Vorschau

Mi 01.10.2014
Hafenklang | Party

The Bug (UK) feat. Flowdan (UK)


local DJ support:
h.heh
Istari Lasterfahrer vs. Toomassive

"The Bug ist für alle Beteiligten ein Ventil, um ihre Unzufriedenheit mit sozialen, ökonomischen und politischen Umständen zu kanalisieren." Kevin Martin mischt Killerbeats mit apokalyptischen Dubs und Conscious-Lyrics....endlich in Hamburg!!!!

www.facebook.com

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 13.90 €
 | Open: 21:00 | Start: 22:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Do 02.10.2014
Hafenklang

WobWob! presents: TRUTH.

ACHTUNG! Diesen Monat findet WobWob! ausnahmsweise an einem anderen Tag statt. Sonst immer am zweiten Samstag im Monat.

www.wobwob.net

Fr 03.10.2014
Hafenklang | Konzert

Twisted Chords Labelnight mit:

Abfukk - Todeskommando Atomsturm - Kaput Krauts - Pyro One

Das Karlsruher Label Twisted Chords geht auf seine jährliche Rundreise und hat einige ausgesuchte Bands im Gepäck:

Abfukk
Todeskommando Atomsturm
Kaput Krauts
Pyro One

Kaput Krauts:
Die Kaput Krauts pendeln zwischen Punkrock, klassischem Deutschpunk und Hardcore, zwischen Wortwitz und politischem Anspruch, zwischen Spielfreude und Emotionen. Seit 2003 ist die Band aktiv und mit "Quo vadis, Arschloch?" (2009) und "Straße Kreuzung Hochhaus Antenne" (2012) setzten sie Maßstäbe. Abwechslungsreicher Punk zwischen Melodie und Härte mit klasse Melodien und dem gewissen Etwas trifft auf außergewöhnliche, klischeefreie deutsche Texten, die sowohl politisch was zu sagen haben als auch eine persönliche Note gut vertragen.
Infos:
kaput-krauts.de
www.facebook.com

Todeskommando Atomsturm:
2012 erschien mit "Zeit zu pöbeln" das Debut der Münchner Punkrocker und seitdem geht es steil durch die Decke: unzählige Touren, Wochenendgigs und Festivals, eine ausverkaufte LP und jede Menge Kritikerlob: wütende, rotzige und zugleich melodisch-eingängige Punkrocksongs mit Hitpotential. Dazu die wunderbar angepisste Stimme von Sängerin Lea mit klischeefreien, unpeinlichen Texten, die ihresgleichen suchen.
Infos:
todeskommando.de
www.facebook.com

Abfukk:
Marcel (Sniffing Glue) und The Italian Stallion mit grandiosem 80er Jahre Hardcore-Deutschpunk mit Witz, Wut und Biss. Nach einem Demo und der "Asi.arrogant.abgewrackt"-LP (2010) steht die neue Platte in den Startlöchern und versetzt Dich in eine Zeit, als der Term "Deutschpunk" noch nicht für überwiegend niveaulose, peinliche Scheiße stand, gewürzt mit etwas 80er Washington D.C.-Hardcore. Provokation und Aggression sind an der Tagesordnung und jeder bekommt sein Fett weg.
Infos:
www.abfukk.blogspot.de
de-de.facebook.com

Pyro One:
Pyro One (TickTickBoom) aus Berlin ist vielleicht der sperrigste, aber sicher einer der spannendsten aktuellen "Zeckenrapper". Live unterstützt von Img Ctrl als DJ und Christian (Kaput Krauts) am Schlagzeug rappt Pyro über Politisches, Persönliches und jede Menge dazwischen. Manchmal nachdenklich, düster und fast schon verzweifelt, dann wieder angriffslustig mit der richtigen Portion Wut und Lebenslust.
Infos:
www.facebook.com

Infos:
www.twisted-chords.de
www.facebook.com/twistedchords
www.twitter.com/twistedchords

Eintritt: 8.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Goldener Salon | Konzert

