Vorschau

Mi 01.02.2017
Hafenklang | Konzert

SNFU (HC/Punk, CAN)
Support: Cock-Ups (HH)

SNFU is a Canadian hardcore punk band. They formed in 1981 in Edmonton, and relocated to Vancouver in 1992. They have released ten full-length albums and are cited as a formative influence on the skate punk subgenre. In their early years, SNFU built an audience across North America through energetic live performances and a dynamic punk sound. Their 1985 debut album ...And No One Else Wanted to Play has remained influential in underground circuits. They grew in popularity following two further studio albums, but disbanded in 1989 due to internal tensions.

SNFU reformed two years later, however, in a second incarnation which found greater success. They signed with the prominent indie label Epitaph Records, achieved six-digit record sales and toured in support of larger groups. They became independent in 1997 after the expiration of their contract with Epitaph. They again disbanded in 2005, only to reform two years later. The group is fronted by the eccentric singer, lyricist, and artist Ken Chinn, credited as Mr. Chi Pig. Founding members and twin brothers Brent and Marc Belke helped create the band's melodic hardcorepunk sound with dual guitar work before their departures in 1998 and 2005, respectively. Nearly 30 musicians have played in the group, with only Chinn remaining constant. Since 2014, the band has consisted of Chinn, bassist Dave Bacon, guitarists Randy Steffes and Kurt Robertson, and drummer Bati.

www.facebook.com

www.facebook.com
cock-ups.bandcamp.com

Eintritt: 13.00 € | Eintritt VVK: 11.70 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Do 02.02.2017
Hafenklang | Konzert

Four Year Strong
Special Guests: Boston Manor

Die Pioniere des Easycore Genres sind erwachsen geworden. Nach dreijähriger Auszeit meldet sich das Pop Punk Quartett Four Year Strong mit neuem Album und acht Deutschland-Shows zurück. Im Februar 2017 werden Dan O’Connor, Alan Day, Joe Weiss und Jake Massucco ihre Fans mit den neuen Songs und großartigen Live Shows zum Ausflippen bringen.

Auf dem Fundament des Pop Punk nahm die Band aus Massachusetts schon immer Extreme in verschiedene Richtungen an. Ihre Musik enthält nicht nur Elemente des Hardcore Punk und Metalcore. Mit ihrem filigranen Gitarrenspiel, den Breakdowns und dem schnellen Doublebass-Spiel heben sie sich von anderen Bands des Pop Punk Genres deutlich ab.

Die einstige Easycore Band beweist mit ihrem selbstbetitelten, im Juni 2015 erschienenen vierten Album eine beeindruckende Weiterentwicklung. Die neugewonnene Energie zeigt sich in überwiegend temporeichen Songs: aggressiv, mächtig, melodisch und eingängig zugleich. Wie gemacht für Live Shows zum Ausrasten. Kluges Songwriting und Spaß an der Musik schließen sich eben nicht aus.

www.facebook.com
fouryearstrongmusic.com

de-de.facebook.com
twitter.com

Eintritt VVK: 17.80 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | Party

Kraniche Exil

Eintritt: 8.00 €
 | Open: 22:00
Fr 03.02.2017
Hafenklang | Konzert

The Vibrators (Punk, UK)
Support: Fischmarkt (HH)

Eintritt: 16.00 € | Eintritt VVK: 15.05 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | Konzert

VLADIMIR HARKONNEN(KI), TERRITION(KI) und SARKAST(HB)

Sa 04.02.2017
Hafenklang | Party

For Dancers Only! "Northern & Rare Soul Club"
together with
Treasure Sounds "Rocksteady, Ska & Reggae Club"

- 2Floors
- Guest DJ's:
- Thomas Eiene (Get Ready, Oslo)
- Tom Blaue (Solid Soul, Frankfurt)
- The Rhythm Ruler (Rock Steady Ballroom, Berlin)

Start: 22:00
So 05.02.2017
Goldener Salon | Konzert

Contra Promotion presents
DREAM THE ELECTRIC SLEEP
BENEATH THE DARK WIDE SKY

Support gesucht!

Support gesucht, Anfragen bitte an hafenklang@hafenklang.com

Dream the Electric Sleep combine 70’s AOR and 80’s Darkwave, with a spacey, heavy post-rock intensity. Influenced by Led Zeppelin, The Beatles, Neurosis, Peter Gabriel, Pink Floyd, Tears for Fears, Soundgarden, and The Who, Dream the Electric Sleep have spent the last eight years crafting an expansive, eclectic sound.

The band was formed in Lexington, KY by Matt Page (vocals/guitar), Joey Waters (drums), and Chris Tackett (bass) in 2009. After two self-produced, independent releases, "Lost and Gone Forever” (2011) and "Heretics”(2014), Dream the Electric Sleep is preparing to release its third album, "Beneath the Dark Wide Sky,” which marks a clear shift in the band’s songwriting style and sonic quality.

"We decided we needed help realizing the vision we had for the new album,” says guitarist and vocalist Matt Page. "The songs were different enough from our earlier material that we felt they needed a new treatment and a fresh set of ears to help pull out the strengths and tighten up the ambiguities of each song. We contacted several producers we wanted to work with, and sent them the demos. We were thrilled to learn Nick Raskulinecz was interested in working with us. We went to Nashville to meet him and jam at Rock Falcon Studio and had a blast. There was a real chemistry between all of us and we knew we’d found our guy.”

Raskulinecz, who has produced multiple Grammy winning bands such as Foo Fighters, Mastodon, Rush, and Alice in Chains, helped shape "Beneath the Dark Wide Sky” with his commitment to crafting an emotive sound palette and capturing high energy performances.

www.dreamtheelectricsleep.com
www.facebook.com
dtes.bandcamp.com

Eintritt VVK: 17.20 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Mo 06.02.2017
Hafenklang | Konzert

Nadja (Doom, Ambient, CA) + Unknown Connection Failure (Post-Rock, HH)

Nadja besteht aus dem Multi-Instrumentalisten Aidan Baker und der Bassistin Leah Buckareff und wurde 2003 gegründet. Die Mischung aus schwerem Doom, Sludge und Metal kombiniert mit verträumtem Shoegaze und Ambient ist es, was die Band so besonders macht und auszeichnet.

Nadja hat bereits etliche Alben auf unterschiedlichen Labels wie Alien8 Recordings, Hydrahead Records, Important Records, Essence Music und ihrem eigenen Label Broken Spine Productions veröffentlicht.

Das Duo hat schon die ganze Welt bereits und auf verschiedenen Festivals wie SXSW, FIMAV, Roadburn und Unsound gespielt.

Ursprünlich kommen Aidan und Leah aus Kanada, derzeit wohnen sie in Berlin.

www.nadjaluv.ca
nadja.bandcamp.com
facebook.com

Unknown Connection Failure

www.unknownconnectionfailure.de
www.facebook.com

Eintritt: 10.00 € | Eintritt VVK: 9.50 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | DJ-Abend

Punkerstammtisch - Tischtennis-Rundlauf

Eintritt frei!

Start: 21:00
Di 07.02.2017
Hafenklang | Konzert

Modern Baseball + Supports: The Superweaks + Thin Lips

"They’re growing. So is their art." Modern Baseball zeigen ihre Entwicklung nicht nur mit dem neuen Album ,Holy Ghost’. Auch mit ihren Live-Shows geht die Band aus Philadelphia einen Schritt weiter. Für 2017 verkünden Modern Baseball ihre bislang umfangreichste Europa-Tour, fünf Termine davon spielen sie in Deutschland.

Erst im Mai dieses Jahres veröffentlichten Modern Baseball ihr drittes Album ,Holy Ghost’ auf Big Scary Monsters - "a wealth of infectious songs that are both sharply observed and sharply written" (Pitchfork). In kompakten 28 Minuten behandelt das Album eine beeindruckende Vielfalt an Emotionen. Es beschreibt Höhen und Tiefen, Tage in der Heimat und die schwierigen Momente der Band in den letzten zwei Jahren. Die nervöse Energie ihrer Jugend wandelte sich in emotionales Bewusstsein und akustische Stärke.

Nach ausverkauften Headliner Shows in mehreren Ländern sind Modern Baseball bestens für ihre "Tourope" Tour durch 20 europäische Städte aufgestellt. Am 7. Februar spielen sie dann im Hamburger Hafenklang.

www.facebook.com
twitter.com
www.youtube.com

The Superweaks
www.facebook.com/TheSuperweaks/
thesuperweaks.bandcamp.com

Thin Lips
www.facebook.com/XThinLipsX/
xxthinlipsxx.bandcamp.com

Präsentiert von: Delta Radio, Concert-news.de

Eintritt VVK: 20.10 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Mi 08.02.2017
Hafenklang | Konzert

Death Valley Girls (Rock'n'Roll, LA) + Chambers (Grunge, UK)

Death Valley Girls

Think of Death Valley Girls as an acid-tripping science experiment that’s been buried alive, and resurrected as a sexually liberated dystopian chain-gang. A cosmic scar, if you will, on the hills of Echo Park, where the experiment began in 2013 by proto-punk Bonnie Bloomgarden and guitarist Larry Schemel — who got lost in the desert, returned to their haunted garage in Echo Park, and pieced together their vision with shopworn images of sexploitation babes, a blood-soaked Iggy Pop, and Bloomgarden’s series of phantasms, the result of spending a year in a mental institution, where she planned her neon-glowing odyssey by listening to Black Sabbath and UFO, reading about alien conspiracy theories, and deriving her band’s moral compass from a line she saw in a movie:

"Everybody’s gotta be in a gang,” from campy sexploitation romp Switchblade Sisters (1975).

www.facebook.com
soundcloud.com

Chambers

Formed in the summer of 2014, Churchill and guitarist/vocalist Aeris Houlihan were both already playing in another band together at the time. Finding a distinct lack of fellow musicians that she was drawn to on her Leeds College of Music course, Churchill finally realised that the answer to starting her dream band was right in front of her the whole time.

The band are racking up an impressive list of support slots in their home county and have so far played with the likes of Black Honey, The Mirror Trap, Dinosaur Pile-Up, Heck and Clean Cut Kid; a list that’s almost as varied as their own many-faceted influences. Citing the likes of Nirvana, The Pixies, Kendrick Lamar, Reggie Snow, Deap Valley, The Smashing Pumpkins, Pulled Apart by Horses and Interpol, their taste is nothing if not eclectic.

www.facebook.com
www.youtube.com
www.tixforgigs.com

Eintritt: 10.00 € | Eintritt VVK: 9.50 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Do 09.02.2017
Hafenklang | Konzert

Rainer Von Vielen (Bastard-Pop aus dem Allgäu)

Neues Album VÖ 03.02.2017
ÜBERALL CHAOS

Der Schlagzeuger hat sich mit Katja Riemann im Bett gefilmt und ist aus seiner Schauspiel-Agentur geflogen. Der Bassist hat sein Elektro-Dingsbums-Studium abgebrochen und sich ein Haus in Pforzheim gekauft. Der Gitarrist ruft rebellisch: "Empört Euch!" und geht zur Erholung Golf spielen. Und Rainer, der Sänger, der Namensgeber, dessen Texte man irgendwo zwischen Dendemann und Demokrit ansiedeln kann, beantwortet mit einer Engelsgeduld die immer gleiche Frage: "Hey Rainer, wie machst Du das eigentlich mit dem Obertongesang?"

Rainer von Vielen tragen seit rund zehn Jahren ihren Bastard-Pop in die Welt: Vom Hamburger Hafenklang zum Oberammergauer Heimatsound, vom Theater Basel zum Wiener Protestsongcontest, von der Tatort-Vertonung zum Fusion Festival.

"Ich habe Brücken errichtet, um den Holzweg zu vermeiden, habe Kreuzungen gebaut, woran die Geister sich scheiden."

Die vier Jugendfreunde aus dem Allgäu, alle Jahrgang 1977 und inzwischen unausgeschlafene Familienväter, veröffentlichen jetzt mit "Überall Chaos" ihr neues Album.

Mit Gitarre (Mitsch Oko), Bass (Dan le Tard) und Schlagzeug (Sebastian Schwab) erschafft die Band über elektronische Sounds ein vieldimensionales Klangbild. Indie-Disco, Alternative Rock, Weltmusik, Hip-Hop und Elektro-Pop. Bei alldem steht Rainer mit Kehlkopf-, Falsett- und Sprechgesang im Zentrum.

Seine Texte handeln von Sehnsucht nach innerer Ruhe, vom Kampf, den Alltag zu überwinden, vom Gefühl, alles gesehen zu haben und doch nichts zu wissen.

"Und musst du dich entscheiden, dann hast du keine Wahl. Denn du bist immer beides: Kopf und Zahl."

"Überall Chaos" ist ein Werk mit düsteren Vorahnungen in der Schwere unserer Zeit, ohne die Leichtigkeit des Seins zu vergessen. Die Komplexität unserer Wirklichkeit und der allgegenwärtige mediale Bildersturm machen das sechste Studioalbum der Band zu einem nachdenklichen Rundumschlag in elf Akten.

Während andere Bands sich in keine Schublade stecken lassen wollen, sind Rainer von Vielen gerne die Kommode. Eigen und geliebt ist Vieles doch erst, wenn es zwischen den Fächern klemmt und quietscht.

anhören:
tinyurl.com
www.rainervonvielen.de
facebook.com
tinyurl.com
tinyurl.com

www.tixforgigs.com

Eintritt: 14.00 € | Eintritt VVK: 12.80 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | Konzert

IN VOGUE RECORDS TOUR 2017
HOTEL BOOKS
Plus Special Guest: CONVICTIONS

Fr 10.02.2017
Hafenklang | Konzert

*Krawalli Krawalli*

Im Juli will sich die Herrschaftselite in Hamburg zum G20 treffen. Wir
werden Widerstand leisten und brauchen eure Unterstützung. Die Einnahmen
gehen direkt in den Protest, u.a. in das Camp, Anreisesolifond oder in
die Aktionskonferenzen. Mehr Infos unter: www.g20entern.org

Konzerte ab 21h:
holger (rotterdam | harcore/ punk)

Birth Struggle Death (hardcore)

Dagger Threat (metal/hardcore)

*Party (Beginn 23 Uhr)*

JJBeats

CLUBHUNTERZ

Thomas Hoffknecht (Micro.fon / Unknown Territory /District4)

Nico Riedel (Rappelkiste)

Open: 20:30 | Start: 21:00
Goldener Salon | Konzert

No More + Special Guests (Post-Punk, D)

Vom frühen Post-Punk & (No) Wave zum Dark Underground, vom EBM über Techno zum Electroclash - und wieder zurück!
Wenn es einen Song gibt, der die Bezeichnung Kult-Klassiker verdient hat, ist es "Suicide Commando" von NO MORE.
Auch heute ist der Song immer noch unverzichtbarer Teil vieler DJ-Sets von Dark Wave bis Electroclash, von EBM bis Post Punk, von Electronica bis Indierock.

Die, 1979 gegründete, Band löste sich 1986 zwar auf, aber NO MORE (verdichtet auf das Duo Tina Sanudakura und Andy Schwarz) schlagen im Herbst 2008 ein neues Kapitel der Bandgeschichte auf und nach 22 Jahren Pause wieder auf die Bühne.

Vom BIMfest in Antwerpen über Auftritte in Warschau, Kopenhagen, Athen, Stockholm, Mailand, Rom, Rotterdam, Hamburg, München, Berlin und Paris bis hin zum M'era Luna Festival spielen NO MORE erfolgreiche Auftritte in ganz Europa.

