartett lotet auf seinem neuen Album die Sphären zwischen Antifa und Amüsement, zwischen Pogo und Pop aus. "Unsere Stadt Brennt" ist dabei nicht nur ein flammendes Fanal für die Unversöhnlichkeit mit dem Zustand unserer Gesellschaft, sondern auch ein hymnisches Monster, eine umwerfende Partyplatte, deren Refrains sprichwörtlich ins Herz schießen!

Dabei machen Radio Havanna bereits seit Jahren deutsche Bühnen unsicher. Angefangen als wütende Thüringer Provinzteenager hat sich die – inzwischen nach Berlin umgezogene – Band zu einer der wichtigsten politischen Sprachrohre der jungen Rockmusikszene Deutschlands entwickelt. Insbesondere ihr drittes Album "Lauter Zweifel" (2010) sowie der Nachfolger "Alerta" (2012) wurden begleitet von einfallsreichen und ungewöhnlichen Aktionen: Radio Havanna sammelten tausende Euro für die Hilfsorganisation "Oxfam", organisierten öffentlichkeitswirksame Kampagnen für "Free Pussy Riot", "Kein Bock Auf Nazis" und viele weitere linke Organisationen, arbeiteten musikalisch mit Jim Lindberg (Pennywise) zugunsten der "Skate Aid" Stiftung zusammen und nahmen mit Justin Sane (Anti-Flag) den Protestsong "Flüstern, Rufen, Schreien" auf.

Musikalisch gewachsen und lyrisch gereift bündeln die vier Berliner ihre Energie in "Unsere Stadt Brennt" – einem Album, das eine Gratwanderung bedeutet und auslotet, wie weit sozial engagierter Punkrock anno 2015 gehen kann. Bereits der erste Song, die Flüchtlings-Hymne "Schiffbruch", macht klar, dass die pubertäre Wut der Band keineswegs verschwunden ist. Sie kann ihre Adressaten – die europäische Politik der Abschottung – aber klarer benennen und kommt gleichzeitig in einer komplexen musikalischen Struktur und mit erfrischendem Sound daher. Ähnlich trojanisch geht "Unnormal" vor, das deutlich wie selten zuvor für Respekt und gegen Ausgrenzung derjenigen plädiert, die in Deutschland allzu oft als "fremd" oder "anders" gelten. Destruktiv und schnodderig erhebt hingegen "Kaputt" seinen Lobgesang auf den Weltschmerz.

Doch Radio Havanna können auch anders: "Raketen" ist ein unfassbarer Ohrwurm, dessen Text die genaue Richtung (Feuerwerk oder Fußballpyro) offen lässt und sich dennoch bereits nach wenigen Sekunden zu einem mächtigen Radiohit mausert. Ebenso "Dynamit", eine der schönsten Sing-a-long-Hymnen des Jahres mit sprichwörtlich explosivem Potential. Das Lied überrascht außerdem mit Klavier-Parts, die man in dieser Form nicht bei Radio Havanna erwartet hätte und die daher für die musikalischen Horizonterweiterung der Band sprechen. Diese Vielseitigkeit im Detail findet sich auf vielen weiteren Tracks des neuen Albums wieder – etwa in der ruhigen Instrumentierung bei "Glasherz" oder gar den Reggae-Dub-artigen Parts zum Abschluss im Titel-Track "Unsere Stadt Brennt". Für diese Balance aus Catchiness und Charisma waren im Studio die Produzenten Andi Jung (Beatsteaks, Bela B., Seeed) und Archi Alert (Terrorgruppe, K.I.Z.) verantwortlich.

Das Album erscheint in mehreren Varianten und ist ab dem 1. Dezember 2014 vorbestellbar. Neben der Standard-CD Version wird eine limitierte LP-Auflage (orangenes Vinyl + Downloadcode), eine Deluxe iTunes Version (inklusive Bonus-Track und digitalem Booklet) sowie ein Deluxe-Boxset exklusiv bei Amazon.de erscheinen.