Club-Mestizo presenta:
ASPENCAT Reggae-Dancehall-Dubstep aus Valencia (CAT)
+Fiesta-Rebelde Dj-Night various Djs

Die "Valencianos" Aspencat haben sich im Jahr 2006 zusammengefunden und bis heute schon vier Alben herausgebracht – das letzte von ihnen mit dem Titel "Esséncia" kam im April 2013 auf den Markt, welches sie in einer ausgiebigen Tour durch spanisches Territorium, zusammen mit Bands wie Boikot, Dub Incorporation, Betagarri, Reincidentes ect. vorstellten. Ihr Stil zeichnet sich durch eine Kombination aus Reggae, Ska, Dubstep und anderen traditionellen und modernen elektronischen Stilrichtungen aus. Ihre Shows sprühen vor Energie und Dynamik. Für ihre ersten Alben haben sie mit Persönlichkeiten der catalanisch, spanischen Band-Szene wie Xavi Sarrà und Miquel Ramos (Obrint Pas), Sargento Garcia und La Raiz zusammengearbeitet, während auf ihrem letzten Album Nega (Los Chikos Del Maiz), Martin Plan B und Alex Segui (La Grossa Sorda) zu hören sind...Visca la terra...check it out!

www.aspencat.org

www.facebook.com

www.youtube.com

Eintritt: 10.00 € | Eintritt VVK: 9.50 €
 | Open: 21:00 | Start: 22:30
Jetzt Ticket sichern!!!
Sa 04.10.2014
Hafenklang | Konzert

Bombshell Rocks
co-Headliner: Teenage Love Guns (Hannover)
+ The Detectors (Kiel)

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 13.90 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Jetzt Ticket sichern!!!
So 05.10.2014
Goldener Salon | Konzert

Saalschutz (Zürich)
DJ Dealer-Thomas Heck

Was ein Coup, was ein Kulturclash.
Musikalisch fällt auf, wie viel sich erneut im freundlichen Trademark Saalschutz getan hat. P!O!P! Nachdem die rechte und die linke Hand des Teufels (wie wir minderbemittelte Musikjournalisten die beiden hinter ihrem Rücken gern nennen), nachdem die beiden also ihr ureigenes System von "E-Punk" und "verschmitzt verstolpernd" mit dem 2010er Album "Entweder Saalschutz" komplett durchdekliniert haben, öffnen sie nun das Panoramafenster zum Königreich P!O!P! Schönklang muss nicht mehr zwangsläufig demaskiert, dekonstruiert werden, um die korrupten Mechanismen des Songbetriebs zu entlarven. Nein. Saalschutz 2013 sind relaxter denn je. Sie müssen niemandem mehr etwas beweisen, sie können einfach ihr Ding machen. Und das ist weit mehr als "Saalschutz Nichtsnutz". Und so findet sich ihr Pop ausgekleidet mit Soul Samples, Ska, Drum’n‘Bass, Country, Walzer, classic House-Breaks, ja sogar Flügel und Akkordeon. Nie klangen Saalschutz besser als auf "Saalschutz Nichtsnutz", Props dafür auch an Produzenten Atomik Martin. Du weißt, wer du bist! (Kunststück, hast ja auch gerade deinen Namen gelesen) Textlich indes verhindern M T Dancefloor und DJ Flumroc (hatte ich diese Funpunk-Gedächtnisnamen nicht schon im letzten Info verboten?), dass man es sich im nassen Grab von Schönklang häuslich einrichtet. Denn (ebenfalls neu) die Texte besitzen nicht mehr durchgehend den doppelten Boden von Witz und vor allem von Ironie. Saalschutz machen zwar noch viel Spaß, aber es geht um mehr diesmal. Noch nicht am Ende aber ausgespuckt zu sein – oder drinnen festzuhängen, obwohl man komplett fertig ist. Das ewige Weitermachen als Verheißung und Vernichtung gleichzeitig. Aber nie als Ausrede, sich privatistisch einzurichten im kleinen Glück.