Seitdem sind drei neue Alben von NO MORE erschienen, zuletzt das hochgelobte "Silence & Revolt" von 2015.


nomoremusic.de
facebook.com
youtube.com

www.tixforgigs.com

Eintritt VVK: 11.70 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Sa 11.02.2017
Hafenklang

Wobwob

Dubstep

Open: 23:00
Goldener Salon | Konzert

WOLVESPIRIT (Heavy/Psychedelic/Hard Rock / DE)

WolveSpirit ist mehr als eine Band. Stopp, nicht schon nach diesem ersten Satz genervt die Augen verdrehen. Wir wissen ja alle, dass so etwas schnell daher gesagt ist, meist nicht mehr als eine werbewirksame Floskel. Meist. WolveSpirit ist anders. Überzeugter. Echter. Die Band brennt auf höherer Flamme, egal was sie tut. "Wir alle sind Freigeister", fasst Frontsängerin Deborah Craft zusammen. Der oberste Grundsatz der psychedelischen Rock-Traumfänger aus Würzburg lautet dann auch: Mach es selbst, wenn du wirklich zufrieden sein willst. Also noch so eine Floskel, die von jeder Band bemüht wird, die gerade mal ihre Gitarren selbst stimmt. Bei WolveSpirit steckt mehr dahinter. Aber das werdet ihr schon noch merken.

Die Truppe um die US-amerikanische Sängerin mit dieser Stimme, die die Toten aufwecken kann, hat auf bisher drei Platten und zwei EPs gezeigt, dass sie das nötige Rüstzeug besitzt, um mit den ganz Großen der Classic-Rock-Welt mitzuspielen. Das letzte Werk "Free" versetzte alle wichtigen Rock-Magazine in atemloses Staunen, animierte die Presse zu einfallsreichen Superlativen, verschaffte ihnen eine Support-Tournee für die großen Uriah Heep oder einen Auftritt beim Bulli- und Blumenkindertreffen auf Burg Herzberg. Das Besondere: All das geschah ohne die Hilfe eines großen Labels und eines ausgeklügelten Marketing-Plans. Es geschah aus dem Bauch heraus, möglich gemacht durch eine Band, die seit ihrer Gründung 2009 weit gekommen ist, dabei immer Herr der Lage war und nie den Fehler gemacht hat, sich zu verbiegen oder zu verraten, um eine Handvoll Platten mehr zu verkaufen. Leichter wurde es dadurch nicht. "Das ist der Preis, den wir für unsere Freiheit zahlen", so die Frontfrau. Sie wuchsen daran, lernten nie aufzugeben – und sind nach sechs Jahren eine gestandene Band, selbstbewusster denn je und durch nichts aus der Ruhe zu bringen. Das Schielen auf Erfolg, auf Chartpositionen, das überlassen sie gern den anderen.

www.wolvespirit.com
de-de.facebook.com

www.tixforgigs.com

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 13.90 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
So 12.02.2017
Hafenklang | Konzert

Heck
Special Guests: Create To Inspire

Nach ihrem umjubelten Auftritt auf dem Reeperbahn-Festival im September 2016 und der im November folgenden Headliner-Tour werden Heck wieder nach Deutschland kommen. Das Hardcore-Quartett aus dem englischen Nottingham hat sechs weitere Shows im Februar 2017 bestätigt, um ihr am 25. März 2016 erschienenes Album "Instructions" (NPAG Industries/Soulfood) live vorzustellen. Die Briten um den Sänger/Gitarristen Matt Reynolds treten in folgenden Städten auf: in Köln am 9. Februar 2017 im Prime Club, in Hamburg am 12. Februar 2017 im Hafenklang, in Berlin am 13. Februar 2017 im Maze, in Leipzig am 14. Februar 2017 im Naumanns im Felsenkeller, in München am 20. Februar 2017 im Backstage Club und in Saarbrücken am 22. Februar 2017 in der Garage.

2009 einigen sich Matt Reynolds (v, g), Jonny Hall (g, v), Paul Shelley (b, v) und Tom Marsh (dr) auf den Namen Baby Godzilla, unter dem sie ihre ersten EPs ("NPAG", 2010; "Oche", 2012; "Knockout Machine", 2013) herausbringen. Nach einem Rechtsstreit mit den japanischen Rechte-Inhabern des Namen "Godzilla" nennen sie sich ab 2015 Heck. Aber mit dem Namen ändert sich nichts, denn Heck sind eine dieser Bands, die man live gesehen haben muss und eine der größten Live-Attraktionen der letzten Zeit. Während einer Heck-Show gibt es keine Regeln, die Band ist ihr eigenes Publikum und bezieht dasselbe vor der Bühne aber genauso mit ein. Für Heck gibt es keine Grenzen und keinen Graben, der sie von ihren Anhängern trennen könnte. Anarchie scheint bei einem Live-Konzert von Heck Programm zu sein, die Show ist ein 360°-Erlebnis, bei dem es schon einmal vorkommen kann, dass sich die einzelnen Mitglieder an der Beleuchtung von der Decke hängen lassen oder sich selbst an der Bar einen Schnaps gönnen. Crowdsurfing auf Verstärkern gehört ebenso zum Heck-Standard. Live ist das Quartett kaum zu bändigen, was nicht nur die britische Presse in den letzten Jahren zu würdigen wusste. Auch altgediente Bands wie Limp Bizkit, Black Spiders, Gallows und Enter Shikari waren von Heck so beeindruckt, dass sie ihnen auf ihren UK-Tourneen einen speziellen Platz im Vorprogramm reserviert haben. Durch ihre unglaubliche Bühnen-Präsenz ist es auch kein Wunder, dass sie bei den "Kerrang! Awards” 2014 als beste Live-Band nominiert wurden. Auch die Kritiker sind sich einig: Wenn man an einer Heck-Show teilnimmt, ist man nicht nur passiver Zuschauer, sondern ein Teil derselben, ob man es will oder nicht!

Nach dem Rechtsstreit von 2015 hat sich zwar der Name geändert, aber nicht die Einstellung der Band: Mit ihrem von den Kritikern hochgelobten Debüt-Album "Instructions", das sie im März 2016 auf ihrem eigenen Label NPAG Industries veröffentlichten, haben sie ihre bisher reifstes und ambitioniertes Werk abgeliefert: eine kompromisslose Blaupause für Chaos, das die Grundlage für ihre legendäre Liste von Liveshows bildet. Heck sind eine der aufregendsten Newcomer der Hardcore-Underground-Szene und ein Muss für jeden Fan agiler Live-Action.

Eintritt: 17.00 € | Eintritt VVK: 16.10 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Mo 13.02.2017
Hafenklang | Konzert

Avec le Soleil Sortant de sa Bouche (Krautrock, CAN) -
Support gesucht!

Support gesucht! Vorschläge mit aussagekräftigen Links bitte an: hafenklang@hafenklang.com

Ohne zu übertreiben kann man Avec le soleil sortant de sa bouche
als die Kraut-Funk-Supergroup Montreal's bezeichnen. Die Mitglieder, vormals in Experimental-Bands wie Panopticon Eyelids, Set Fire to Flames und Fly PanAm umtriebig, geniessen einen gewissen legendären Ruf als modernistische Avantgarde-Musiker par excellence und, besonders live, als Vordenker der elektronisch- und schweißtreibend-groovelastigen Version von Krautrock anno 2017.

Bei Avec le Soleil sortant de sa bouche trifft Psychodelic-Rock auf Experimental-Pop, Elektronik auf Afrobeat, Noise-Rock auf treibende Bassläufe. Nun veröffentlicht die Band um Ex-Fly PanAM-Mastermind Jean-Sebastien Truchy ihr neuestes Album Pas pire pop, I Love You So Much
auf dem kanadischen Kultlabel Constellation. Wie schon der Vorgänger "Zubberdust!" (2014) mäandert die Band hier musikalisch verspielt zwischen den Stilen und lässt sich nie auf nur einen reduzieren.

Rastlos und erfindungsfreudig wird das musikalische Groove-Gerüst von 2 Gitarren, Bass und Schlagzeug immer wieder von vorproduzierten Elektro-Versatzstücken oder Musique Concrete-Elementen durch- und unterbrochen.
Avec le Soleil sortant de sa bouche klingen dabei aber nie retro oder eklektizistisch, sondern betreten immer neue Wege.


soundcloud.com
cstrecords.com
www.facebook.com

www.tixforgigs.com

Eintritt: 12.00 € | Eintritt VVK: 11.70 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | DJ-Abend

Punkerstammtisch - Tischtennis-Rundlauf

Eintritt frei!

Start: 21:00
Di 14.02.2017
Hafenklang | Konzert

Subhumans (UK)
Sense (HB)

Die Band muss man wohl kaum erklären...Meilenstein des britischen Punkrocks!


SENSE aus Bremen hauen euch wütendem Endzeitpunk um die Ohren. Frühere
Bands der SENSIES waren unter anderen: KORRUPT, SAPERE AUDE, CHAOT-X...
sense-punk.bandcamp.com

Eintritt: 11.00 € | Eintritt VVK: 9.50 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | Konzert

Wolf People (Psych Rock, UK)

Am 11.11.2016 werden Wolf People ihr neues Album "Ruins" auf Jagjaguwar veröffentlichen. Das übergeordnete Thema darauf ist die Natur, die das Land zurückfordert. Die Transzendenz von Leben über Politik, Pflanzen über Menschen. Das Album fragt danach, wohin wir gehen und was als nächstes kommt. Wolf People sind Zeitreisende und ihre Werkzeuge Mythologie, Geschichte, fette Riffs, größere Beats und Elektrizität.

Mit "Ninth Night" präsentieren Wolf People einen ersten Kracher des
neuen Albums. Schau dir hier das Video dazu an:
www.dailymotion.com
Ninth Night on SoundCloud: soundcloud.com

"Ruins" wurde in Devon, Isle Of Wight und London aufgenommen und ist
das direkteste und intuitivste Wolf People Album bisher. Es reicht zurück in eine fruchtbare Vergangenheit, um uns zu zeigen wer wir heute sind, und nutzt gleichzeitig die moderne Technologie und Ideen, um unbekannte Zukünfte zu studieren.

wolfpeople.co.uk
www.facebook.com
soundcloud.com
people-ninth-night/

Präsentiert von VISIONS, hhv.de und eclipsed Rock Magazin

www.tixforgigs.com

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 13.90 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Mi 15.02.2017
Goldener Salon | Konzert

Der Ringer
Soft Kill Tour

"Willkommen im Orbit. Willkommen auf der MS Ringer. Willkommen an der Schnittstelle zwischen analog und digital. Der Ringer aus Hamburg ist die Band, die sie auf keinen Fall verpassen sollten, wenn Ihnen Joy Division genauso am Herzen liegt wie, sagen wir, Frank Ocean. Wenn sie durchaus bereit dazu sind, sich künftig Google-Glasses aufzusetzen, aber dabei auf keinen Fall auf Bier verzichten wollen. Wenn Ihrer Meinung nach die Authentizität im Pop eh nur mit der Kraft der kollektiven Wunschmaschinen möglich ist. Eine sich immer steigernde, nie enden wollende große
Projektion. Nur um gemeinsam die verführerische Lüge vom Traum der ewigen Jugend weiter zu leben.

Der Ringer sind melancholische Cyber-Postpunks und spielen auf ihrem Debütalbum "Soft Kill" als Kinder der Kybernetik in ihrer Cloud und legen mit Vergnügen noch einen weiteren Filter über ihr bereits mit unzähligen Effekten bearbeitetes Selbstportrait. Die fünf Hamburger bieten uns eine zukunftsträchtige, hardcore-digitalisierte, entwaffnende wie entstaubte Rockmusik, die sich vor allem
weigert, Rock zu sein. Eher Luft sein möchte. Mit Der Ringer haben wir alle Zeit der Welt. Und trotzdem fühlt sich Ihre Musik in unseren Körpern so dringlich an, wie es nur der Sound einer Band in derBlüte ihres Lebens tut: Hier und jetzt. Wo und wann immer das auch sein mag."

www.facebook.com
soundcloud.com

New Video: www.youtube.com


Präsentiert von: Hamburger Morgenpost, Byte.fm, motor.de, concert-news.de, Musikblog & Spex

Eintritt VVK: 13.90 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Do 16.02.2017
Hafenklang | Konzert

Imperial State Electric
Live In Concert 2017
Support: Factory Brains

The band, with Nicke Andersson as its driving force, has toured constantly since the release of last years critically acclaimed "Honk Machine" (August 2015), and the expectations for this autumns release are set sky high.

The limited time period between "Honk Machine" and "All Through The Night" poses the question, and rightly so, how has the band has found time and creativity to record yet another album? Nicke's answer is clear: "We play rock 'n' roll music, if it takes four years to make a rock 'n' roll record
then you have most likely over analysed an art form that isn’t meant to be analysed at all. You should feel it and to me, this feels real good."

So, what are the immediate impressions of ”All Through The Night”? At the first listen, it is clear that the band is back with another strong album that takes you on a journey through well-known Imperial State Electric country with sparkling riffs, infectious melodies and simple but refined songwriting. However with each preceding record ISE have enjoyed raising a few eyebrows and expanding into some new territory. This new album is no exception, with the country tinged duet with Linn Segolson - "Break It Down"and the sweeping Spector-like strings of the title track - ”All Through The Night”.

Nicke Anderson and Imperial State Electric have an artistic expression that may seem almost too easy. But believe me (if not me, believe Tom Petty) - what Imperial State Electric do is not an easy thing, many have tried and almost as many have failed. With "All Through The Night” Imperial State Electric proves that they have raised their game another notch. Sure, they subscribe to the school of "less-is-more-greats" like Cheap Trick, The Clash, Tom Petty and The Ramones, but somehow they manage to make this fresh and vital as opposed to retro and overdone. On "All Through The Night", the band is everything and a little more than what you can ask of a rock ‘n’ roll album, whether the year is 1967 - 78 or 2016.

"All Through The Night" was recorded in Nicke Andersson's studio The Honk Palace and was mixed by Frans Hägglund (Samling, Last Days of April, The Hives).

www.imperialstateelectric.se
www.facebook.com

Eintritt: 21.00 € | Eintritt VVK: 20.50 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon

Techno+tTischtennis

Open: 21:00
Fr 17.02.2017
Goldener Salon | Konzert

Friends Of Gas (München, Staatsakt)

Eine Schockfront zieht über das Land: Fünf Personen auf engem Raum, tagsüber in einem Van, abends auf festen Elementen, senden heftige elektromagnetische Wellen aus. Körperschall, bis dass die Wände wackeln und jeder Bühnenboden sich in eine Sonnenoberfläche verwandelt! Haben Sie schon einmal von so einem Körperschall gehört? Ja? Verzeihung, das war eine Fangfrage für unsere lieben Infotainment People. Es bringt ja nichts, etwas von oder über Schall zu hören oder zu wissen – man muss es am eigenen Leib erfahren. Erleben, wie das ist, wenn ein Festkörper zu einem vibrierenden Schallbeschleuniger mutiert. Das Beben. Das Flattern. Das Wabbeln. Dabei geht es gar nicht primär um Volumen. Auch ein Posaunenengel muss wissen, was er tut. Und Friends Of Gas wissen, was sie tun!

Das Zentralmassiv: Die pointierten Lyrics und die gewaltige Stimme von Nina Walser! An dieser Stelle kann der Autor dieses Infobriefes nicht umhin, für einen Augenblick und wild gestikulierend vor die Leser zu treten, und auszurufen: Mein lieber Herr Gesangsverein! Diese Stimme ist eine Sensation! Nina Walser klingt und sieht aus wie die Tochter oder Enkelin von Rod Stewart! Nur dass Nina im Gegensatz zu ihrem Alten gehörig was von Postpunk und von Minimalismus versteht. Ihre reduzierte und schneidende Sprache trifft den Nagel einfach auf den Kopf. Wann gab es in der deutschsprachigen Rockmusik je eine ähnlich kehlige Dringlichkeit, eine solch kernige Drastik? Nie!

präsentiert von SPEX, Musikblog.com, Staatsakt, ByteFM und dq agency

friendsofgas.com
www.facebook.com
friendsofgas.bandcamp.com

www.tixforgigs.com

Eintritt: 12.00 € | Eintritt VVK: 11.70 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Sa 18.02.2017
Hafenklang | Party

Drumbule- Drum'n Bass

2 Floor Party

Open: 23:00
Goldener Salon | Konzert

Early Show!
Moscow Death Brigade
+ Support

After Show:
Drumbule 2nd Flooor
Affenklang feat Killa Instinct (UK/Britcore)

Eintritt: 10.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Mo 20.02.2017
Hafenklang | Konzert

The Underground Youth (Noise/Psych, UK)

The Underground Youth aus Manchester schaffen es wie keine andere Band, rauhen Post-Punk mit psychedelischen Elementen zu verbinden. Die Band hat mittlerweile drei LPs über Fuzz Club Records veröffentlicht. Im September 2015 erschien das aktuelle Album "Haunted", ein "Jesus & Mary Chain"-esques Noise-Erlebnis sondergleichen.