Das unbändige Engagement Radio Havannas in insgesamt über 400 Konzerten blieb auch den musikalischen Riesen der Szene nicht verborgen – was ihnen in den vergangenen Jahren eine USA-Tour sowie unzählige hochkarätige Support-Shows mit den Toten Hosen, Anti-Flag aber auch No Use for a Name und Lagwagon einbrachte. Radio Havanna nutzen diesen Rückenwind und sind bereits ab Dezember 2014 auf Albumtournee, auf der sie "Unsere Stadt Brennt" deutschlandweit vorstellen werden.

www.radiohavanna.de
www.facebook.com
alexmofagang.de
www.facebook.com

Eintritt: 10.00 € | Eintritt VVK: 8.00 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | Konzert

Ex Hex (Washington DC, USA - Merge Records) + Princess (Dublin, IRL)

EX HEX sind ein klassisches Powertrio aus Washington, DC. In der Zeit, in der WILD FLAG auf Eis lagen, brauchte Mary Timony (AUTOCLAVE, HELIUM) ein neues Ventil.

Sie zog sich in ihren Keller zurück und begann zu schreiben. Zur ihrer eigenen Überraschung flossen die Songs nur so aus ihrer Feder und die Hooks schrieben sich quasi selbst.

Mary traf auf Laura Harris, mit der sie sich sofort richtig gut verstand. Die beiden spielten ein paar Monate zusammen in einem winzigen Proberaum, den sie sich mit einem halben Dutzend Hardcore Bands und etwas, dass aussah wie Teile eines B.C. Rick Mockingbirds, teilten. Eines Tages ging die Tür auf und Betsy Wright betrat den Raum.

Sie und Mary haben ähnliche Vorlieben, stehen beide z.B. auf Jeans und THE VOIDOIDS. Betsy ist Performerin und eine grandiose Pianistin und es dauerte nicht lange, bis sie eine kirschrote SG Gitarre umlegte und das dritte Mitglied von EX HEX wurde.

Die Band spielte eine Handvoll Shows und begab sich im Frühjahr 2014 ins Studio. Sie arbeiteten wie die Wilden und nahmen zwei Wochen lang mit Mitch Easter (LET'S ACTIVE) in North Carolina und in Marys Keller mit dem langjährigen Kollaborateur Jonah Takagi auf.

Das Resultat ist ,Rips", zwölf Songs über Underdogs; die Typen, die Dein Portemonnaie klauen; kleine Handgemenge auf dem Schulhof und Trunkenheit.

www.exhexband.com
www.facebook.com
Video: vimeo.com

www.facebook.com
soundcloud.com

Eintritt: 13.00 € | Eintritt VVK: 11.70 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Jetzt Ticket sichern!!!
Mo 23.02.2015
Goldener Salon | DJ-Abend

Punkerstammtisch - Tischtennis-Rundlauf

Eintritt frei!

Start: 21:00
Do 26.02.2015
Goldener Salon | Konzert

BONSAI KITTEN (BERLIN / KILLBILLY)

Die vier Berliner von BONSAI KITTEN zelebrieren ihre Konzerte, als gäbe es kein Morgen. Die energiegeladenen Shows sind mit Glam-Accessoires aufgemotzt und werden mit einer ausgereiften Punk-Attitüde aufgetischt. Nach einer nur in Japan erschienen Debüt-EP und zwei Alben bei Wolverine Records, legen die drei Jungs um Sängerin Tiger Lilly Marleen Anfang 2014 ihren dritten Langspieler vor. "Occupy Yourself!" ist ein Aufruf zur Revolution im eigenen Kopf. Treibender Kontrabass, dreckige Gitarrenriffs und peitschende Drums formen die explosive Mischung aus Glam-Punk, Psychobilly und Pop, die sich BONSAI KITTEN nach eigenen Vorlieben in Berlins Untergrund zusammenmixen. Ihren dadurch geprägten Stil nennen sie selbst Killbilly.
www.bonsai-kitten.de
www.facebook.com