Eintritt: 8.00 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Mo 06.10.2014
Hafenklang | Konzert

In Solitude (Svart Records, SWE) + Beastmilk (Svart Records, FIN)
+ Obnoxious Youth (SWE)

Goldener Salon | Konzert

Qui (Ipecac/ThreeOneG/Cobraside)

ACHTUNG...PÜNKTLICHER BEGINN!!!

anschliessend Ping Pong from Hell

Punk, Noise, Metal und Experimental
quiband.bandcamp.com

Eintritt: 6.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Di 07.10.2014
Hafenklang | Party

SPACEGHOSTPURRP & YUNG SIMMIE

RVIDXR KLVN (U.S.)

SpaceGhostPurrp

Hailing from Miami, FL, SpaceGhostPurrp, who spearheads the Raider Klan Mafia, was born on April 1st, 1991; a date that has subsequently become known to him and his followers as ‘Purrp Day’. Cast in the classic mould of producer/MC, his musical influences read like a checklist of hip-hop touchstones – Three 6 Mafia, UGK, DJ Paul, Eazy E, Tupac and DJ Screw – revealing him as a true connoisseur of the gloriously weird and wonderful. Given his age, the reference to such rich heritage shows Purrp as a child of the digital era; his rhymes veering between the hallucinogenic, somnambulant and visceral, his productions syrup-thick, schizophrenic and refreshingly off-kilter. Hard to pin down, his choice of language is an intriguing invite into his murky world, with the track titles alone a playful assault on audience expectations.

SpaceGhostPurrp also leads the mysterious collective of likeminded individuals called the Raider Klan Mafia who’ve built a compelling aesthetic on skate culture iconography and hardcore rap values. As such, he’s an integral part of the US underground hip-hop community. Prolific too, to date he has released a string of online mixtapes that have helped him garner cult underground status. Chronicles of SpaceGhostPurrp sees him take a further step towards the spotlight, and one that brings new shadows with it too.

Yung Simmie

Yung Simmie, at first glance, can sound like a run of the mill A$AP Rocky imitation, rolling on that same "pretty motherfucker” flow that Rocky himself crafted like Dr. Frankenstein out of a handful of mid-west/southern rappers. The difference is that while Rocky uses that flow solely in the creation of mood and texture, often cutting off lines at hilariously awkward moments and generally sounding like he doesn’t know what his next line is going to be, Simmie takes that flow and makes actual rap songs out of it, songs that seem to naturally proceed from one line to another, that contain loads of sticky lines and hooks that creep up on you with the fourth listen. He pairs his raps with a sort of Three-Six/Trap hybrid production, mixing the brooding beats of his influences with Young-Chop-like bombast and horror.
SpaceGhostPurrp

www.facebook.com
www.facebook.com
www.facebook.com
www.liveforthefunk.com

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 11.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Mi 08.10.2014
Hafenklang | Konzert

Club-Mestizo presents:
BANDISTA Musik-Kollektiv aus Istanbul (TR)

Mestizo-Kollektiv vom Bosporus::

Hinter dem unvergesslichen Namen Bandista verbirgt sich ein 2006 gegründetes 8-köpfiges Kollektiv aus Istanbul, deren MusikerInnen sich gleichwohl auch als politische AktivistInnen verstehen. In ihren Texten plädieren sie für eine gerechte Weltwirtschaftsordnung, Vielfalt der Kulturen und politische Teilhabe sowie einen lebendigen Internationalismus, aber auch gegen Unterdrückung, Sexismus, Rassismus und Ausbeutung.

Dafür nutzen sie ihre Musik und Inhalte als Sprachrohr, die sie nicht nur an die türkische Gesellschaft richten, sondern über jegliche Landesgrenzen hinaus. Während ihrer fast 5-wöchigen Tour in 2011 haben sie die Clean Clothes Campagne / Killer- Jeans / präsentiert und unterstützt. Bei jedem Konzert wurde ein Videoclip über die unglaublichen Produktionsbedingungen bei der Jeans-Herstellung in der Türkei( und nicht nur dort), in dessen Verlauf hunderte ArbeiterInnen an Silikose erkrankt und viele gestorben sind, gezeigt. Einhergehend mit Infomaterial, Unterschriftenpetitionen und sich teils anschließenden Diskussionen. Die Hinterbliebenen wurden seitens der Firmenbesitzer und türkischen Staatsstrukturen mit ihren Sorgen und Ängsten allein gelassen.