2017 sind sie wieder auf Tour und haben ihr neues Album 'What Kind Of Dystopian Hellhole Is This?' im Gepäck, das am 15.02.2017 erscheint.

www.facebook.com
fuzzclub.com

www.tixforgigs.com

Eintritt: 12.00 € | Eintritt VVK: 11.70 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | DJ-Abend

Punkerstammtisch - Tischtennis-Rundlauf

Eintritt frei!

Start: 21:00
Di 21.02.2017
Hafenklang | Konzert

SOUND OF LIBERATION presents:
"DEVIL'S HARVEST 2017 TOUR"
with: BELZEBONG + tour support SONIC WOLVES (feat. drummer of UFOMAMMUT)

Eintritt: 16.00 € | Eintritt VVK: 15.05 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Mi 22.02.2017
Goldener Salon | Konzert

Christian Kjellvander

Ich schreibe diese Zeilen als Fan und als Freund von Christian Kjellvander. Beides bin ich seit 2002.
Damals, als wir uns kennen gelernt haben, stand die Veröffentlichung seines Albums "Songs From A Two-Room Chapel" unmittelbar bevor. Und seit damals schreibe ich diese Texte für ihn ... als Freund und als Fan. Wir haben viele besondere Momente miteinander erlebt. Einmal hockten wir in Christians Küche in Malmö, als er die Gitarre nahm und mir das Album "Faya" vom ersten bis zum letzten Ton vorspielte. Ein anderes Mal hörten wir uns in seinem Wohnzimmer in Rynge das fertig abgemischte "I Saw Her From Here/I Saw Her From There" an. Und dann war er bei mir in Dänemark und spielte mir die Demobänder für "Rough and the Rynge" vor. Als Christian sich dann in einem winzigen schwedischen Dorf eine alte Kirche kaufte, habe ich ihn mit meiner Familie dort besucht, kurz vor den Aufnahmen zu "The Pitcher". Es war ein sehr tröstliches Gefühl, durch diesen großen, wunderschönen Raum zu gehen, seinen herrlichen Klang wahrzunehmen und zu wissen, dass er auf vielen zukünftigen Alben verewigt werden würde. Danach wurde das Ganze dann ein bisschen wenigerromantisch: Sein neues Album "A Village: Natural Light" hat er mir jedenfalls als Soundcloud-Link zugeschickt. Na ja, was will man machen? Wir leben im 21. Jahrhundert, Christian ist immer unterwegs und ich bin immer
online. Ich hatte, ehrlich gesagt, befürchtet, dass wir uns mit der Zeit musikalisch auseinanderentwickeln würden. Dass unsere besonderen Momente an Bedeutung verlieren würden. Und deshalb bin ich jetzt überglücklich. Weil dieses neue Album sein Bestes überhaupt ist. Es ist wirklich unglaublich gut, Leute! Ich war schon immer überzeugt, dass Christian Kjellvander zu den ganz Großen gehört, aber dieses Album ist der letzte Beweis, da bin ich mir ganz sicher. So, jetzt könnt ihr die PLAY-Taste drücken.

www.christiankjellvander.com
www.facebook.com

www.tixforgigs.com

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 13.90 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Jetzt Ticket sichern!!!
Do 23.02.2017
Hafenklang | Konzert

WALKING DEAD ON BROADWAY
Record Release Tour 2017

Open: 19:00 | Start: 20:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | Party

Kraniche - Exil

Open: 22:00
Fr 24.02.2017
Hafenklang | Konzert

Damaged Goods Festival #2
"Les jeux sont faits"

Nach unserem "Stockholm Syndrome"-Festival 2016 warten wir 2017 mit drei absoluten Leckerbissen aus Frankreich und Belgien auf!

Diesmal dabei:
THE NAMES (B)
www.facebook.com
FRUSTRATION (F)
www.facebook.com
CHARLES DE GOAL (F)
www.facebook.com

Nach den Konzerten findet im Goldenen Salon die reguläre Damaged Goods Party statt!

www.tixforgigs.com

Eintritt: 20.00 € | Eintritt VVK: 17.25 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Sa 25.02.2017
Hafenklang | Konzert

The Monsters + Es war Mord (Garagepunk CH/HH)

The Bastards can't dance – Konsekration

The Monsters
30 Jahre Monsters! 30 Jahre Garagepunk! 30 Jahre Fuzz! Oder anders gesagt, es gibt kaum eine epochalere europäische Band die zudem so sehr für ungeschliffenen Rock’n’Roll steht und dabei komplett authentisch geblieben ist, wie die Chorknaben um Reverend Beat-Man. Nach wie vor klingt ihr Sound nach einem krakeelenden Bastard von Hasil Adkins und GG Allin, vielleicht noch mit etwas Miracle Workers Sexyness vermischt.
Egal! Was einem zu ihrer Musik alles für Bilder einfallen könnten: z.B. Wenn Spinal Tap sich mit 11 zufrieden gegeben haben, dann wird hier bis 15 aufgedreht. Aber was soll's, ihr wisst sowieso, dass es ein Pflichttermin ist, schließlich ist es ihre einzige Show im Norden.

Es war Mord
Es war Mord ist eine Band aus Berlin, mit zwei Gitarren, Bass, Schlagzeug, einem sehr authentischen Sänger der deutsche Texte verfasst und von Dingen singt, die in kein Micky Maus Heft passen, oder anders keine Poesie sondern phonetische Willkür.
Es war Mord sind: Sepp, Dietmar, Markus, Tom und Stunk.
Es war Mord Vorgängerbands: the Rest, Vorkriegsjugend, zerstörte Jugend, Situations, Jingo de Lunch, Kumpelbasis, Porno Patrol, No Alligians und die Skeptiker.

Veranstaltet wird das Ganze von The Bastards can’t dance – The Sopisticated Vinyl Association, dem neuen Baby von Gregor / Sounds of Subterrania. The Bastards can’t dance ist ein Club für Special Editions und die Konsekration beginnt um 20:00 Uhr. Im übrigen gibt es auch das erste Schätzchen und zwar die Special Edition Version der neuen Monsters Scheibe zu bestaunen und erwerben. Die Platte ist nicht im Handel erhältlich, also ein weiterer Grund sich den Termin dick im Kalender einzutragen.

www.tixforgigs.com

Eintritt: 18.00 € | Eintritt VVK: 15.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
So 26.02.2017
Hafenklang | Konzert

L.A. Witch (Psychedelic Garage Punk, L.A.)

L.A. Witch wissen die Dämone des Pop zu bändigen. Auch wenn die Band erst seit ein paar Jahren existiert, reichen die Wurzeln ihrer Musik bis weit in die 60er Jahre hinein; die eine führt zu Garage Bands wie The Pleasure Seekers und Sonics, die andere zu Dead Moon und den Breeders.

Die Songs von L.A. Witch klingen wie eine Bande von Kindern, die sich auf dreckigen Spielplätzen herumtreiben und keine Angst davor haben, sich beim Spielen die Knie blutig zu schlagen und nach Einbruch der Dämmerung noch draußen zu sein.

lawitch.tumblr.com
www.facebook.com

Eintritt: 10.00 € | Eintritt VVK: 9.50 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Mo 27.02.2017
Hafenklang | Konzert

Wormrot (Grindcore, Singapore)

Eintritt: 12.00 € | Eintritt VVK: 11.70 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | DJ-Abend

Punkerstammtisch - Tischtennis-Rundlauf

Eintritt frei!

Start: 21:00
Di 28.02.2017
Hafenklang | Konzert

Fred & Toody from Dead Moon
Support: Top Down

Eintritt: 16.00 € | Eintritt VVK: 15.05 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Mi 01.03.2017
Hafenklang | Konzert

Slaughter And The Dogs (Punk, UK) - Support bitte melden!

Slaughter and The Dogs: Announcing ‘Vicious’ New album and first Tour dates for 2017…
After a busy and eventful 40th Anniversary Year, Punk Legends Slaughter & The Dogs roll forward and are delighted to announce a new record deal with US label, Cleopatra and the first live dates in an exciting new chapter for the band.

An incendiary new album, ‘Vicious’ is set for release on 16 September, carrying all the hallmarks of Manchester’s finest and the best writing Wayne Barrett and Mick Rossi have produced for many years; Killer guitars, huge choruses and street anthems raise the bar and defy any pre-conceptions some may have of a band entering its fifth decade. There’s a vitality, urgency and an edge here from a band with unfinished business… who mean business!

‘Vicious’ has a pedigree rooted firmly in the band’s own history and their influences, with plenty to excite existing fans, but the album also breaks new ground sonically and is sure to bring in a whole new audience. 11 new songs and, arguably, the best cover of T-Rex’s ‘Get It On (Bang A Gong)’ since the original, were recorded back in February in Los Angeles between two legs of the bands most recent US Tour and mixed prior to Japanese dates in early Spring.

While the band have been an active force in the studio and in concert globally for the last 20 years, with J.P. Thollet (Bass) and the recently and tragically departed, Noel Kay (Drums), helping to forge the band’s fearsome reputation as live act, Mick Rossi and Wayne Barrett felt it appropriate to bring together the first ‘Slaughter & The Dogs’ line up for two shows to mark the bands formation in mid-70’s Wythenshawe. Zip Bates and Brian ‘Mad Muffet’ Grantham joined the band for an exclusive Manchester date, promoted by long time associate and close friend, Moz Murray and recorded for posterity as the ‘Back to the Start’ DVD, before this line up’s final bow as a headline act at Rebellion 2016 in Blackpool. That done, Mick and Wayne are itching to get out there and promote the new record.

www.facebook.com
www.slaughterandthedogs.co.uk

www.tixforgigs.com

Supported by Jever Live

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 13.90 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Do 02.03.2017
Hafenklang | Konzert

Van Holzen

Kein Begriff könnte den eigensinnigen Sound des süddeutschen Newcomer-Trios so perfekt umschreiben, wie der Titel, den Van Holzen für ihr Debütalbum gewählt haben: Auf "Anomalie" widersetzt sich die Band mit ihrem aufs Wesentliche reduzierten und sofort packenden Oldschool-meets-Newschool-Mix allen bisher dagewesenen Normen und Formen. Nachdem die aus Ulm stammende Alternative Rock-Dreierformation bereits Mitte 2016 mit ihrer EP sowie ihren Supportshows für Biffy Clyro, Madsen, Turbostaat und Papa Roach für begeisterte Reaktionen gesorgt hat, legen Van Holzen im März mit "Anomalie" ihren Longplay-Erstling vor. Zusammengefunden haben sich Frontmann und Gitarrist Florian Kiesling, Bassist Jonas Schramm und Drummer Daniel Kotitschke bereits im Jahr 2009, doch stilistisch hatte das wenig mit ihrem hierzulande einzigartigen Signature-Sound gemein. Denn was gestern war, ist heute unerheblich. Nur die Gegenwart zählt für die drei 16- und 17-jährigen Musiker, die sich mit Van Holzen völlig neu aufstellen. Rasiermesserscharfe Riffs fräsen sich wie rostige Nägel ins Hirn, alles niederwalzende Hooks wechseln sich mit mathematischer Präzision und dosierten Groove-Elementen ab, während man mit den fiebrig-brütenden Vocals düstere Schwarzweiß-Kontraste aus der Erlebniswirklichkeit einer verlorenen Generation zeichnet. Aggression und Wut als größte Triebfeder, die die ganz spezielle Soundästhetik speist. Aus einfachen Mitteln türmt die Band harte Klänge zu einem buchstäblichen Massivgebirge; schroff, steinig, mit spitzen Abbruchkanten und tiefen Abgründen. Van Holzen sind der Rocksound für das kommende Jahr, an ihren Live-Auftritten kommt niemand vorbei. Am 2. März spielt das Trio im Hamburger Hafenklang.

vanholzen.com
www.facebook.com
twitter.com
www.instagram.com

Präsentiert von delta radio

Eintritt: 17.00 € | Eintritt VVK: 16.10 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | Konzert

SALLIE FORD

Es gibt Künstler, die vom Zuhörer die volle Aufmerksamkeit verlangen. Die sich vollständig und mit ganzer Kraft in ihre Songs werfen und ihr Innerstes nach außen kehren. Sallie Ford ist so eine intensive Künstlerin. Auf ihrem neuen Album "Soul Sick", das im Februar erscheint, zieht sie alle Register und spielt mit all ihren Einflüssen - und doch ist es so persönlich geworden und kommt aus der Tiefe ihrer Seele. Von der ersten Songzeile an – "I woke up feeling sour on the sweetest summer day" – drehen sich die elf Stücke um Fords Trip durch Unsicherheit, Angst und Depression, um das Zerbrechen von Bands, großen Wandel und wie man damit umgeht. Kein leichter Stoff also, den Ford da anpackt. Es sei ihr Bekenntnis-Album, sagt sie selbst, vom Kampf gegen die Probleme, von denen sie einige überwunden hat und einige noch nicht. "Soul Sick" habe sie eine Menge über sie selbst gelehrt und geholfen, sich selbst zu heilen. Zusammen mit dem Produzenten Mike Coykendall hat sie dafür den richtigen Ton und die richtige neue Band gefunden. Ihre Vintage-Einflüsse und ihren warmen Sound hat er, der ohnehin nur auf Band aufnimmt und nicht digital, perfekt umgesetzt und mit Ford zusammen in eine Musik gegossen, die von Doo-Wop-Harmonien, slicken britischen Keyboard-Sounds, dem markigen und wuscheligen Gitarrenspiel und natürlich der charakteristischen Stimme der Sängerin geprägt ist, die in den kompromisslosen Lyrics von Furcht bis Liebe alles besingt, was einem im Leben eben zustoßen kann. Eine Musik, die trotz des Themas kein bisschen depressiv ist und dafür um so mitreißender klar macht, warum Musik tatsächlich kathartisch sein kann. Nicht nur für die Künstlerin, sondern auch für das Publikum, wenn es im März die Shows von Sallie Ford besucht.

www.sallieford.com
www.facebook.com
twitter.com

Präsentiert von: taz., ByteFM, MusikBlog.de

Eintritt VVK: 16.10 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Fr 03.03.2017
Hafenklang

Somnium

Sa 04.03.2017
Hafenklang | Party

**Bass Forward The Revolution**


GIANA BROTHERZ

SCARY WOODS

DAWN_OPS

DUB!MPULZ

Wiederhören macht Freude! Und so sind wir schon gespannt, was GIANA BROTHERZ uns
diesmal aus unseren Ohren wegfetzen wird - wir sind nämlich zuversichtlich dass die feinen
Ohrhärchen bei euch allen ausnahmsweise nachgewachsen sind! DAWN_OPS wird auch zum 2.
Mal bei uns am Start sein und hat im Juni vergangenen Jahres deutlich gezeigt, dass er ein
talentierter Newcomer ist, der für den dunklen Drum and Bass Sound brennt. Zum ersten Mal bei
uns wird DUB!MPULZ aus Lübeck von The Outrider Crew die Plattenteller drehen, awr yeah!
Freut euch auf ein "forwärds” drückendes Set!
SCARY WOODS bestehend aus Dr Woe und Violet Core, geben mit ihrem alter ego ein Debut zum
Besten. Frisch aus der Produktionmaschinerie, wird euch das Duo u.a. Tracks aus ihrer, in diesem
Jahr erscheinenden, Debut EP präsentieren – 2017 könnt ihr euch noch auf einiges gefasst machen!
Kommt vorbei – Es wird krachen!