Eintritt: 10.00 € | Eintritt VVK: 8.35 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Jetzt Ticket sichern!!!
Fr 27.02.2015
Hafenklang | Konzert

36 Crazyfists
special guests: All Hail The Yeti

Für Freunde der Mischung aus Melodie und Härte sind die Konzerte 36 Crazyfists absolute Highlights, so zählt die Band aus Alaska zur Speerspitze der New Wave Of American Metal. Inspiriert von Metallica, Deftones und Only Living Witness gründen Sänger Brock Lindow, Gitarrist Ryan Brownell, Bassist JD Stuart und Schlagzeuger Thomas Noonan 1994 in Anchorage/Alaska 36 Crazyfists. Den Namen entnehmen sie dem gleichnamigen Jackie Chan-Film (1977). Nach dem tödlichen Autounfall von Bassist JD Stuart ziehen sie 1997 nach Portland, mit Mick Whitney setzt die Band ihren Weg fort. 2002 veröffentlichen sie beim legendären Roadrunner-Label das Debüt "Bitterness The Star". Im März 2004 folgt der Genre-Klassiker "A Snow Capped Romance" und eine Tour mit Killswitch Engage. Im Mai 2008 erscheint "The Tide And Its Takers", Auftritte bei Festivals begleiten den Release. Im Juli 2010 bringt das Quartett sein sechstes Album "Collisions And Castaways" auf den Markt. Im Februar 2012 ersetzt Kyle Baltus Schlagzeuger Thomas Noonan. Mit neuem Management und neuem Label starten 36 Crazyfists jetzt neu durch. Sänger Brock Lindow zu "Time And Trauma": "Das Album präsentiert exakt das, was uns ausmacht, wer wir sind und wie wir klingen.".

www.facebook.com
www.facebook.com
allhailtheyeti.com

Eintritt VVK: 24.85 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Sa 28.02.2015
Goldener Salon | Party

*** FUNK BOUTIQUE ***
FUNK, BOOGIE, DISCO, SOUL, LATIN, RAP

Mzuzu (Légère Recordings, Pitch & Scratch)
Poly Rhythm (Le Fonque)
Svolanski (Funk Bear Brothers, Dropshop)
Tolbert (Rare Pleasure Soul Club)
Doc Schlucki (Pudel)
The Jan (For Dancers Only, Hamburg Soul Weekender)

Eintritt: 6.00 €
 | Start: 23:00
Di 03.03.2015
Hafenklang | Konzert

RED CITY RADIO
Special Guest: PEARS
+ ABRAMOWICZ

Red City Radio spielen melodischen Punkrock. Punktum. Die Berechenbarkeit ihrer Songs tendiert gegen Null, das Hymnenbarometer schlägt ganz weit nach oben aus. Die Selbstsicherheit entspringt ihrer polyphonischen Stimmgewalt. Garrett Dale (guitar/vocals), Ryan Donovan (guitar/vocals), Jonathan Knight (bass/vocals) und Dallas Tidwell (drums/vocals) waren alle schon einmal Leadsänger einer eigenen Band gewesen. Die Band ist jedoch der Fleisch gewordene Kollektivgedanke, der größer ist als die Summe seiner Individuen und keinen Platz für einen selbstverliebten Hauptsongwriter bietet. Somit ein Ende für Egotrips. Es ist schon beängstigend, mit welcher Präzision und Perfektion sie mit ihren passgenauen Kompositionen dem melodischen Punkrock kurzerhand ein neues Aushängeschild mit Garantieversprechen verpassten. Ein Garant für große Gesten, Brothers-in-arms-Rhethorik, unpeinliche Whaos-Chöre und ein bodenloses Fass für positive, kreative Energie. Sie beißen sich mit ihren grandiosen Songwriterkünsten hartnäckig in den Köpfen fest und wahren mit dem satten Sound ihre Ausnahmestellung im melodischen Punkrock. "Wir sind Werwölfe", sagt die Band heute, "und wir können es beweisen." Im kommenden Jahr kommen Red City Radio mit neuem Material zu uns auf Tour. Begleitet werden sie von Pears aus New Orleans. Deren Kombination aus Hardcore-Riffs, Pop-Punk-Melodien und schlammigen Breaks kommt direkt aus dem French Quarter und beweist, dass Punk, Voodoo und Mojo und Juju und Gris Gris kein Widerspruch sein müssen.