Ihre Musik ist wie ein Laboratorium, indem verschiedene Stile arrangiert werden::

Reggae, Dub, Ska, Balkan, Roma-, Klezmer- und Afrobeats, immer unterlegt mit traditionellen anatolischen Klängen. Die Band sieht ihre Wurzeln in eben dieser kulturellen Vielfalt, betont aber dennoch ihre internationalistische Haltung. Nicht von ungefähr bezeichnen sie Boikot(Esp.), Ma Valise(F.), Fermin Muguruza (Euskadi) oder Compania Bataclan (BRD.)als ihre Schwesterbands.

Bandista waren in unzähligen Konzertsälen in der Türkei, Spanien, NL oder der BRD. zu Gast, auch BesucherInnen von Festivals: u.a. Open-Ohr, Euro-Folk, Fusion...haben sie kennen lernen können.

Download von der offiziellen Internetseite www.tayfabandista.org kostenlos. Über 40.000 Menschen haben dieses Angebot bereits genutzt.

Im Vorprogramm des Konzerts wird ab 21.00 per Beamer ein Doku-Clip über die Ereignisse im letzten Jahr um den Gezi-Park und Taksim-Platz laufen.

tayfabandista.org

www.facebook.com

www.youtube.com

Eintritt: 10.00 € | Eintritt VVK: 9.50 €
 | Open: 20:30 | Start: 22:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Do 09.10.2014
Hafenklang | Konzert

The Menzingers (USA)
+The Smith Street Band (AUS) + The Holy Mess (USA)

THE MENZINGERS aus Pennsylvania haben das geschafft, wovon viele andere Punkbands nur träumen können: Seit 2011 sind sie bei Epitah unter Vertrag, einem der renommiertesten Independent-Labels Kaliforniens.

Dort erschien im April dieses Jahres ihr neues Album "Rented World", das sie ihren Fans bereits im Mai beim Monster Bash im München und ihren Auftritten in Hannover und Köln präsentierten. Im Oktober kommt das Quartett für vier weitere Konzerte zurück nach Deutschland.

Mit dabei im Vorprogramm sind THE SMITH STREET BAND und THE HOLY MESS.

Der Vorverkauf für die Konzerte von*THE MENZINGERS* startet am 14.
April, Tickets gibt es auf www.ticketmaster.de und am günstigsten über www.x-why-z.eu
*
THE MENZINGERS**
**special guests: THE SMITH STREET BAND & THE HOLY MESS***
präsentiert von SLAM, Ox-Fanzine/livegigs.de

www.facebook.com
themenzingers.tumblr.com
www.facebook.com
thesmithstreetband.bandcamp.com
fucktheholymess.com
fucktheholymess.bandcamp.com

Eintritt VVK: 15.40 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | Konzert

The Defects (Punk, Belfast 1979)

Eintritt: 9.00 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Sa 11.10.2014
Hafenklang | Party

***OFF THE RADAR CLUB-NIGHT***
Extrawelt
Bodega
Deo & Z-man
m baskind
DJ SMUT


2-Floor-Party

Eintritt: 12.00 €
 | Open: 23:00
So 12.10.2014
Hafenklang | Konzert

Ausverkauft!!!

Death From Above 1979

Open: 20:00 | Start: 21:00
Mo 13.10.2014
Hafenklang | Konzert

Conan (UK) + Valley Of The Sun (USA) + UR (Dresden)

Goldener Salon | Party

Eintritt auf Spende - Pünktlicher Start!!!
Diesmal mit: The Chemicals (Portland, USA)

Ab 22 Uhr Punkerstammtisch - Tischtennis-Rundlauf

Eintritt frei!