GIANA BROTHERZ
(Basswerk, Köln)
soundcloud.com
www.giana-brotherz.com
www.facebook.com
SCARY WOODS
(Insomnius Music, Bass Forward The Revolution)
soundcloud.com
www.facebook.com
DAWN_OPS
(Drölf Crew, Schillerzentrum)
hearthis.at
DUB!MPULZ
(The Outrider Crew, Lübeck)
soundcloud.com
www.facebook.com


Eintritt bis 0h 6,--€ danach 8,--€

Open: 23:00
Goldener Salon | Party

For Dancers Only! "Northern & Rare Soul Club"

Start: 23:00
So 05.03.2017
Hafenklang | Konzert

Human Abfall

Human Abfall bestehen seit Herbst 2011 aus Menschen, die an unwirtlichen Orten wie Stuttgart und Berlin leben müssen – den Städten der Verachteten, wo wirklich niemand auch nur mal für eine halbe Stunde tot über dem Nachbarszaun hängen möchte. Trotz oder gerade wegen des unumstößlichen Molochs ihres Lebensraumes sind alle Augen und das Interesse der Öffentlichkeit auf die zurzeit, sagen wir, eigenständigste Punkband des Erdballs gerichtet. Das anziehende Soundgerüst besteht aus einem noisigen Gitarrensound mit knarzigen, dem Wave zugewandten Bassläufen und einem zielsetzend, minimalistisch scheppernden Schlagzeugbeat. Die Musik der Gruppe Human Abfall äußert sich in technikschwerem Rhythmus und ist mehr dystopische Stimmungsmalerei als einfach nur eindringliche Melodie. In den Texten werden Gefühle, Alltagsgegenstände, Zustände widergespiegelt und auf ein eindringliches Minimum reduziert. Keine Betroffenheit - denn über dieses Stadium sind Human Abfall längst schon hinaus. Der Sänger mit verirrt finsterer Miene verpackt den sperrigen Postpunk (nicht unähnlich Grauzone oder Campingsex) in Früh-80er-Deutschpunk (à la Mittagspause und S.Y.P.H.) mit verbraucht doppelbödigen Texten und schafft es trotz wutentbrannten, manisch wiederholten Dada-Parolen stets, dem Hörer eigene Bezüge zu persönlichen Realitäten zu entlocken. Individuen abstoßende, kafkaeske Erzählart verwoben mit den existenzialistischen Wirren des modernen Lebens in der Kampfzone des digitalen Kapitalismus wird wieder und wieder auf das Wesentliche verknappt.

www.facebook.com
humanabfall.bandcamp.com
www.soundsofsubterrania.com

www.tixforgigs.com

Eintritt: 13.00 € | Eintritt VVK: 11.70 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon

Dawnbeat
-Frühclub

Start: 10:00
Mo 06.03.2017
Hafenklang | Konzert

The Nightingales (Post-Punk, UK)

The Nightingales waren eine von John Peels Lieblingsbands und formierten sich 1979 aus Mitgliedern der Prefects, die zuvor mit Bands wie The Clash auf Tour waren und natürlich auch bei einigen Peel Sessions dabei waren.

In den frühen 80ern erreichten The Nightingales bereits Kultstatus und tourten mit verschiedenen Acts, unter anderem Bo Diddley und Nico. Nach einigen Jahren Unterbrechung ab Ende der 80er, reunierten sich The Nightingales 2004 und bestehen seitdem aus dem Sänger Robert Lloyd, Gitarristen Paul Apperley, Ex-"Faust" Mitglied Andreas Schmid am Bass und der Ex-"Violet Violet" Drummerin Fliss Kitson.

Seit der Reuinion ist die Band produktiver denn je. Im Januar 2017 erscheint die neue 10'' "Become Not Becoming"; im Zuge dessen kommen The Nightingales endlich wieder auf Tour.

thenightingales.org.uk

www.tixforgigs.com

Eintritt: 12.00 € | Eintritt VVK: 10.60 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | DJ-Abend

Punkerstammtisch - Tischtennis-Rundlauf

Eintritt frei!

Start: 21:00
Di 07.03.2017
Hafenklang | Konzert

No Turning Back + Cruel Hand + Brutality Will Prevail

Eintritt: 18.00 € | Eintritt VVK: 15.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 20:30
Jetzt Ticket sichern!!!
Mi 08.03.2017
Hafenklang | Konzert

Nothington
Support: Joe McMahon

Das Warten hat ein Ende - NOTHINGTON kommen endlich wieder zurück nach Europa um Ihr 10 jähriges Bandjubiläum zu feiern - die erste Scheibe kam im Februar 2007 auf BYO raus. Die Tour geht durch Holland, Deutschland und die Schweiz und die Band wird Songs von allen Alben spielen sowie einige brandneue Songs.

noisey.vice.com

de-de.facebook.com
nothington.bandcamp.com

www.tixforgigs.com

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 13.90 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Do 09.03.2017
Hafenklang | Konzert

WITH CONFIDENCE
Better Weather EU Tour
Special Guest: Safe To Say & Milestones

Nach der Ankündigung ihrer zweiten UK-Tour für Dezember 2016 hat die australische Pop Punk-Band With Confidence nun auch endlich deutsche Daten bestätigt. Das Quartett aus Sydney wird im März 2017 fünf Shows spielen, um sein am 17. Juni 2016 erschienenes Debüt-Album "Better Weather" (Hopeless/Soulfood) live vorzustellen: in Köln (8. März 2017, MTC), in Hamburg (9. März 2017, Hafenklang), in Frankfurt (10. März 2017, Nachtleben), in Berlin (11. März 2017, Musik & Frieden) und in Leipzig (12. März 2017, Naumanns im Felsenkeller). Special Guests bei allen Shows werden Safe To Say aus Ontario/Kanada und Milestones aus Großbritannien sein.

Gegründet werden With Confidence 2012 im australischen Sydney, eine typische High School-Band, die sich am Anfang noch finden muss. Nach der ersten Single "Stand Again" im April 2013 folgt im Juli die Debüt-EP "Youth", die im australischen Radio für Furore sorgt. Nach einigen Umbesetzungen kristallisiert sich 2014 das aktuelle Line-Up heraus: Sänger/Bassist Jayden Seeley, die Gitarristen Inigo Del Carmen und Luke Rockets sowie Drummer Joshua Brozzesi. Man geht auf Tour mit The Never Ever, supportet auf einzelnen Konzerten Bands wie 5 Seconds Of Summer und The Getaway Plan. Eine erste eigene Headliner-Tour im April 2014 ist ein großer Erfolg, in Sydney selbst werden Clubs wie das bekannte Metro Theatre mehrmals hintereinander ausverkauft. Am 3. September wird der bisherige Tour-Gitarrist Luke Rockets offizielles Bandmitglied. Eine zweite EP namens "Distance” erscheint im Januar 2015, aufgenommen in den Electric Sun Studios mit Stevie Knight und Dave Petrovic (Tonight Alive, Hands Like Houses, Northlane). Der Erfolg überrascht selbst die Band, denn "Distance" erreicht Platz 2 der australischen iTunes-Alternative-Charts und Platz 10 der iTunes-Album-Charts. Aber das Ergebnis ist nicht ganz unerwartet, das Quartett hat sich durch ständige Live-Präsenz auf weiteren Support-Touren mit You Me At Six, Tonight Alive, Kids In Glass Houses, Marianas Trench, Real Friends und The Maine eine solide Fanbasis erarbeitet. Die vielen Konzerte wirken sich natürlich auch auf das Songwriting aus, trotz ihrer Jugend haben sich die vier Bandmitglieder musikalisch enorm weiterentwickelt, anerkannte Kritiker wie Neil Z. Yeung (Allmusic.com) sprechen davon, dass With Confidence "die Fackel des Blink 182-Pop Punk weitertragen". Nach dem Abschluss eines Deals mit dem amerikanischen Indie-Label Hopeless Records im Januar 2016 und der Veröffentlichung der neuen Single "We’ll Be Okay" wird das Debüt "Better Weather" im Juni ausgeliefert. Es erreicht Platz 22 der australischen Charts. Nach der zweiten Single "Keeper" gehen With Confidence im September/Oktober erneut mit 5 Seconds Of Summer auf große Australien-Tour, zuvor spielen sie zum ersten Mal einige Shows in Großbritannien. Dorthin kehren die Newcomer im Dezember mit Real Friends zurück, um im März 2017 endlich auch nach Deutschland zu kommen. Zusammen mit den Kanadiern Safe To Say und den Briten Milestones werden die vier Australier dann auch hierzulande dafür sorgen, dass sich Blink 182 um ihre Nachfolge keine Sorgen zu machen brauchen.

withconfidenceband.com
www.facebook.com

Eintritt VVK: 16.10 €
 | Open: 20:00 | Start: 20:30
Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | Konzert

CHERUBS + CANI SCIORRI + POTATO FRITZ & DJ Urinpisse

Als "Experten" einst meinten, dass "Noise Rock" das nächste große Ding werden würde (vermutlich hatten diese Experten das erste mal Jesus Lizard auf der Split Single mit Nirvana gehört) veröffentlichten die CHERUBS (Austin, Texas) 2 Wahnsinnsalben auf Trance Syndicate, dem Label von Butthole Surfers-King Coffey. Aber im Gegensatz zu vielen Labelkollegen oder den ganzen AmRep-Bands hatten es die Cherubs verpasst, nach Europa zu kommen. Aber jetzt, mit relativ neuer Platte und Single (Brutal Panda Rec.) im Gepäck, ist es endlich soweit...., Zum allerersten mal in Hamburg: Die -wie richtige Experten meinen- beste Noiserock-Band der Welt!
Und mit dabei Cani Sciorri aus Fossano/Italien, Cherubs - die-hard Fans, die sich auch schon auf dem Cherubs-Tribute Album verewigt haben (Ein Tribute-Album für eine Noise-Rockband? JA, gibts!
("Everyone's dead before they leave"), abgerundet wird dieser (hoffentlich) laute Abend von Potato Fritz, die in die Mottenkiste greifen und unter anderen alte God Bullies Stücke verwursten werden (mit Henry von Boy Division!). Genug Namen...., bitte hingehen, sonst wird es leer....

cherubs.bandcamp.com
de-de.facebook.com

www.facebook.com
canisciorri.bandcamp.com

www.potato-fritz.de

www.tixforgigs.com

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 13.90 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Fr 10.03.2017
Hafenklang | Konzert

Swearing At Motorists (US/HH) + onemillionsteps (FL/HH)
+ Church of the Best Ever Redemption, COBER (UK/HH) + Johnny King

Swearing at Motorists (US/HH)
swearingatmotorists.bandcamp.com/

onemillionsteps (FL/HH)
onemillionsteps.bandcamp.com/

High Quality Girls (HH)
www.youtube.com/watch?v=KAXsnivWPAA

Church of the Best Ever Redemption, COBER (UK/HH)
www.facebook.com/cobermusic/

Johnny King
myspace.com/johnnykinghamburg/music/songs

DJs:
DJ Wuchtbrumme + Johnny King

"Das wunderbare Label Burger Records (US) ruft zum fünften mal zur weltweiten musikalischen Revolution auf.
www.facebook.com/events/712082782288091/

Dieses Mal ist Hamburg auch dabei! Am 10. März wird einfach in den Revolutionstag reingefeiert!"

Eintritt: 10.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Goldener Salon | Konzert

Keine Zähne Im Maul Aber La Paloma Pfeiffen (Kiel)
Hülse
Zois

im Anschluss Revolver-Club

Eintritt: 10.00 €
 | Open: 18:00 | Start: 19:00
Sa 11.03.2017
Goldener Salon | Party

8 Pauli 11

8-Bit Elektro in Hamburg

Nach einer Pause von einem halben Jahr und einem kleinen Ausflug in die Rote Flora, kehrt 8 Pauli wieder in den Goldenen Salon zurück. Diesmal spielt eine der beliebtesten 8-Bit Gruppen Deutschlands: Melted Moon.

Melted Moon

Gameboy//Electro//Aschaffenburg

Vier Künstler, vier Gameboys und jede Menge Spaß. Melted Moon ist die Symbiose von Mensch und Maschine – der Puls treibt sie an, das Her(t)z schlägt im Takt. Sie machen Töne aus Wellen und Wellen aus Tönen, aus Musik Emotionen und aus Emotionen Musik – von Minimal bis Maximal, von Techno bis Dubstep. Das ganze Spektrum tanzt. Durchdringende Klänge bewegen dich, elektrisieren dich und der Bass massiert deine Seele. 8bit-Power rettet dir das Leben.

soundcloud.com


The Mad Bitter

Gameboy // Trap // Hamburg

Dieser in Hamburg wohnende Niederländer ist der Gründer von 8 Pauli und ein großer Fan von experimenteller Musik. Er gibt sich nicht mit einem Stil zufrieden, sondern führt eine eclectische Mischung aus tanzbaren Trap-Tunes und untanzbarer Verrücktheit ein.

themadbitter.bandcamp.com


Poly in Frames

Chiptunes // Electro//Hamburg

Poly in Frames ist ein alter Bekannter bei den 8 Pauli-Partys. Er hat für die angesagtesten Clubs Hamburgs gespielt und er hat für 10 Meter Feldweg, Ladytron, Raketenkind, Salamandroids, Florian Filsinger und viele, viele mehr Remixe gemacht. Sein Ziel: mit kultigen Sounds, die nach Gameboy, NES und Kindheit klingen, die Herzen der Crowd – und natürlich den Boden der Tanzfläche – zum Schwingen zu bringen.

soundcloud.com

Eintritt: 7.00 €
 | Open: 22:00
Mo 13.03.2017
Goldener Salon | Konzert

NYOS (Doom/Math, Fin) - Pünktlicher Beginn! (Eintritt auf Spende)

Ab 22.00 Punkerstammtisch - Tischtennis-Rundlauf - Eintritt frei!

NYOS, are an instrumental duo based in Jyvä skylä, Finland and their second album, Nature, was released in September 2016! The band formed 2014 when UK-born Tom Brooke and drummer, Tuomas Kainulainen met after Tom moved to Finland in 2013. Bonded by a mutual love of noisy bands, coffee and playing shows, they wrote their first record Vltava, a 26 minute one-track piece, over the winter of 2014 and from early 2015 have been touring as much as possible, with lots more planned 2017!
Nature, which was recorded in June 2016 at Tonehaven Studio in the countryside of Central Finland, is a 6 track album filled with building loops and tones ranging from heavy, almost doom-laden riffs, faster jazz-
influenced math-stuff with a bunch of post-rock melodies, and
the occasional drone thrown in!

nyos.bandcamp.com

Open: 20:00 | Start: 21:00
Di 14.03.2017
Goldener Salon | Konzert

House Of Wolves (Indie/Folk, US)

Rey Villalobos aka. House Of Wolves ist endlich zurück in Deutschland! Wer bisher noch nicht von dessen zum Weinen schön ätherischen, in falsett vorgetragenen Weisen in ihren Bann gezogen wurde, hat nun erneut die Möglichkeit dazu.

"Villalobos creates lo-fi gusts of folk that tremble like gently spreading ripples
on a moonlit lake" - Q Magazine

"Under the hazy acoustics and breathy vocals that come together effortlessly earning
comparisons to Angel Olsen’s" - The Line Of Best Fit

"House of Wolves mysterious beauty and pure honesty is impossible to dislike" - No
Fear Of Pop

soundcloud.com
www.goldflakepaint.co.uk
www.imposemagazine.com
www.houseofwolvesmusic.com


Eintritt: 10.00 € | Eintritt VVK: 9.50 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Mi 15.03.2017
Goldener Salon | Konzert

Emirsian & Dabandjian "Papak"

Eigentlich war Aren Emirze in Los Angeles, um das Vermächtnis seiner Noise Rock-Band Harmful zu vollenden. Trotzdem blieb Zeit, die Kontakte in der großen armenischen Community dort zu pflegen. Der Musik-affine Geschäftsmann und leidenschaftlich Hobbymusiker Parsegh Topjan hatte eingeladen. Da wurde getrunken und gesungen. Emirze nahm die Gitarre in die Hand und sang Emirsian-Songs. "Da kam der Gastgeber zu mir: genau das fehlt, wie Du armenische Musik siehst, das Alte mit dem Neuen verbindest, sodass es auch Nicht-Armenier ansprechen kann."