www.redcityradio.net
www.facebook.com
www.facebook.com
pearstheband.bandcamp.com
de-de.facebook.com

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 13.90 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Do 05.03.2015
Hafenklang | Konzert

Purling Hiss (USA - Drag City)

It takes balls to let PURLING HISS get in your face. Their records are half-corroded, screaming roar of high-end guitars crushed together, obliterating vocals and even drums with their singular assault. Well, if you've got balls, get ready to swing 'em. With "Water On Mars", Purling Hiss have broken out of the basement, run through the bedroom and are out in the streets, blasting one of the great guitar albums in the past couple minutes.

It's a tumble of hits and ragers, sewing together nine new Purling Hiss celebration laments out of their usual patches of distortion, singing melodies and unexpected production hoohah -- but this time the unexpected part is howthe guitars gleam so precisely as they pileupon each other, how they work alongsideof the rhythm section rather than avalanching it. And how the songs embody a variety of Hiss-teric moods, from the gutbusting bellow of "Lolita" and "Face down" through the acousticflatline of "Dead again," the aromatic slide guitars and piano within "She calms me down", the anthemic surge of "Rat race" and the wailing march-jam, "Water on mars."

"Water On Mars" is Purling Hiss's first recording outside of the fuzzy confines of Mike Polizze's inner rockutopia, where the first three albums and EP were constructed in solitute with a home-recording setup. Over the past couple years, Mike's been working with a band and fine-tuningnew songwriting ideas while playing showsall over the place. Now, Purling Hiss projects their sounds and ideas onto a new platform, with a visceral and soulful presence. Now there is a center to the Hiss maelstrom, with Polizze's guitars slugging, sizzling and spiralingtheir way around the rhythm throb.

Polizze lyricises like a poet of the dissaffected, shifting from aggro to slack and back over the course of a song: the production highlights the schiz by buffing the raw power into a streamlined blast, hitting down hard and covering a lot of ground in just over a half hour. Purling Hiss have a deeply satisfying way of drawing from the red, white and blue wells of 60s, 70s, 80s and 90s rock to inform their own sound, giving things a retro ring while doing what they do in the philadelphia of today -- and no other time could apply, really. "Water On Mars" is heavy stuff from Purling Hiss, unknotting the strings that tangled all their previous records together so righteously to reveal -- another, greater storm within.

purlinghiss.com
www.facebook.com

Eintritt: 12.00 € | Eintritt VVK: 11.70 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Jetzt Ticket sichern!!!
Sa 07.03.2015
Hafenklang

Bass-Stübchen

Di 10.03.2015
Hafenklang | Konzert

sleepmakewaves | Skyharbor | Tides From Nebula co-headline European Tour

Eintritt: 17.00 € | Eintritt VVK: 16.10 €
 | Open: 20:00 | Start: 20:30
Jetzt Ticket sichern!!!
Do 19.03.2015
Goldener Salon | Konzert

MARS NEEDS WOMEN (HAMBURG)
+ SUPPORT

Mars Needs Women
Wie viel Feminismus steckt in der Raumfahrt? War Chuck Berry ein Riot Grrrl? Wie könnte sich das anhören, wenn Suzi Quatro einen Song von den Temptations spielt? Oder wenn die Sex Pistols "Shoop, shoop" singen? Wie breitbeinig kann Motown daherkommen? Brauchen Marsmenschen Rock ’n’ Roll?
Das sind nur einige Fragen, die diese Band beantworten, und zwar nach Strich und Faden und mit rauchenden Gitarren. Es ist ein bisschen wie ein Spacetrip auf der Enduro, wenn Peta Devlin, Susie Reinhardt und Barbara Hass loslegen. Schön rumpelig und sehr auf die Zwölf und mit beeindruckendem Feingefühl für Soul- und R ’n’ B’-Traditionen.