Di 14.10.2014
Hafenklang | Konzert

THE TALKS (UK/SKA,TWO TONE)

Hier bläst ein richtig frischer Wind ... THE TALKS von der Insel gehen wohl locker als der "neue heiße Scheiß" der Szene durch. Britpop, Two Tone & Punk heißen die Zutaten für diesen mitreißenden Sound. Seit ihrem "Skinhead Moonstomp" auf der "Specialized Compilation" und Auftritten bei den größten Festivals in England sowie ein paar gefeiertern Shows bei Deutschlands bedeutendsten SKA-Events sind die Jungs aus Hull in aller Munde. Britpop, Two Tone & Punk heißen die Zutaten für diesen mitreißenden Sound. Gerade die "West Sinister"-EP feat. "Neville Staple" von den SPECIALS und das Studio-Album "Live Now Pay Later!" veröffentlicht, kommt die Band für ein paar Shows nach Deutschland. THE TALKS - das klingt jetzt schon nach mehr.
www.thetalks.co.uk
www.facebook.com

look and listen:
www.youtube.com

Eintritt: 10.00 € | Eintritt VVK: 8.00 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Jetzt Ticket sichern!!!
Mi 15.10.2014
Hafenklang | Konzert

Club-Mestizo presente:
LES YEUX DE LA TETE Balkan-Swing-Chanson-Rock from Paris (F)

LES YEUX D’LA TÊTE nehmen uns mit auf eine ganz besondere musikalische Reise. Die sechs Musiker aus der Seine-Metropole, schier platzend vor Energie und Spielfreunde, entführen uns in die Spelunken Paris’, in die ganz eigene Untergrund-Welt der Metrostationen, aber auch an die Ufer der Seine oder auf eine Hochzeit in Osteuropa. Ob Sinti-Swing, französischer Chanson, poetischer Punk oder Jazz, LES YEUX D’LA TÊTE bedienen sich, ähnlich den HURLEMENTS D’LEO oder LEOPARLEUR, unverkrampft verschiedenster musikalischer Einflüsse, und sind mit diesen beiden Bands durchaus vergleichbar. Sie erzählen eindrucksvoll und sensibel von den Themen des Alltags – von Liebe, Freude und Spaß am Feiern und über die ganzen Verrückten da draußen, die uns tagtäglich begegnen. Mal himmelhoch-jauchzend auf dem Tresen einer Bar tanzend (oder gleich auf den Dächern – so der Titel ihrer aktuellen CD), mal betrübt am Seine-Ufer sitzend, erzeugen sie eine mitreißende farbenfrohe Atmosphäre, die uns unvergessliche Konzerte erleben lassen wird...

www.lesyeuxdlatete.fr

www.facebook.com

www.youtube.com

Eintritt: 10.00 € | Eintritt VVK: 9.50 €
 | Open: 20:30 | Start: 22:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Do 16.10.2014
Hafenklang | Konzert

Age Of Woe (Göteborg, SWE) + Counterblast (Jönköping, SWE)

Eintritt: 7.00 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Fr 17.10.2014
Hafenklang Late Night | Party

Rootsman Hustle

Start: 23:45
Goldener Salon | Party

F̵̘̤͜A̛̞͍̫͠D͍̹̞͙̻̼̭͟E̼̟̠͉͝͝: Hypermotion [IV]

FADE is your new party experience directly located at the Hamburg harbour. With a fresh mix of different electronic music (*Wave, Witch House, Electronica, Minimal, Lo-Fi, Drag, Shoegaze, Underground, Experimental and much more) we want you to forget time and space. So let's dance and F̵̘̤͜A̛̞͍̫͠D͍̹̞͙̻̼̭͟E̼̟̠͉͝͝

˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜˜

‡ D J s ‡

Mr. K
GL∆SS

›››››››››▼‹‹‹‹‹‹‹‹‹

‡ M U S I C ‡

*Wave • Witch House • Electronica • Minimal • Lo-Fi • Drag • Shoegaze • Underground • Experimental [...]

www.facebook.com
Event: www.facebook.com

Eintritt: 5.00 €
 | Start: 23:00
Sa 18.10.2014
Hafenklang | Party

Drumbule-Drum'n Bass


very special guest:
State Of Mind (NZ)

Open: 23:00
Goldener Salon | Party

Drumbule 2nd Floor...heute Shift!