Nach dem Tod des geliebten Vaters fand Emirze in dessen Nachlass eine Musikkassette, darauf der armenisch getextete Song "Achtschig Sirunag", den er geschrieben und vor 20 Jahren seinen Kindern vorgespielt hatte. Die Initialzündung für Emirzes Akustikprojekt Emirsian. Für das erste Album "A Gentle Kind Of Desaster" 2006 nahm er ihn auf. Obwohl die anderen elf Stücke englisch gesungen
wurden, hatten sie längst eine armenische Melancholie. Auf faszinierende Weise trafen Merseyside und Westcoast auf den Kaukasus. "Yelq" zwei Jahre später dokumentierte schon im Titel einen Neuanfang. Tiefer und tiefer tauchte der Musiker in die Kultur seiner Ahnen ein. Auf dem Doppelalbum "Accidentally In Between" (2011) war dann schon eine komplette CD auf armenisch.

Der nächste, konsequente Schritt ist nun eine komplett armenische CD. Nur zu gern wollte Emirze das angehen. Aber neue Texte auf Armenisch zu schreiben, traute sich der in Deutschland geborene und aufgewachsene, mit anglo-amerikanischer Musik sozialisierte Musiker nicht zu. Parsegh Topjan bot spontan seine Hilfe an, stellte zwanzig bis zu hundert Jahre alte armemische Gedichte zusammen zu denen Emirze Musik schrieb. In Ara Dabandjian von der armenischen Folkgruppe Element Band aus Los Angeles, fand Aren Emirze einen engagierten Mitstreiter. Noch bevor das Duo an die endgültige Realisation der Produktion gehen konnte, verstarb der Mentor des Projektes Topjian tragischerweise. Im Sommer 2015 trafen sich Emirze und Dabandjian, um auch seinen Traum zu verwirklichen "Wir haben alles live, ganz ohne Overdubs und in einem vertrauten Umfeld aufgenommen, zwei Gitarre, zwei Stimmen, gleichzeitig gesungen", erklärt Emirze den Aufnahmeprozess. Ganz Essentielles hatten die Zwei dabei im Sinn. Wie die Barden früher Musik gemacht haben. Wie Bob Dylan in den Sechzigern. Oder Simon & Garfunkel. Pure Emotion statt Perfektion. Aus dem Wohnzimmer. Aber mit dem Anspruch der Erhaltung der Gedichte für die neue Generation. "Sie dürfen nicht in Vergessenheit geraten", hoffen Emirsian & Dabandjian einen Beitrag leisten zu können, dass junge Menschen einen
neuen Zugang zur klassischen Lyrik finden.

"Papak" ist der Titel des Albums von Emirsian & Dabandjian. Wunsch, Begehr, Verlagen heißt das. Melancholische Lieder über die Liebe, Leid, Erinnerungen, Sehnsüchte, auch über die Natur. Das Album erscheint Ende Oktober auf dem eigenen Hayk Records-Label im Vertrieb von Soulfood. Gemischt wurde das Album von Moses Schneider. Emirze hofft, mit "Papak" mehr als mit seinen Platten davor Zuhörer für Armenien und das Schicksal der Armenier sensibilisieren zu können.
Dass der Deutsche Bundestag Anfang Juni 2016 seine Armenien-Resolution verabschiedete, war für ihn ein wichtiges Signal. Die Geschichte nicht vergessen, dabei immer nach vorne schauen, die Versöhnung als Vision, auch dafür stehen Emirsian & Dabandjian.

www.facebook.com

www.tixforgigs.com

Eintritt: 16.00 € | Eintritt VVK: 13.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Do 16.03.2017
Hafenklang | Konzert

SLAVES (US)
Europe Tour 2017
Special Guest: TBA

Gründer von Slaves ist Jonny Craig, der ehemalige Sänger der Post-Hardcore-Gruppen Dance Gavin Dance und Emarosa. Zur ersten Formation aus der kalifornischen Hauptstadt Sacramento gehören die beiden Gitarristen Alex Lyman und Christopher Kim (Hearts & Hands), Gitarrist Jason Mays, der ehemalige Musical Charis-Bassist Colin Vieira und der Schlagzeuger Tai Wright (ehemals D.R.U.G.S., Four Letter Lie). Bereits am 22. April 2014 veröffentlicht die Band ihre erste offizielle Single "The Fire Down Below". Die zweite Singleauskopplung "The Upgrade Pt. II" erscheint am 13. Mai 2014 auf digitaler Ebene, am 28. Mai 2014 folgt die dritte Single "Starving For Friends", auf der Vic Fuentes von Pierce The Veil zu hören ist. Das Debüt "Through Art We Are All Equals" für Artery Recordings entsteht zusammen mit Produzent Kris Crummett und erscheint am 24. Juni 2014. Als Gastmusiker sind Tyler Carter (Issues), Vic Fuentes (Pierce The Veil) und Kyle Lucas zu hören. In der ersten Verkaufswoche werden in den USA knapp 6000 Exemplare verkauft (Platz 53 der Charts), man geht mit Hands Like Horses erstmalig auf US-Tour, es folgen die ‚Allstars‘-Tournee mit The Acacia Strain, Like Moths to Flames, Sworn In, Upon This Dawning, Palisades und Betraying the Martyrs sowie im August eine eigene Headliner-Tour. Gitarrist Jason Mays steigt danach aus, trotzdem geht die Band im Oktober 2014 nach Australien und Großbritannien auf Tour. Im Februar 2015 gibt auch Christopher Kim seinen Ausstieg bekannt. Am 10. Juli 2015 erscheint mit "Burning Our Morals Away" die erste Single aus dem zweiten Album "Routine Breathing", das wegen illegaler Vorabveröffenlichungen im Netz statt wie geplant im Oktober schon im August auf den Markt kommt. Wieder werden innerhalb der ersten Verkaufswoche rund 6000 Einheiten abgesetzt, das Album erreicht Platz 104 der Charts.

Nach einem eher unglücklichen Ausstieg aus der Sommer-Warped-Tour geht es Ende des Jahres auf große US-Tour mit Craigs ehemaliger Band Dance Gavin Dance. Nach Turbulenzen innerhalb der Gruppe und einer zwischenzeitlichen Auflösung, stehen Slaves in komplett neuer Besetzung im Sommer 2016 wieder auf der Bühne, u.a. das erste Mal am 17. Juni in Deutschland. Zurzeit arbeitet das Gerüst der Band (Sänger Jonny Craig und Bassist Colin Vieira) an neuen Songs für das wahrscheinliche Ende dieses oder Anfang des kommenden Jahres erscheinende Album.

slavesband.com

Präsentiert von Fuze

Eintritt: 17.00 € | Eintritt VVK: 16.10 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | Konzert

Ritualz (Witchhouse / Darkwave, Mexico) + DJ Support: Phonkycool (NiteOfTheTrill)

Like a Banksy for synthpop, Ritualz (aka JC Lobo from Mexico City) has been turning heads for the last couple of years with a remarkably unique sound that blends shoegaze, techno, Houston chopped & screwed, mid-‘90s rave music, and goth. The result is a sensual, dark, borderline-metal style that creeps the audience out while making it want to dance. It's gothic dance music for a new generation.

ritualz.com
www.facebook.com
ritualz.bandcamp.com
www.youtube.com
soundcloud.com

niteofthetrill.tumblr.com

Eintritt: 8.00 € | Eintritt VVK: 6.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Fr 17.03.2017
Hafenklang | Party

***Mash Up Di Bass***
Addison Groove (aka Headhunter/Uk/Gutterfunk/Hyperdub)
Superdefekt (MFOC/Pudel)
Bandulera (hoch10/grimegrimegrime)
Vinylizer (WobWob)

Eintritt: 10.00 €
 | Open: 23:00
Goldener Salon | Konzert

HOBO BABYLON präsentiert:
KING AUTOMATIC vs. DANI DORCHIN
Clash of the ONE - MAN - BANDS!

Lowland French 60s Orchestra vs. Israelian Blues-Rock 'n' Roller

KING AUTOMATIC (Nancy/Frankreich)

Bei seinem selbst ernannten "Electrically One Man Stereophucking Trash Rock'n'Roll" läßt KING AUTOMATIC völlig enthemmt übersteuerte Gitarren und stampfendes Schlagzeug mit Billig-Elektronik und Farfisa-Orgel-Beats kollidieren, daß es einem regelrecht schwindlig wird.

Mit Hilfe von Gitarre, Orgel, Mundharmonika und Schlagzeug sowie Loops und Samples, die KING AUTOMATIC allesamt live beim Konzert einspielt (und alleine das ist schon ein sehenswertes Spektakel), entsteht tatsächlich der Eindruck, dass eine komplette Band auf der Bühne steht.

Neben eigenen, von jamaikanischem Rocksteady, französischen 60's-Beat-Tanzflächenknallern, Country-Musik und den Polyrhythmen westafrikanischer Trommler inspirierten Kompositionen, gibt es auch Coverversionen wie etwa von KRAFTWERK - allerdings kommt deren "The Model" dabei raus als hätten es die OBLIVIANS an den Haaren durch Memphis gezerrt, und "Mongoloid" von DEVO wird als kaputte LoFi Nummer geradezu verstümmelt. Live der absolute Wahnsinn !
Platten auf BEAT-MANs Kult-Label VOODOO RHYTHM RECORDS.

Musik:
kingautomatic.bandcamp.com

Videos:
www.youtube.com
www.youtube.com
www.youtube.com

Fotos + Infos:
www.voodoorhythm.com


DANI DORCHIN (Israel)

Nähert sich dem good ole Blues in einer Art, die sich nur mit dem höchst vergnüglichen und eigentümlichen BOB LOG III (FAT POSSUM RECORDS) vergleichen läßt: Blues-Harmonika und -Gitarrre werden im eigens angelegten Garten mit der Hacke umgepflügt und liebevoll mit Trash gedüngt.

Facebook: www.facebook.com

Webseite: www.danidorchinmusic.com

Videos:
www.youtube.com
www.youtube.com
www.youtube.com

Eintritt: 12.00 €
 | Open: 21:00 | Start: 22:00
So 19.03.2017
Goldener Salon | Party

MFOC ***Hessle Audio Special

mit Ben UFO, Person Sound und Pangaea

Eintritt: 8.00 €
 | Open: 21:00
Mo 20.03.2017
Hafenklang | Konzert

Cyanide Pills (Punk, Leeds, Damaged Goods)

Eintritt: 13.00 € | Eintritt VVK: 10.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | DJ-Abend

Punkerstammtisch - Tischtennis-Rundlauf

Eintritt frei!

Start: 21:00
Di 21.03.2017
Hafenklang | Konzert

The Black Heart Procession + Sam Coomes // Indie Rock, USA

THE BLACK HEART PROCESSION

... perform their first album + more!

In a small town, with but a small chance, two lowly miscreants toiled
feverishly into the small hours of the night creating ballads of loss and
self deprecation, in hopes of illuming the world with their particularly
despondent brand of mischievousness.

Nearly twenty years later, these very same scoundrels have arrived upon your
doorstep to drown your sorrows, ease your pains and release your hearts.

The Black Heart Procession, purveyors of all things disconsolate, would like
to formally invite you to attend a singular event, a forlorn gala, a mournful celebration of the dour. It's your town, your desolation, your reclamation.

Join us in the revelry of sorrow, as we honor the 20th anniversary of our
first album. Laugh, cry and absolve your sins with us. Together, we'll
brighten the world, confront the shadows beneath our beds and...

...well...you could just come to the show in your town where we'll be
performing our first record from start to finish, with some extra stuff for
the encore. Hope to see you all there, tears of laughter and sorrow alike.

www.palljenkins.com
www.facebook.com
www.youtube.com

SAM COOMES

Sam Coomes is a musician/producer based in Cascadia. In addition to solo work, SC is also one half of the duo Quasi, with Janet Weiss (Sleater-Kinney). Quasi has released 9 full length albums over a twenty plus year existence, with labels such as Up, Touch & Go, & Kill Rock Stars in the U.S.A., Domino in Europe, & P-Vine and Hostess in Japan, and toured numerous times in said countries.

Additionally, SC has recorded and/or toured with Built To Spill, Elliott Smith, Jandek, as well as in his own projects Crock (duo with Spencer Seim {Hella}), experimental post-prog collective Pink Mountain (not the Pink Mountaintops...unfortunate happenstance), and Blues Goblins, which is actually just a solo album of psychedelicized blues classics. Also, local good-time noise rock band Deep Fried Boogie Band. Also, scored several short experimental films by Vanessa Renwick (Oregon Dept. of Kick Ass). More recently, SC has been performing in a quartet with a rubber vulture, a styrofoam head, & a Conn min-o-matic.

www.samcoomes.com
samcoomes.bandcamp.com

www.tixforgigs.com

präsentiert von SPEX und ByteFM

Eintritt: 16.00 € | Eintritt VVK: 15.05 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Mi 22.03.2017
Hafenklang | Konzert

PLINI
Live 2017
Special Guests: Disperse & David Maxim Micic

Erstmals seit seinem letzten Auftritt im Hamburger Knust im August 2016 wird Plini wieder nach Deutschland kommen. Der australische Progressive Rocker aus Sydney hat vier Konzerte im März 2017 bestätigt, um sein am 26. August 2016 erschienenes Debüt-Album "Handmade Cities" als Headliner live vorzustellen. Mit seinen Mitmusikern tritt der 24-Jährige in folgenden Städten auf: in Hamburg am 22. März 2017 im Hafenklang, in Berlin am 23. März 2017 im Musik & Frieden, in München am 29. März 2017 im Backstage Club und in Köln am 30. März 2017 im Underground. Mit an Bord sind ebenfalls seine großartigen Kollegen von Disperse aus Polen und sein serbischer Partner David Maxim Micic, die den Abend zu einem Pflichttermin für Fans des Progressive Rock machen werden.

2016 war alles andere als ein ruhiges Jahr für den australischen Progessive Rocker: Ausverkaufte Headline Shows in seiner Heimat wechselten sich ab mit Support-Touren für Animals As Leaders und Intervals, die Plini sowohl nach Europa als auch nach Nordamerika führten, wo er in Clubs und auf Festivals sein nicht nur von der Kritik hochgelobtes Debüt-Album "Handmade Cities” vorstellte. Auch Gitarren-Legende Steve Vai schwärmt von dem Album in den höchsten Tönen: Was "die Tiefe von Melodien, Rhythmus und Harmonien" anginge, sei "dieses instrumentale Rock/Metal-Gitarrenwerk eines der feinsten und vorwärts denkenden", das er je gehört habe. Mit diesem Meisterwerk kehrt Plini im März 2017 endlich auch nach Europa zurück, wo er erstmals als Headliner auftreten wird. Unterstützt wird Plini dabei von jungen, vielversprechenden australischen Musikern, wie Drummer Troy Wright und Mitgliedern von The Helix Nebula.
Aber auch beide Support-Bands gehören zum Besten, was der internationale Progressive Rock derzeit zu bieten hat: Disperse aus dem polnischen Przeworsk sind nicht nur an ihren Instrumenten ausgewiesene Fachkräfte, sie beherrschen auch das Songwriting perfekt, in diesem Metier eine sicher seltene Ausnahme. Zu hören übrigens auf ihrem dritten Album "Foreword”, das am 24. Februar 2017 über Seasons Of Mist erscheinen wird. Disperse schaffen es tatsächlich Komplexität einfach erscheinen zu lassen, indem sie ihren synkopischen Breaks eine unglaubliche Leichtigkeit zufügen.
Der Serbe David Maxim Micic dürfte Szenekennern ebenfalls kein Unbekannter sein, denn mit seinen bisherigen EPs unter dem Pseudonym "Bilo" als auch mit seiner Band Destiny Potato hat er sich unter Progressive-Fans einen Namen gemacht. Auf dieser Tour wird er zum ersten Mal sein Solomaterial aufführen, die makellose Mischung aus modernem Progressive Metal und experimentellem, elektronischem und orchestralem Folk wird die Herzen der Fans im Sturm erobern.