Mars Needs Women wissen halt, dass "Bad Boy" kein Beatles-Song ist sondern einer des schwarzen Rhythm & Blues-Sängers Larry Williams. Und wenn sie "Wearin’ that Loved on Look" covern, dann nehmen sie eben nicht die Version von Elvis, sondern die viel heißere des Country-Sängers Dallas Frazier. Und Mars Needs Women schreiben Originalsongs dass die Wände wackeln und du trotzdem eine Träne fließen lassen kann über die Liebe, die geht. Soul Music mit weit aufgerissenen Verstärkern, ohne Schnickschnack, aber mit betörendem Harmoniegesang.

Was zu erwähnen bleibt: Dass die drei Ladys mächtig durchtauschen an Gitarre, Gesang und Schlagzeug, dass sie in zauberhaft metallfarbenen Raumanzügen auftreten und auf der Bühne die Namen Cdr. Valentina Chichikov, Lt. Ivana Punkawitch und Dr. Daphne Doublebind tragen, dass Peta Devlin und Susie Reinhardt schon bei "Hoo Doo Girl" zusammengespielt haben, dass Devlin und Barbara Hass in den Neunzigern zwei Fünftel von "Die Braut haut ins Auge" waren, dass Peta Devlin seit zwei Jahren als Co-Sängerin mit der Bela B. Band durch die Lande tourt.

Und schließlich ist "Mars Needs Women" auch ein Science Fiction Film aus dem Jahre 1967 ist und zwar "einer der dümmsten Filme, die je gemacht wurden", wie Hauptdarsteller Tommy Kirk später bekennen musste. Aber eben ein, wie man so sagt, genialer Name für eine großartige Band.

Mars Needs Women – mehr sehen und hören:
Facebook: www.facebook.com
Soundcloud: soundcloud.com

Eintritt: 7.00 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
So 22.03.2015
Hafenklang | Konzert

Dreamshade (SWI) + Tenside (München)

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 13.90 €
 | Open: 20:00 | Start: 20:30
Jetzt Ticket sichern!!!
Mo 23.03.2015
Hafenklang | Konzert

Downfall Of Gaia & Der Weg Einer Freiheit

Do 26.03.2015
Hafenklang | Konzert

!Kick out the Jams! präsentiert:
999 (UK)

2015 feiern 999 ihren 39. Geburtstag. Der Grund, dass die Band solange durchgehalten hat, sind aber weder Airplay oder enorme Werbung, irgendwelche Hypes oder gar ein Major Plattendeal, sondern lediglich Mund zu Mund Propaganda.

1976 beschlossen Nick Cash (vocals/guitar) und Guy Days (vocals/lead guitar), die sich bereits aus der Schule kannten, eine Band zu gründen. Bald darauf stießen Jon Watson (bass) und Pablo Labritain (drums) dazu und 999 war offiziell geboren.

Ihr erster Gig fand im Januar 1977 im Northampton Cricket Club statt. In dieser ungestümen und rauen Zeit der frühen Tage wurde die erste Single "I’m Alive” auf dem eigenen Label Labritain veröffentlicht und verkaufte sich sofort. Durch ihr nächstes Label United Artists Records kamen schnell darauf die Singles "Nasty Nasty” und "Emergency” heraus, die in den hinteren Rängen der Charts kursierten und 999 als eine der Haupteinflüsse in der britischen New Wave Bewegung bestätigte.

Ihr erstes Album "999” verkaufte sich spielend leicht während intensives Touren vor vollen Häusern quer durch England und Europa folgte.

Der Song "Homicide” von ihrem zweiten Album "Separates” schoss direkt in die Top 40 der Charts, ohne Radio Airplay, und wurde von der BBC und den meisten Radiostationen verbannt.