So 19.10.2014
Hafenklang | Konzert

Balance & Compusre
Special Guest: SEAHAVEN + MOOSE BLOOD

*BALANCE AND COMPOSURE - ERSTE HEADLINE TOUR IM OKTOBER*

7 Jahre und 2 Alben hat es gedauert, bis es die vielversprechendste Newcomer-Band des Underground-Rocks für eine Headline Tour nach Deutschland schafft. Im Oktober ist es endlich soweit:Die Post-Hardcore Band BALANCE AND COMPOSURE kommt für fünf Shows nach Deutschland!Nach dem Erscheinen ihres ersten Albums "Separation" im Jahr 2011 folgten Touren mit La Dispute, Touché Amoré und Title Fight sowie im Frühjahr 2013 eine erste Headliner-Tour durch die USA, die BALANCE AND COMPOSURE
beinahe komplett ausverkauften. Im September 2013 erschien das lang erwartete zweite Album "The Things We Think We're Missing" mit dem das Quintett aus Philadelphia Platz 10 der "Independent Albums" und Platz 13 der "Modern Rock/Alternative Albums" in den Billboard Charts erreichte.

Der Vorverkauf für die Konzerte von*BALANCE AND COMPOSURE*startet am 19.
Mai um 09:00 Uhr, Tickets gibt es auf www.ticketmaster.de und am günstigsten über www.x-why-z.eu
*
**BALANCE AND COMPOSURE*
plus special guests
präsentiert von FUZE, allschools.de

balanceandcomposure.com
www.facebook.com
www.facebook.com
welcometoseahaven.tumblr.com
seahaven.bandcamp.com
www.facebook.com
mooseblood.bandcamp.com
mooseblood.tumblr.com

Eintritt VVK: 13.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | Konzert

death or better days and Heart&Passion proudly presents

Soul Search (Southern California, US | Revelation Records)
Get The Shot (Quebec City, CAN | Useless Pride/Demons Run Amok)
Forsaken (Wales / DIY)
Reality Slap (Lisbon, POR | HellXis Records)
The Tower (Horneburg, DE | DIY)

Soul Search (Southern California, US | Revelation Records)
www.facebook.com
www.youtube.com

Get The Shot (Quebec City, CAN | Useless Pride/Demons Run Amok)
www.facebook.com
www.youtube.com

Forsaken (Wales / DIY)
www.facebook.com
www.youtube.com

Reality Slap (Lisbon, POR | HellXis Records)
www.facebook.com
www.youtube.com

The Tower (Horneburg, DE | DIY)
www.facebook.com
www.youtube.com

Start: 18:00
Mo 20.10.2014
Hafenklang | Konzert

The Flying Eyes (USA) + Lazlo Lee & The Motherless Children

The Flying Eyes ist eine Heavy-Psychedelic-Rock Band aus Baltimore, Maryland. Der
Bandname hat den Ursprung aus einer Science-Fiction Novelle aus dem Jahr 1962, in
der gigantische, körperlose Augen aus dem Weltall auf die Erde einfallen, um die
Kontrolle über die Menschheit zu erlangen…

Im Herbst 2014 ist The Flying Eyes mit ihrer "Baltimore Invasion Tour" in Europa
unterwegs, wo sie auch ihre special Compilation "Leave It All behind Sessions"
präsentieren, welche eine Ansammlung, von Country/Folk beeinflussten Liedern
beinhaltet, die in den letzten 5 Jahren aufgenommen wurden. Dies spiegelt die
musikalische Reise der Band wieder, die soulvolle Seiten entdeckt hat und von Wänden
aus Verzerrungen begraben wird. Und jetzt wollen sie diese Compilation mit euch
teilen…
www.theflyingeyes.com

Support: Lazlo Lee & The Motherless Children
soundcloud.com

www.tixforgigs.com

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 13.90 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | Konzert

Eintritt auf Spende - Pünktlicher Start!!!
Diesmal mit: Cardiac Arrest (St. Louis, USA)

Ab 22 Uhr Punkerstammtisch - Tischtennis-Rundlauf

Eintritt frei!