Vor jeder Show besteht übrigens die Möglichkeit, eine Fragestunde mit Plini zu besuchen. Hier beantwortet der Künstler bereitwillig alle von den jeweiligen Besuchern gewünschten Fragen zu Kompositions- und Gitarrentechniken, Tourabläufen oder Karriereplanung eines unabhängigen Musikers. Infos hierzu unter: www.plini.co

plini.bandcamp.com
de-de.facebook.com
www.plini.co

Präsentiert von metal.de

Eintritt VVK: 17.20 €
 | Open: 20:00 | Start: 20:30
Jetzt Ticket sichern!!!
Do 23.03.2017
Hafenklang | Konzert

Smile And Burn
Get Better Get Worse

Smile And Burn haben eine neue Platte am Start. Was wurde über die fünf Jungs aus Berlin nicht schon alles geschrieben: Sie seien die neuen Beatsteaks oder Donots (für die sie nebenbei gesagt als Support unterwegs waren) – als würde es die brauchen, als gäbe es die nicht schon längst. Sie sind und bleiben die guten und noch gar nicht alten Smile And Burn. Warum sagt man nicht einfach: Deutscher Indie-Rock mit Punk-Attitude und englischen Texte bekommt man am besten von Smile And Burn geliefert. Das stimmt, und das gilt auch für das neue Album "Get Better Get Worse", das Anfang kommenden Jahres erscheint. Das bestätigt sich vor allem auf der Bühne. Weitere Pressebeispiele gefällig? "Wer melodischen Poppunk mit Emo/Indie-Kante, aber ohne große Klischees mag, hat hier eine der besten deutschen Bands vor sich – schaut sie euch live an! Smile And Burn bleiben nach wie vor ganz oben", schreiben burnyourears.de. Oder stageload.org: "Smile And Burn haben sich inzwischen zu einem der besten Live-Acts gemausert haben, den dieses Land zu bieten hat." Seit 2008 besteht diese Band, die von Anfang an mehr war als ein Ventil für adoleszente Ungestümheit, Sehnsucht nach Lebensdurst sowie einem Vorwand zum Biertrinken. Schon nach den ersten Aufnahmetagen und der ersten Show war allen Beteiligten bewusst, dass man sich hier längerfristig niederlassen wird. Das war eine gute Idee: Smile And Burn müssen nicht der ewigen Jugend nachjagen, sondern können immer das Neue suchen. Es gibt nicht unbedingt ein Konzept hinter der Band, dafür aber einen gemeinsamen Willen: Wir werden immer uns entsprechen. Und das werden wir auf eine Art und Weise tun, die zu uns passt. Wenn wir krude Witze machen wollen, machen wir das. Wenn wir eine Ansage machen wollen, schreien wir es raus. Musikalisch und auf der Bühne machen wir keine Kompromisse. So war es, so ist es und so bleibt es. Und genau darum kommt am 23. März eine der besten und im besten Sinne seriösesten Bands in den Hamburger Hafenklang.

smileandburn.com
www.facebook.com
www.youtube.com

Eintritt VVK: 16.10 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Fr 24.03.2017
Hafenklang

Tacocat

Goldener Salon

Schwoof

Sa 25.03.2017
Goldener Salon | Party

*** FUNK BOUTIQUE ***
FUNK, BOOGIE, DISCO, SOUL, LATIN

DJ’s:
The Jan (FDO, Hamburg Soul Weekender),
Mzuzu (Unbelievable Two, Pitch & Scratch),
... tba

Start: 23:00
So 26.03.2017
Goldener Salon | Konzert

Brutus (HC Punk, Belgien)

Brutus erzeugen einen Meteoritenschauer an Sound.
Dieses Trio aus Leuven, Belgien kreirt stratosphärischen Punk, den vermutlich noch keine Band zuvor so hinbekommen hat.
Wabernde, ansteigende Shoegaze-Meldonien verwandeln sich in Hardcore Punk Riffs, die Drums galoppieren wie wilde Pferde. Die Sängerin und gleichzeitig auch Drummerin der Band, Stefanie Mannaerts, besticht mit einer außergewöhnlichen und leidenschaftlichen Stimme.

Post-Rock, Black Metal, Hardcore, Punk, Prog, Matchcore und Pop, diese Genres sind alle Teil von Brutus Musik und aus ihnen kreiren sie ihren ganz eigenen Sound. Im Februar erscheint ihr selbstbetiteltes Debutalbum bei Hassle Records.

Debut Single:
www.youtube.com

www.wearebrutus.com
www.facebook.com

www.tixforgigs.com

Eintritt: 10.00 € | Eintritt VVK: 9.50 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Mo 27.03.2017
Hafenklang | Konzert

OWLS BY NATURE
Special Guest: Worst Days Down
Very Special Guest: Mike Nash

Owls By Nature haben mit dem Namen des neusten Albums schon alles auf den Tisch gebracht: "The Great Divide". Waren Sie in der Vergangenheit und den ersten beiden Alben eine Band mit gleichen Musikern, ist nach Rechtsstreitigkeiten, Veränderungen und zerbrochenen Freundschaften nur noch ein von Ehrgeiz getragenes Original Mitglied über: Ian McIntosh. Diese schwere Zeit hat Ian McIntosh als Hauptsongwriter (auch der 2 vorherigen Alben) von Owls By Nature nun mit einer komplett neuen Band in seine vielleicht stärkste Arbeit , Worte und Musik verwandelt!

Nach ihren ersten beiden Alben "Everything Is Hunted" und "The Forgotten And The Brave" erspielten sie sich auf ihren von FKP Scorpio gebuchten Touren eine grosse Anhängerschaft, dazu gehörten ausverkaufte Shows auf dem Reeperbahn Festival, dem Rolling Stone Weekender oder auch das Schweizer Obenuse Fest, begeisterte Reviews im Rolling Stone, Jahresbestplatzierungen (Thepunkarchive.blogsport.com).

Ihre Reisen führten sie weiterhin zum Grammy Award Winning Engineer David Odlum in Frankreich, der Teile Ihres Albums aufgenommen hat.
Mit "Great Divide" wird nun das nächste Kapitel der Bandgeschichte aufgeschlagen. So ist diese Platte ein Aufbruch, mehr Rock'n Roll weniger Folk, Country. Die Songs sind dabei so eingängig wie nie zuvor. Mit diesem Album gibt es kein halten mehr und Ian McIntosh wird die Früchte seiner Arbeit ernten können. Nie waren Owls By Nature so stark!

Eintritt VVK: 13.90 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | DJ-Abend

Punkerstammtisch - Tischtennis-Rundlauf

Eintritt frei!

Start: 21:00
Di 28.03.2017
Hafenklang | Konzert

Gold (NL, Dark Rock)

*After the artistic success of 2015's No Image - which united journalists, musicians, music lovers and even a pro-wrestler in its appraisal - GOLD returns with its successor. Together with producer Randall Dunn (a.o. Sunn O))), Earth, Ash Borer, Marissa Nadler), GOLD have put their angular drive, their blackened guitar textures, and the composed yet vulnerable vocal delivery of Milena Eva in an even broader context. GOLD have created an almost unlimited space for their unique unity of beauty and cruelty to crush and confuse even more.*

*Within her lyrics Milena Eva lays bare her insecurities, internal struggles and self-doubt, as a means to reach out and connect. To ultimately inspire acceptance and love of the self, of the known and of the
alien. To resist the apathy as expressed in the album's first lyric -'Binge-watching the world collapse' - and to include.*

*Thomas Sciarone comments: "Our activism and socio-criticism is strongly rooted in self-reflection and improving our selves. We do not only intend to break down walls and bridge gaps between scenes and genres, but also - more importantly - between people. And if it’s necessary to call out those who want to stand between us, we artistically will. It’s no coincidence that the last shot of the last video we took from No Image shows an awkwardly confident Donald Trump.”*

*With their nonconformist outsider approach, which the New York Times strikingly defined as "serenely intense... near-metal", GOLD has managed to find a previously uninhabited spot that is truly their own. To achieve this in the heart of such a densely populated musical landscape, rather than at
its outskirts, is the exciting result of intense years of performing and self-reflection.*

*Optimist is an adventurous confirmation of GOLD’s reputation as an enthralling band, on stage and on record.*

www.thebandgold.com
www.facebook.com

www.tixforgigs.com

Eintritt: 13.00 € | Eintritt VVK: 10.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Mi 29.03.2017
Hafenklang | Konzert

Val Sinestra

"Das Val Sinestra (lat.-ital.: linkes Tal) ist ein kleines und ruhiges Nebental des Unterengadins im Bezirk Inn des Kantons Graubünden der Schweiz."

Auf der anderen Seite ist VAL SINESTRA eine Hardcore-Rock’n’Roll Band aus Berlin, die live und auf Platte eher einem Hurrikan gleicht. 2011 gegründet, startete die Band mit einem chaotischen Mix aus Punk Rock, Hardcore, Stonerrock und Rock’n’Roll und hat nun nach einigen Besetzungswechseln sich selbst und ihren eigenen Stil gefunden.

Als 2015 dann mit der selbstbetitelten 6 Track EP der erste Output erschien, gab es bereits viel Lob von allen Seiten. So schrieb unter anderem das VISIONS Magazin: "Sechs starke Songs der Berliner Newcomer. Hinter dem rohen Sound und dem Mix aus THE BRONX und KRAFTKLUB blitzt einiges an Potential hervor." Der Vergleich mag einen erstmal etwas verwundern, trifft es aber doch ziemlich gut. International geprägter Sound, gepaart mit nicht peinlichen deutschen Texten - das ist es, was VAL SINESTRA aus der Masse herausstechen lässt.

Knapp eineinhalb Jahre später erscheint nun endlich das Debütalbum mit insgesamt 11 Songs, die deutlich zeigen, dass die EP nur eine kleine Kostprobe war. Denn die Band hat sich nochmal ein großes Stück weiterentwickelt. Direkt und schnörkellos werden Wort und Musik laut und rasant direkt in Kopf und Füße transportiert. Der Albumtitel "Unter Druck" ist hier Programm - "Jeder steht hin und wieder unter Druck - sei er selbstgemacht oder durch andere. Und dann braucht man ein Ventil um das rauszulassen. Für uns ist es die Musik, vor allem live… einfach abschalten und alles rauslassen bevor der innere Kessel platzt", so Max, Bassist der Band.

Und auch wenn der Sound eher auf Abriss ausgelegt ist, so sind die Texte alles andere als Sauf- und Party-Hymnen. Neben persönlichen Themen wie "Nichts hält mich auf" oder "Auf der Suche" haben sie mit Liedern wie "Skandal", "Kein Argument" und vor allem "P.A.N.I.K" sehr kritische Texte verfasst. "P.A.N.I.K ist wohl der politischste Song auf der Platte. Es geht um Aussagen, die Freunde, Bekannte oder Verwandte von sich geben, welche einen stutzig machen. Die Menschen lassen sich viel zu sehr von Gefühlen leiten anstatt sich Fakten anzuschauen." meint Sänger Chris über den Song. "Es ist ein wütender Soundtrack von Menschen, welche die Ignoranz der Leute nervt aber trotzdem positiv in die Zukunft schauen."

Aufgenommen wurde das Album von Jag Jago im Brighton Electric Studio in England. Als ehemaliges Mitglied von THE GHOST OF A THOUSAND und Producer bzw. Engineer von Bands wie beispielsweise MASTODON, JOHN COFFEY und YOUR DEMISE, hätte man kaum einen passenderen Produzenten für das Album gewinnen können. Und auch das Artwork stammt aus England. Der Künstler Thomas Lacey hat sich dessen angenommen und den Titel "Unter Druck" auf seine ganz eigene Weise interpretiert.

Das Debütalbum "Unter Druck" wird am 24. Februar 2017 bei Concrete Jungle Records (Edel / Kontor New Media) erscheinen und als limitierte Digipak CD, limitiertes farbiges 180g schweres 12" Vinyl, Digital Download und Stream erhältlich sein. Für uns jetzt schon DAS absolute Newcomer Thema 2017!

"Du lebst erst kurz vor dem Knall."

valsinestra.net
de-de.facebook.com


Präsentiert von Visions, Fuze, Ox-Fanzine, Livegigs.de und Stageload.de

Eintritt VVK: 12.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | Konzert

ALEX SKOLNICK TRIO

Europe Unbound Tour 2017

Stellt Euch einfach mal die elegante Jazz-Gitarre von Wes Montgomery, Jim Hall und Joe pass vor kombiniert mit dem besten was Heavy Metal zu bieten hat (Ozzy Osbourne, Scorpions und Aerosmith etc.)… Was kommt dabei heraus?:

Das AST (Alex Skolnick Trio).

Sie sind bekannt für ihre exzellenten Interpretationen von HeavyMetal Klassikern und für ihre abgedrehten Eigenkompositionen und ihre Performance voller Tiefe, Stimmung und Charakter, die Fans aller Genre begeistert. Ein AST Konzert wird skeptische Jazzfans schnelll überzeugen und gleichzeitig eingefleischte Metalfans in ihren Bann ziehen – auch ganz ohne Moshpits. 2015 erschien eine Coverstory über den Bandleader Alex, welcher über die Thrash Metal Gruppe Testament bekannt ist, Obwohl Alex Skolnick ein wirklicher Star in der Metal Szene ist, ist er sicherlich nicht einer der üblichen Shredding Gitarristen. In der Tat lehnt er es ab in eine bestimmte musikalische Schublade gesteckt zu werden." (Making Music Magazine 2015).

Die Idee für dieses Projekt entstand, während Alex seinen Abschluss in Jazz an der New York's New School University machte, als er und ein Kommilitone, AST drummer Matt Zebroski, mit Metalmelodien herum experimentieren und sie in ihr Standard Jazz Repertoire einfließen ließen. Bassist Nathan Peck, ein Kommilitione von Pittsburgh Native of Matt's, kam einige Jahre später dazu.


AST war schon sehr oft Support für das bekannte Gitarrenduo Rodrigo y Gabriela und sie haben zusammen bei Veranstaltungen wie Paris's Olympia Theater und New York's Radio City Music Hall. Eine AST Tour in UK wurde dabei folgendermaßen von Musikjournalisten in Dublin und London kommentiert:
"Sie zeigten wundervollen von Rock beeinflussten Jazz." (Dublin Concerts)
"Alex Skolnick ist so ein leidenschaftlicher, innovativer und experimenteller Gitarrist, wie man nicht viele findet.” (GRTR UK)
"Originalsongs und Metal Cover in einer Jazz-Version, die höchst begeistern.. Opulente, und technisch ausgezeichnete Musik" (Egigs.co.UK)

ALEX SKOLNICK TRIO (live video): www.youtube.com
ALEX SKOLNICK TRIO (live video): www.youtube.com
ALEX SKOLNICK TRIO (live video): www.youtube.com
Alex Skolnick Trio "Electric Eye" (Judas Priest): www.youtube.com

2016 begab sich die Band auf ihre erste Europa-Tour als Headliner – und sie wurde ein voller Erfolg. Das Trio begeisterte Zuschauer in den Niederlanden, Deutschland, Polen, Slowenien, Tschechien und Österreich. Unter den Zuschauern befanden sich Jazzliebhaber und Metal-Fans, die neugierig waren, was der Leadgitarrist der Thrash Metal Band Testament da nun bietet.

Alex Skolnick und sein Trio haben gerade ein neues Live-Album herausgebracht, und sie haben ihre US Promo-Tour abgeschlossen. Nun werden sie im März 2017 mit ihrer neuen Show in Europa auftreten. Sie werden Konzerte in England, Frankreich, den Niederlanden, Italien, Österreich, Deutschland, Ungarn, Tschechien, Dänemark, Schweden und Norwegen spielen. Beim Konzert spielen AST einen Mischung aus obligatorschen Originalstücken mit radikal veränderten aber doch tief gefühlvollen Arrangements der Scorpions, Aerosmith, Ozzy, Judas Priest und anderen, bis zu Standing Ovations.