Anfang 1979 folgte die erste USA Tour, immer noch ohne Plattendeal in Amerika. Die Reaktionen auf die Band waren enorm, die Clubs waren bis zum Anschlag gefüllt und die importierten Platten wurden rasend schnell im Eifer des Gefechts gekauft und waren binnen kürzester Zeit ausverkauft.

Seit 999 United Artists verlassen hat, kamen noch weitere 11 Alben dazu. Jon Watson (bass guitar) verliess die Band in den 1980ern und wurde durch The Lurkers Frontmann Arturo Bassick ausgewechselt.

Die Band tourte bis jetzt 16 Mal in den USA, hatte 46 UK Touren und 31 Europatouren inklusive Finnland, Schweden, Norwegen, Deutschland, Belgien, Holland, Frankreich, Spanien, Portugal, Italien, Ex Jugoslawien und sie tourte auch in Japan, Argentinien und Brasilien!

www.nineninenine.net

Eintritt: 13.00 € | Eintritt VVK: 11.70 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Sa 28.03.2015
Hafenklang | Konzert

Garageville 2015
4th international Hamburg
Beat & Garage Punk Festival

The Cheating Hearts (GER)
The Wildebeests (UK)
The Maharajas (SWE)
Les Grys-Grys (FRA)

Aftershow Party im Goldenen Salon ab ca. 01:30 (Eintritt frei)
DJs:
Lutz Räuber, Beat Becker, Gregg Breth & Fuzzy Trips

garageville.de

Eintritt: 19.00 € | Eintritt VVK: 18.40 €
 | Open: 20:00
Di 31.03.2015
Hafenklang | Konzert

Raven (Newcastle, UK - NWOBHM Godfathers of Thrash) + Support

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 13.90 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Do 09.04.2015
Hafenklang | Konzert

THE PEACOCKS (SCHWEIZ/PUNKABILLY)

The Peacocks haben in ihrer Heimat nach wie vor einen relativen Ausnahmestatus inne. Rockabilly und Psychobilly sind in der Schweiz nicht gerade übermäßig angesagt, und dennoch hat es das Trio bis weit über die Grenzen des neutralen Nachbarstaates hinaus zu Ruhm gebracht.

Inzwischen ist das Trio nicht nur in den Staaten und Europa, sondern auch in Japan bekannt. Allerdings erscheinen ihre Alben in sämtlichen Ländern über andere Labels, was die Sache immer unübersichtlicher gestaltet. Der Platz hinter dem Drumset wechselt 2002 erneut und Jürg Luder übernimmt. Der trägt somit seinen Teil zum immer größer werdenden Ruhm der Schweizer bei, die 2006 nicht nur rund um den Globus touren, sondern im Anschluss an eine US-Tour durch 14 Bundesstaaten, in Indiana direkt das Studio entern.

Dort nehmen sie "Touch And Go" auf, wollen aber ein Wirrwarr wie beim vorherigen Album vermeiden. Somit sind seitdem People Like You Records für die Belange der Peacocks verantwortlich. Entspreched sind sie auch mit Labelkollegen wie Angel City Outcasts oder Peter Pan Speedrock unterwegs.
www.thepeacocks.ch

Eintritt: 13.00 € | Eintritt VVK: 11.70 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Jetzt Ticket sichern!!!
So 12.04.2015
Hafenklang | Konzert

Bloodsucking Zombies From Outer Space (AUT)

Die verückten Wiener treiben nun schon seit fast 10 Jahren ihr außerirdisches Unwesen. 2002 noch als Horrorpunkband gegründet änderte sich mit dem 3. Album der Sound mehr und mehr zum Psychobilly. Dies tat dem Erfolg aber keinen Abbruch... im Gegenteil - durch weiteres experimentieren Spielwitz und dem Händchen für Ohrwurmmelodien sind sie eine der beliebtesten Bands in der Szene geworden.
www.zombies.at

Eintritt: 13.00 € | Eintritt VVK: 11.70 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Jetzt Ticket sichern!!!
Mo 27.04.2015
Hafenklang | Konzert

A Place To Bury Strangers

A PLACE TO BURY STRANGERS kommen im April 2015 endlich mit neuem Album zurück nach Deutschland.

Seit der Veröffentlichung des letzten Albums tourte das New Yorker Indie-Rock Trio durch die Welt und begab sich anschließend ins Studio für neue Aufnahmen.

Album Nummer vier sollte anders werden als die bisherigen. Deshalb entschloss sich die Band, dieses Mal so rein und unverfälscht wie möglich aufzunehmen. Wer wissen möchte wie sich das anhört muss sich allerdings noch etwas gedulden, denn "Transifixiation" wird erst Mitte Februar erscheinen.

Man sollte sich auf keinen Fall entgehen lassen, wenn A PLACE TO BURY STRANGERS für vier Konzerte zurück nach Deutschland kommen, um unter anderem Ihre neuen Songs vorzustellen.

aptbs.tumblr.com
www.facebook.com
aplacetoburystrangers.bandcamp.com

Eintritt VVK: 16.50 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Sa 02.05.2015
Hafenklang | Party

Destination:Kingston

Open: 23:00
So 17.05.2015
Hafenklang | Konzert

Torche (USA)

Stoner Metal aus Florida! Im Mai nächsten Jahres kommen Torche aus Miami nach Deutschland und präsentieren uns ihr viertes Studioalbum "Restarter" (VÖ: 20.02.2015), das von der Band als das bisher härteste Album angekündigt wird. Der Sound von Torche lässt sich als schlagkräftig, einzigartig und provozierend beschreiben, der eine Menge Gefühle hervorrufen kann und bereits seit der Gründung der Band 2004 weltweit seine Anhänger gefunden hat.

Live liefert die vierköpfige Band um Sänger Steve Brooks (ex-Floor) laute, harte und gewaltige Shows und Tourneen mit Mogwai oder Hot Water Music bestätigen das Standing von Torche. Anfang März zieht das Quartett dann durch Deutschland und wird den Fans beweisen, dass sie härter und lauter sind als alle anderen.

www.torchemusic.com
www.facebook.com
torche.bandcamp.com
New Track: soundcloud.com

Eintritt: 16.00 € | Eintritt VVK: 15.05 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Do 21.05.2015
Hafenklang | Konzert

The Dictators NYC + 2nd District

After their super successful tour in July 2014, THE DICTATORS NYC will be touring EUROPE in 2015 again! The Dictators from New York City! The band that influenced so many rock and punkrockbands all over the world, the band which got Ross the Boss from MANOWAR and Daniel Rey, producer of Ramones albums and songwriter of Ramones songs, on guitar and Handsome Dick Manitoba on vocals! The band once asked "Who will save RocknRoll” and the answer to this is THE DICTATORS NYC!

The band was founded in 1973 in New York City and had a great influence on countless rock and punk bands ever since together with bands like MC5, New York Dolls and The Stooges. After not playing for years, one day, 3 guys from THE DICTATORS, the lead singer, Handsome Dick Manitoba, the lead guitar player, Ross The Boss, and the drummer, JP "Thunderbolt" Patterson, decided to answer the call. They thought this music, that meant so much to so many, should not be put to rest. So they went out and got the best, most fun bass player they knew, a man by the name of Dean "The Dream" Rispler, and they added a guitar player with a great punk rock pedigree, a man who wrote songs with and produced albums by THE RAMONES. That man was Daniel Rey.

Members of the band:
Handsome Dick Manitoba - vocals
Ross The Boss - guitar
JP Thunderbolt Patterson - drums
Daniel Rey - guitar
Dean Rispler - bass


www.facebook.com
thedictatorsnyc.com
drive.google.com

www.facebook.com

Eintritt: 16.00 € | Eintritt VVK: 15.05 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Sa 27.06.2015
Hafenklang

Destination:Kingston

Open: 23:00
Sa 03.10.2015
Hafenklang | Party

Destination:Kingston

Open: 23:00
Sa 28.11.2015
Hafenklang | Party

Destination:Kingston

Open: 23:00