Alex Skolnick (an der Gitarre und Gesang, Matt Zebroski (Schlagzeug), Nathan Peck (Akustischer Standup Bass) sind Virtuosen besonderer Klasse, die es lieben anspruchsvoll vor ihren Fans zu performen. AST beglückt sein geneigtes Publikum, aber gleichzeitig bedienen sie sich auch ganz ungeniert in ganz andere Musikgenres. Wie auch Steve Vai, Kirk Hammett und Charlie Hunter, ist auch Alex einer der erfolgreicheren Schüler des Gitarren-Heros Joe Satriani.
Die Internationale Musikpresse war überaus aufgeschlossen und begeistert was die Unterstützung des Trios betrifft. Seit ihrer Gründung hat AST eine ganz eigene Jazz Kolumne in Billboard, und sie haben 4 ½ Sterne von Downbeat bekommen, und sie wird rezensiert von Jazziz, The Village Voice und vielen anderen. Nun da sie eine erfolgreiche Europa-Tour in der Tasche haben und mehr in Arbeit, beginnt ein ganz neues Kapitel für AST.

Presented by Guitar Magazine

Eintritt: 18.00 € | Eintritt VVK: 14.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Do 30.03.2017
Hafenklang | Konzert

Karies (This Charming Man / Harbingersound)
Support: Pete At The Starclub (HH)

Mit ihrem ersten Release auf Kassette »Fun ist ein Stahlbad«, führten KARIES ein Adorno-Zitat in die Popkultur ein, das doch eigentlich schon Anfang der 1980er auf eine Plattenhülle gedruckt gehört hätte. Sie hatten offensichtlich verstanden, was Adorno damit meinte, und lieferten eben keinen abhärtenden Fun, sondern kompromisslose, aber im Gegensatz zum verhöhnenden Spaß eben – gerade wegen des lauten Neins zu den gesellschaftlichen Zuständen – mitfühlende Musik. Die insgesamt vierköpfige Band macht allerfeinste angry young man Music zwischen düsterer Früh-1980er-New Wave bzw. NDW und Früh-1990er Diskursrock. Den RetroVorwurf müssen sich Karies zudem nur auf musikalischer Ebene gefallen lassen, denn anders als sonst transportieren sie die mit dieser Musik verbundene Haltung mit und stellen sie in aktuelle Kontexte. Kein Hauch von Nostalgie hier, nichts, das wärmt. Bei Karies passt alles zusammen, von der unterkühlt-freundlichen Bühnenpräsenz über das trostlos-dunkelgraue Plattencover bis zur druckvollen, dunklen Musik und den schroffen, deutschsprachigen Texten, die knapp, direkt und dringlich vorgetragen werden. Von Singen ist hier nicht unbedingt zu sprechen.

de-de.facebook.com
kariessksechzig.bandcamp.com
kariesband.blogspot.de
www.thischarmingmanrecords.com

www.peteatthestarclub.de

Eintritt: 12.00 € | Eintritt VVK: 11.70 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Jetzt Ticket sichern!!!
Sa 01.04.2017
Goldener Salon | Party

For Dancers Only! "Northern & Rare Soul Club"

Start: 23:00
So 02.04.2017
Hafenklang | Konzert

All Pigs Must Die
Support: Gust

Eintritt: 16.00 € | Eintritt VVK: 13.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Mo 03.04.2017
Hafenklang | Konzert

REAL FRIENDS
plus special guests

*REAL FRIENDS* melden sich zurück. Das zweite Studio-Album "The Home Inside My Head" des Quintetts aus Tinley Park, IL, ist im Kasten, handelt vom immer wiederkehrenden Thema des Erwachsenwerdens und erscheint am 27. Mai via Fearless Records.

Bereits ihr im August 2014 erschienenes Debut-Album sorgte für Furore. "Maybe This Place Is The Same And We’re Just Changing" erreichte Platz 24 in den amerikanischen Billboard Top 200 Charts und brachte der Band eine Nominierung für das Album des Jahres bei den Alternative Press Music Awards ein. Das britische Rock Sound Magazin wählte die Platte auf Rang 10 ihrer Top 50 Alben in 2014.

Es folgten Tourneen durch die ganze Welt und Ende 2015 haben sich die fünf dann zusammen mit den Produzenten Mike Green (All Time Low, Pierce The Veil) und Steve Evetts (The Wonder Years, Dillinger Escape Plan) ins Studio nach Kalifornien begeben um die neuen Tracks aufzunehmen. Entstanden sind zwölf Songs nach alter *REAL FRIENDS* Manier bei denen man ausgelassen mitsingen, pogen und feiern kann.

präsentiert von SLAM, OxFanzine/livegigs.de, allschools.de


www.realfriendsband.com
www.facebook.com

Eintritt VVK: 19.40 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | DJ-Abend

Punkerstammtisch - Tischtennis-Rundlauf

Eintritt frei!

Start: 21:00
Di 04.04.2017
Hafenklang | Konzert

CREEPER
Special Guests
PUPPY
MILK TEETH

Man stelle sich vor, Queen und My Chemical Romance wären eine Liaison eingegangen. Sie hätten ein bisschen am Gothic-Baum geschüttelt und die ein oder andere Punk-Pille geschluckt. Wie das wohl klingen mag? Wie Creeper. Das Sextett aus UK rühmt sich noch vor Veröffentlichung seines Debütalbums "Eternity, In Your Arms", das im März erscheint, solcher Vergleiche und wurde bereits für ihre EP "The Stranger" mit Lob und Huldigungen überschüttet. Bei den Kerrang! Awards folgte die Auszeichnung als "Best British Newcomer" und bei den Metal Hammer Golden Gods Awards als "Best New Band". Creeper von der britischen Südküste stehen an der Spitze eines Fankultes, der sich ihrem Gothic-beeinflussten, hochgradig dramatischen Punk verschrieben hat. Bereits im Oktober hat die Band ihre Vorabsingle "Suzanne" veröffentlicht, die extravagante Teen-Scream-Theatralik mit einem adrenalingeladenen Schuss Punk’n’Roll und dem leidenschaftlichen Motto "I wanna die holding hands" mischt. Sie verspricht, was das Album und vor allem die aufregenden Konzerte halten: Die Drama-Punker verstehen es brillant, ihren lauten Sound und ihre Aussagen – "die Platte dreht sich nicht nur darum, jung und todunglücklich zu sein, sondern auch um Wandel, um Alter und Verlust", beschreibt Frontmann Will Gould – in eine perfekte und umwerfende Live-Show zu übertragen. Das konnten schon die Besucher der Festivals in Reading und Leeds, beim Download, auf der Vans Warped Tour und etlichen weiteren Großveranstaltungen feststellen. Außerdem spielten sie Shows mit Misfits, Twin Atlantic, Andy Black, Funeral For A Friend, Frank Carter & The Rattlesnakes, Moose Blood oder zuletzt bei uns im November mit Pierce The Veil. Jetzt wird es Zeit, selbst die große Bühne zu betreten: Im April kommen Creeper erstmals auf Headliner-Tour, um die Songs ihres Debütalbums live zu präsentieren.

creepercult.com
www.facebook.com
twitter.com
www.instagram.com

www.facebook.com
twitter.com
soundcloud.com

www.facebook.com
milkteethpunx.bandcamp.com

Präsentiert wird die Tour von VISIONS, FUZE, Ox-Fanzine & livegigs.de, Allschools, Stageload.de, Count Your Bruises und delta radio

Eintritt VVK: 16.10 €
 | Open: 20:00 | Start: 20:30
Jetzt Ticket sichern!!!
Do 06.04.2017
Hafenklang | Konzert

Foxing
Support: Fog Lake

Goldener Salon | Konzert

Francesca Lago + Kuoko

FRANCESCA LAGO

Die in der Schweiz lebende Italienierin Francesca Lago brachte 2016 ihre dritte Platte "Mirrors Against The Sun" (t3 / Urtovox) mit verträumtem und ruhelosem Pop heraus.

Francesa Lago begann mit 14 Jahren Klavier und Gitarre zu spielen und veröffentlichte 1995 mit ihrer Punkband The Wrongside ihre erste Platte, 1997 veröffentlichte sie ihr erstes Soloalbum an dem der Avantgarde-Gitarrist Marc Ribot beteiligt war. Nachdem sie mit dieser Platte unterwegs war wurde es erstmal ruhig um sie. Erst 2009 meldete sie sich wieder mit der EP The Unicorn auf dem Schweizer Label On The Camper Records zurück, ein Album Siberian Dream Pop folgte 2011.

Während Francesca Lago bei ihrer bisherigen Musik sich dem klassischem Indie mit Ecken und Kanten widmete meldete sie sich 2016 mit ihrer neuen Platte und Livepräsenz mit Cello und analoger Elektronik zurück und kommt mit einen ganz eigenem Sound mit Einflüssen von Dream-Pop, Shoegaze, Trio Hop und Folk daher.

www.francescalago.com


KUOKO

Kuokos Musik malt melancholische Electronica-Pop-Welten. Die eindrückliche Stimme der Hamburgerin und Beats, die mal mehr im Hip Hop mal mehr im Elektro verwurzelt sind, führen in verträumte Soundlandschaften, deren Synthesizer-Melodien an die Videospiele ferner Kindheitstage erinnern.

kuoko.bandcamp.com

Eintritt: 10.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Fr 07.04.2017
Goldener Salon | Konzert

Staatspunkrott
"Choral Vom Ende" Tour 2017
Special Guest Grizzly

Melodischer Punkrock mit Hardcore? Früher nannte man das Melodycore und der kam aus Schweden oder den USA, aber eher selten aus Deutschland. Erst recht nicht mit deutschen Texten. Genau hier haben sich die Würzburger STAATSPUNKROTT über die letzten Jahre ihre eigene Nische geschaffen. Dabei zog und zieht es sie immer wieder raus auf die Straße, so dass man sie neben zahlreichen Einzelshows und Tourneen (z.B. mit Sondaschule, Montreal u.v.m.) bereits auf namhaften Festivals wie dem Mair1, Punk im Pott oder auch Rock am Ring sehen konnte. Inzwischen können sie auf mehr als 300 Shows zurückblicken, die sie allesamt selbst und ohne Hilfe einer Agentur gebucht haben. Dabei spielten sie nicht nur im deutschsprachigen Raum, sondern machten auch Abstecher nach Spanien und Anfang des Jahres einen Kurztrip nach England für drei Shows. "In der Heimat des Punkrock zu spielen, war ein lang gehegter Traum von uns", erklärt Sänger Jänz Jensen. Nachdem STAATSPUNKROTT im deutschen Underground eine feste Größe sind und problemlos einschlägige Szenefestivals headlinen, ist der richtige Zeitpunkt für den Schritt vor ein größeres Publikum gekommen.

Vor "Nordost" hatte sich die Band in einer komplett neuen Konstellation zusammen gefunden und alle waren gespannt, ob sie nahtlos an den Vorgänger "Phoenix Effekt" (2011) anknüpfen konnten. Zu diesem Zeitpunkt fassten sie auch den Entschluss, "Nordost" selbst zu produzieren. Unterstützt wurden sie dabei von alten Bekannten. "Für das Schlagzeug waren wir in den Virtuose Vibes Studios, in denen Peter viele Alben seiner Vorgängerband aufgenommen hatte. Die Gitarren und den Bass haben wir komplett in Eigenregie aufgenommen." Speziell in dieser Zeit ist die Band zusammengewachsen und vor allem bot diese Arbeitsweise die Freiheit, so lange an jedem Song zu feilen, bis alle damit zufrieden waren. Für die Gesangsaufnahmen suchten sie mit Sascha Höhm den Jadeturm in Leipzig auf. "Ein Wahnsinnstyp, mit dem wir schon am Vorgänger ‘Phoenix Effekt‘ gearbeitet haben! Er versteht es, dir beim Einsingen ein einzigartig gutes Gefühl zu geben und Gesangsmelodien den letzten Schliff zu verpassen, ohne die Ideen der Band umzuwerfen."
Für den Mix und das Mastering arbeiteten STAATSPUNKROTT mit Olman Viper (u.a. Jupiter Jones, Montreal, ZSK oder Caliban) in den Hertzwerk/Nullzweistudios in Hamburg. "Er kommt musikalisch aus der gleichen Ecke wie wir und hat die Vision der Platte blind verstanden." Olman Viper im Gegenzug über die Band und das Album: "Eine spannende Band! STAATSPUNKROTT haben es geschafft, wirklich gute und ansprechende Texte facettenreich musikalisch zu verpacken. Punkrock mit einer sehr überzeugenden Stimmung! Es hat sehr viel Spaß gemacht, an diesem Album beteiligt gewesen zu sein!"

STAATSPUNKROTT war es wichtig, sich im Schreibprozess kein Korsett anzulegen, sondern alle Ideen zuzulassen und genauer zu beleuchten. "Schönerweise hat sich nach und nach ein übergeordnetes Thema gefunden. ‘Nordost‘ ist die logische Fortsetzung von ‘Phoenix Effekt‘: ‘Nordost‘ handelt von der Sinnsuche, was auch der Kompass auf dem Cover symbolisiert. Es geht darum, einen eigenen Weg zu finden. Dabei nimmt man zwangsläufig sämtliche Facetten mit, von den positiven Momenten (‘Nordost‘, ‘Atem‘, ‘Meer aus Licht‘), in denen man sich absolut frei fühlt bis hin zu düsteren Augenblicken (‘Flucht ohne Refugium‘, ‘Ohne Schlaf‘, ‘Generation S‘, ‘Hier stirbt deine Jugend‘), in denen man von Zweifeln fast aufgefressen wird.

Am 03.03.17 erscheint das neue Album "Choral vom Ende" über People Like You Records/Sony Music und wird musikalisch an "Nordost" anknüpfen.

Eintritt VVK: 13.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Sa 08.04.2017
Hafenklang

Wobwob

Open: 23:00
Goldener Salon | Konzert

DIE SPAMS (HH, Garage/Sixties/Punkrock) + JONAH GOLD & HIS SILVER APPLES (Bonn)

Es gibt Spams, Ladies and Gents, von denen kann man nie genug kriegen und das hier sind so welche. Die Spams sind eine echte Hamburger Garage-Beat-Institution. Vier Herren in V-Necks und Jeans, die die Genres Garage, Punkrock und Sixtiessoul leben und atmen.

de-de.facebook.com

Eine hinterhältige Mischung aus radioaktivem R'n'B und rattigem Rock'n'Roll, noisigem Blues-Punk und
Neandertal Beat. Jetzt sind diese vier verbotenen Früchtchen wieder zurück, um ihr erstes Album "Pollute The Airwaves" auf euch loszulassen .... Und jeder Song ist ein Killer, der euch das Hirn weggebläst und die Gedärme rausreißt.

jonahgoldandhissilverapples.de
de-de.facebook.com

Eintritt: 10.00 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Mo 10.04.2017
Goldener Salon | DJ-Abend

Punkerstammtisch - Tischtennis-Rundlauf

Eintritt frei!

Start: 21:00
Di 11.04.2017
Hafenklang | Konzert

Pallbearer (Doom, US)

Pallbearer’s third album, Heartless, is an inspired collection of monumental rock music. The band offers a complex sonic architecture that weaves together the spacious exploratory elements of classic prog, the raw anthemics of 90’s alt-rock, and stretches of black-lit proto-metal. Lyrics about mortality, life, and love are set to sharp melodies and pristine three-part harmonies. Vocalist and guitarist Brett Campbell has always been a strong, assured singer, and on Heartless, his work’s especially stunning. This may in part be due to the immediacy of the lyrics. Written by Campbell and bassist/secondary vocalist Joseph D Rowland, the words have moved from the metaphysical to something more grounded. As the group explains: "Instead of staring into to the void—both above and within—Heartless concentrates its power on a grim reality. Our lives, our homes and our world are all plumbing the depths of utter darkness, as we seek to find any shred of hope we can."

Pallbearer emerged from Little Rock, Arkansas in 2012 with a stunning debut full-length, Sorrow and Extinction. The record, which played like a seamless 49-minute doom movement, melded pitch-perfect vintage sounds with a triumphant modern sensibility that made songs about death and loss feel joyfully ecstatic. Pallbearer possessed what many other newer metal groups didn't: perfect guitar tone, classic hooks, and a singer who could actually sing.

For their 2014 followup, Foundations of Burden, the band worked with legendary Bay Area producer Billy Anderson (Sleep, Swans, Neurosis) for an expansive album that was musically tighter and especially adventurous. Armed with a more technical drummer, Mark Lierly, Foundations feels like it was built for larger shared spaces—you could imagine these songs ringing off the walls of a stadium. It was a hint of things to come. While the debut earned the band a Best New Music nod from Pitchfork and rightly landed the band on year-end lists at places like SPIN and NPR, along with the usual metal publications, Foundations of Burden charted on the Billboard Top 100 and earned the band album of the year from Decibel and spots on year-end lists for NPR and Rolling Stone.

Returning to where it all began, the quartet recorded their third full-length, Heartless on their own in Arkansas, and it’s grander in scope, showcasing a natural progression that melds higher technicality and more ambitious structures with their most immediate hooks to date. The collection, which follows the 3-song Fear & Fury EP from earlier this year, was captured entirely on analog tape at Fellowship Hall Sound in Little Rock this past summer and then mixed by Joe Barresi (Queens of the Stone Age, Tool, Melvins, Soundgarden).

From the gloriously complex, sky-lit opener "I Saw the End” to the earth-shaking (and heartbreaking) 13-minute closer "A Plea for Understanding,” the entire group puts forth the full realization of their vision: More than a doom band, Pallbearer is a rock group with a singular songwriting talent and emotional capacity. Heartless finds the group putting forth their strongest individual efforts to date: Campbell and Rowland, along with guitarist/vocalist Devin Holt and drummer Mark Lierly, turn in peak marathon performances. Both Campbell and Rowland also handle synthesizers alongside their normal duties, and there are plenty of gently strummed acoustic guitars amid the crunchy electric ones, adding a moody, ethereal spareness to the towering metal. The almost 12-minute "Dancing in Madness” opens with dark post-rock ambience and moves toward emotional blues before exploding into a sludgy psychedelic anthem. A number of the seven songs feature a humid rock swagger.

By fusing their widest musical palette to date, Pallbearer make the kind of heavy rock (the heavy moments are *heavy*) that will appeal to diehards, but could also find the group crossing over into newer territories and fanbases. After having helped revitalize doom metal, it almost feels like they’ve gone and set their sights on rock and roll itself. Which doesn’t seem at all impossible on the back of a record like Heartless.


pallbearerdoom.com
www.facebook.com

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 12.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Fr 14.04.2017
Hafenklang | Konzert

Droneburg VII

DRONEBURG FESTIVAL
"Hamburg ist Droneburg”

Line-Up 2017:
Author & Punisher (San Diego, CA, USA; Industrial Drone/Doom)
Big Business (Los Angeles, CA, USA; Noise-Stoner-Sludge-Rock)
TESA (Riga, Latvia; Post Rock/Metal)
ULTHA (Köln; Black Metal)
Whores. (Atlanta, GA, USA; Noise Rock)
Woe (Brooklyn, NY, USA; Black Metal)

Bands DRONEBURG VII:

AUTHOR & PUNISHER

AUTHOR & PUNISHER ist eine massive und brachiale 1-Mann-Industrial-Drone/Doom-Groove-Maschine aus San Diego. Die meisten Instrumente und Kontrollgeräte die Tristan Shone bei seinem Sound benutzt hat er selbst entworfen und gebaut und nennt sie "Drone Machines" und "Dub Machines". Zu Tristans Einflüssen und Lieblingsbands zählen Godflesh, SunnO))), Jesu, Neurosis, Melvins, YOB, Cannibal Corpse, Dark Castle, Ed Rush & Optical und Downliners Sekt.

www.tristanshone.com
www.facebook.com

BIG BUSINESS

Ursprünglich aus Seattle stammend, residiert die 2-Mann-Noise-Stoner-Sludge-Wuchtbrumme BIG BUSINESS seit einigen Jahren in L.A., und zudem sind die beiden Jungs "nebenbei" auch noch bei den legendären MELVINS aktiv und sind live eine Macht! 'Nuff said!!!

Web:
www.bigbigbusiness.com
www.facebook.com

TESA

TESA stammen aus Riga (Lettland) und ihr monumentaler Post-Sludge-Rock begeisterte schon letzten Sommer als Support der mächtigen NEUROSIS. Freunde eben dieser Götter, und auch von Bands wie ISIS, AMEN RA, frühen CULT OF LUNA oder auch SHAKHTYOR können getrost frohlocken!

www.tesa.bandcamp.com
www.facebook.com

ULTHA

ULTHA ist eine Black Metal-Band aus Köln. 2014 gestartet, haben es sich die Burschen von beginn an auf die Fahne geschrieben, ihren eigenen Hybriden aus skandinavischem Black Metal, US-Black Metal, (Funeral) Doom und Dark Wave Melodien zu kreieren, was sich zumeist in über 10-minütigen Songs niederschlägt, bei denen schnelle Blast-Attacken, schleppende Sludge-Eruptionen und ruhigere, atmosphärische Passagen Hand in Hand gehen.

www.templeofultha.com
www.facebook.com

WHORES.

Tja, wenn es im harten Rockbereich grad eine Band gibt, die beginnt so richtig "hot" zu sein, dann ist es das 2010 gegründete Noise-Rock-Powerhouse WHORES. aus Atlanta, Georgia! Wenn es nach der Tour im Vorprogramm von TORCHE und RED FANG letzten Sommer noch irgendwelche Zweifel daran geben sollte, dann kann man sich ausnahmsweise auch mal die Meinungen diverser Magazine zzu Gemüte führen, wobei das laute Trio vom "Spin"-Magazin "Clean." in die Top-10 ihrer "Best Metal Album of 2013"-Liste gewählt und selbiges gelang vor einigen Wochen erneut, als das aktuelle Album "Gold." auf Platz 10 in der "Best Metal Albums 2016"-Liste des renommierten "Rolling Stone"-Magazins landete!!!

www.whores.bandcamp.com
www.facebook.com

WOE

WOE sind eine US-Black Metal-Band, die 2007 von Chris Grigg als 1-Mann-Projekt gegründet wurde, mittlerweile in Brooklyn, New York beheimatet ist und sich zu einer der größten Hoffnungen des neuen US-Black-Untergrunds entwickelt hat.
Die angesehene Website "Metal Sucks” weiss gar folgendes über die Band zu schreiben: "Sincere and relentlessly creative, WOE put a new spin on an old method. The band crafts something that gives you a good sense of the possibilities that STILL exist in the genre. This is the sound of black metal to come!"
Und wenn eine Band ihre eigenen Einflüsse auf Angst, Aggression und "Big Fucking Guitar Amps" festzulegen vermag, dann sollte man wissen, dass hier kreative Burschen am Start sind.

www.woeunholy.bandcamp.com
www.facebook.com

www.tixforgigs.com

Eintritt VVK: 22.80 €
 | Open: 19:00 | Start: 20:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Mo 17.04.2017
Goldener Salon | DJ-Abend

Punkerstammtisch - Tischtennis-Rundlauf

Eintritt frei!

Start: 21:00
Do 20.04.2017
Goldener Salon

Techno und Tischtennis

Open: 21:00
Sa 22.04.2017
Hafenklang | Konzert

Garageville - The Weekend - 2017
6th International Hamburg Beat & Garage Punk Festival

GARAGEVILLE - THE WEEKEND - 2017
6th INTERNATIONAL HAMBURG BEAT & GARAGE PUNK FESTIVAL

PROGRAMM:

DO. 20.04.2017
KOGGE ROCK'N'ROLL HOTEL
GARAGEVILLE FESTIVAL WARM-UP PARTY
BERNHARD-NOCHT-STRAßE 59
22H
DJs TBA

FR. 21.04.2017
MOLOTOW
NOBISTOR 14
20H CLUB DOORS OPEN
21H BOBKAT'65 (ES)
22H THE PACIFICS (IE)
23H THE JACKETS (CH)
24H THE SICK ROSE (IT) – PERFORMING THEIR LEGENDARY 1986 LP "FACES"
AFTERSHOW PARTY MIT GARAGEVILLE DJs & SPECIAL GUESTS

MOLOTOW KARATEKELLER
23H GARAGEVILLE & COLE SLAW CLUB PRÄSENTIEREN:
DOWN IN THE BASEMENT!
RHYTHM & BLUES RAW SOUL GOSPEL POPCORN TANZMUSIK
DJs "THE ONE AND OLNY" BASTER + VIVA LA JONAS

SA. 22.04.2017
HAFENKLANG
GROßE ELBSTRAßE 84
20H CLUB DOORS OPEN
21H THE PENNY DREADFULS (GB)
22H OS NOCTÀMBULOS (GB/FR)
23H THE MISSING SOULS (FR)
24H THE MASONICS (GB)

GOLDENER SALON
AFTERSHOW PARTY MIT GARAGEVILLE DJs & SPECIAL GUESTS

SO. 23.04.2017
MS HEDI
GARAGEVILLE BOAT TRIP
LANDUNGSBRÜCKEN 10
15H - 19H
GARAGEVILLE DJs & SPECIAL GUESTS

KOGGE ROCK'N'ROLL HOTEL
AFTERBOAT PARTY
19H
GARAGEVILLE DJs & SPECIAL GUESTS

WEEKEND-TICKET: 32 EURO + Gebühren
DAY-TICKET: 17 EURO + Gebühren
BOAT TRIP TICKET: www.frauhedi.de

GARAGEVILLE DJs: BEAT BECKER, FUZZY TRIPS, GREGG BRETH & ORGANELLA WURLEE
SPECIAL GUESTS: FACE B (SHAKE APPEAL/COLOGNE), ANA BOBKAT (BOBKAT'65)
INFORMATIONEN: www.garageville.de / garageville@gmx.de

Eintritt VVK: 32.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Di 25.04.2017
Goldener Salon | Konzert

A Projection (Swe/Post-Punk) + Alpha Waves (HH/Post-Punk)

A Projection

Am 13. Januar 2017 ist es soweit: Die Post-Punk-Band A PROJECTION stellt bei Tapete Records ihr zweites Album "Framework" vor, den Nachfolger ihres von der Kritik gefeierten Debütalbums "Exit".
Entstanden sind die Aufnahmen bei Niklas Berglöf in den Redmount Studios in Stockholm, gemischt wurde es von dem Produzenten und Tonmeister Markus Lindberg.

Die Gründung von A PROJECTION im Jahr 2013 war im Grunde genommen ein Akt der Verzweiflung. Alle Bandmitglieder waren in einem sicheren Arbeitsverhältnis, das ihnen ein angenehmes Leben ermöglichte – und doch empfanden sie alle eine ständig wachsende, innere Leere, eine Sehnsucht nach Musik, nach Kunst und nach dem aufregenden Pulsschlag der Großstadt. Also beschlossen sie, ihre Bürokarrieren an den Nagel zu hängen und ihrer wahren Berufung zu folgen, ein Künstlerleben zu führen und Musik zu machen. Kurze Zeit später wurde A PROJECTION aus der Taufe gehoben.
Aufgrund ihrer atmosphärisch dichten, oft unvorhersehbaren und manchmal regelrecht gewaltigen Liveauftritte erreichte die Band schnell einen Underground-Kultstatus. In der Musikpresse wurden Vergleiche mit Bands wie Editors, The Cure, Swans oder Depeche Mode geäußert. 2015 erschien dann das Debütalbum "Exit" bei Tapete Records.

Auf dem Nachfolger "Framework" spinnt die Band ein verwirrendes Netz aus Achtzigerjahre-Post-Punk, energiegeladenem Indie-Rock und alternativer elektronischer Musik. Ziel war es, ein Album zu schaffen, das die Essenz der Rastlosigkeit und Isolation in der Großstadt musikalisch einfängt. Die grundehrlichen und von tiefer Selbsterkenntnis geprägten Texte des Sängers Isak Eriksson werden von effektvollen Gitarrenklängen, Schlagzeuggewitter und monumentalen Synthesizern umrahmt.
"Wir wollten, dass das Album unser Leben und unsere persönlichen Erfahrungen ungeschönt widerspiegelt", sagt die Band. "Darum ist das Ineinander von Licht und Dunkel, von Freude und Verzweiflung das bestimmende Thema."

Nun ist "Licht und Dunkel" sicherlich alles andere als ein ungewöhnliches Thema, aber der Aufnahmeprozess, für den die Band sich entschieden hat war kein bisschen traditionell: "Wir wollten manche Songs unter der Wirkung von extremem Schlafmangel aufnehmen. Die Stücke sollen Gefühle wie Orientierungslosigkeit oder Erschöpfung transportieren, und um sie wirklich erfassen und einfangen zu können, mussten wir mehr tun, als nur mit Sounds und musikalischen Strukturen zu experimentieren. Wir mussten diese Gefühle durch und durch verkörpern. Es war jedenfalls eine sehr intensive Erfahrung."

www.aprojection.com
aprojection.bandcamp.com
www.facebook.com

Alpha Waves

Alpha Waves düstere Tonalität weckt Erinnerungen an weiße
Winterlandschaften im Nebel. Bestehend aus der klassischen 3er Besetzung Bass, Gitarre und Schlagzeug, kreieren sie einen Sound, der die Grenzen zwischen Post Punk und Wave verschwimmen läßt, mit einem leichten Einfluß psychedelischer Atmosphäre. Die Songs sind minimalistisch und rauh, die brachiale Gitarre entführt einen auf eine Reise durch mysteriöse Wälder, der scheppernde Bass sorgt für die nötige Paranoia. Alpha Waves haben bereits beim Reeperbahn Festival 2012 gespielt, wie auch Support-Gigs für Holograms, Girls Names, Cosmonauts u.a.

www.alphawaves.band
www.facebook.com
alphawaves.bandcamp.com

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 12.00 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Jetzt Ticket sichern!!!
Mi 26.04.2017
Hafenklang | Konzert

Strike Anywhere
Support: Petrol Girls

Eintritt: 18.00 € | Eintritt VVK: 17.25 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | Konzert

Ex-Cult (Memphis, USA /// In The Red/ Castle Face/ Goner Records)
+ The Dutts (HH)

In addition to a 7″ single due out later this month, Memphis punks Ex-Cult will release a new nine-song full-length this September. Negative Growth was recorded by frontman Chris Shaw’sGØGGS bandmate Ty Segall in Los Angeles and is preceded by the single "Attention Ritual,” a sludgy and distorted lo-fi beauty. Stream it below, followed by a statement about the album from Shaw.

In the year of the snitch, there are forces beyond your control that keep you up at night. Ghost notions that swirl around your room while you sleep. Your own pillow laughing right in your face while you fight for an hour of rest. There are voices that whisper from the corner, telling you everything you never wanted to hear. ‘Negative Growth’, our third album, is dedicated to fear and deception.
This collection of songs were conceived in Memphis and finalized in Los Angeles, with the help of our family doctor Ty Segall. It was created in February 2016, when we traded Memphis misery for a week of California sunshine. ‘Negative Growth’ is a nine-track nightmare, a death trip in the crystal ship. Out later this year, the institution known as In The Red Records will do the honors. The Hollywood Heat Seeker takes ten years off your life.

www.facebook.com
ex-cult.bandcamp.com
pitchfork.com
intheredrecords.com

Eintritt: 11.00 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Sa 29.04.2017
Hafenklang

Destination:Kingston

Start: 23:00
Sa 06.05.2017
Goldener Salon | Party

For Dancers Only! "Northern & Rare Soul Club"

Start: 23:00
Fr 12.05.2017
Hafenklang

Somnium

Goldener Salon

Somnium

Sa 24.06.2017
Hafenklang

Destination:Kingston

Start: 23:00
Fr 21.07.2017
Goldener Salon

Hamburg Balboa Exchange

Eintritt: 16.00 €
 |