Mi 22.10.2014
Goldener Salon | Konzert

DISTEMPER (MOSKAU / SKA PUNK)

Wenn die Musiker von Russlands Ska-Punk-Band Nr. 1 ihre Instrumente zücken, steht niemand mehr still. Und das aus gutem Grund: in 20 Jahren Bandgeschichte und auf 18 Alben purer Ska-Wildheit entwickelte das Moskauer Quintett die perfekte Symbiose zwischen kräftigen, schnellen Punkrhythmen und tanzbaren Ska-Elementen. Mit ihren donnernden Punksalven, den scharf abgefeuerten Bläsereinsätzen und der russischen Reibeisenstimme von Sänger Dazent gehören sie definitiv mit zu den stärksten musikalischen Exportgütern aus dem Land der kalten Winter. Seit ihrem ersten Auftritt im Ausland 2002 sind DISTEMPER von den europäischen Bühnen nicht mehr wegzudenken. Die Live-Performance der routinierten und energiegeladenen Musiker ist ausschlaggebend für ihren Erfolg. Die oft respektvoll als die russischen MIGHTY MIGHTY BOSSTONES bezeichneten DISTEMPER verstehen es vom ersten bis zum letzten Takt das Publikum in ihren Bann zu ziehen und zum Ausrasten zu bringen. Und das Bandmaskottchen, der "Verrückte Hund", heizt der Partymeute live zusätzlich noch ein. Und wer bei beliebten Bands wie LA VELA PUERCA und SKA-P trotz Sprachbarriere mitgrölen kann, der hat bei DISTEMPER die Chance seine Russischkenntnisse auf die Probe zu stellen.
www.distemper.ru

Eintritt: 11.00 € | Eintritt VVK: 9.50 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Jetzt Ticket sichern!!!
Do 23.10.2014
Goldener Salon | Konzert

THE EXPERIMENTAL TROPIC BLUES BAND (B/GARAGE)
+ THE CHEATING HEARTS (HAMBURG/GARAGE)

JON SPENCER, der Gott der BLUES EXPLOSION, produzierte im NYC Studio von HEAVY TRASH die heißeste Rock'n'Roll Versuchung aus Belgien, seit es dort Garagen gibt.

THE EXPERIMENTAL TROPIC BLUES BAND

In den von Matt Verta Ray (Heavy Trash) geführten NY HED Studio arbeitete die Band mit niemand Geringeres als einen der führenden Experten in Sachen Rock'n'Roll zusammen: Jon Spencer! Mr.
Spencer erlaubte der Band genau das Album aufzunehmen, das sie schon so lange in ihrem Kopf hatte: ein Old-Style Album, mit Analog-Tapes als einziges Master, kein Pro-Tools, Spontaneität, das Unerwartete, genau diesen Moment einfangen, der nur durch Fehler und nicht durch Perfektion entstehen kann.
Mit dem Boss der Blues Explosion im Beifahrersitz raste die Band mit Hochgeschwindigkeit durch die dreckigsten Straßen der Stadt, fuhr über Gehwege und spuckte dabei diesen Rock-Blues-Soul-Bastard namens ,Liquid Love" aus.
In den vergangenen zehn Jahren tourten die Belgier bereits quer durch Europa, machte auch den Sprung über den großen Teich in die USA und nach Kanada (u.a.

SXSW in Austin und Beale Street Music Festival in Memphis) und spielten während dieser Zeit mit vielen Vorbildern und Gleichgesinnten wie z.B.
The Cramps, Bob Log III, André Williams, Jim Jones, The Black Lips, JSBX oder Heavy Trash zusammen.
www.tropicbluesband.com
www.facebook.com

www.thecheatinghearts.com
www.facebook.com

Eintritt: 11.00 € | Eintritt VVK: 9.50 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Jetzt Ticket sichern!!!
Sa 25.10.2014
Hafenklang | Party

18 Years DOOMSDAY – Four Phases Nuclear Fallout ***
Phase 2.0 //: mit TYMON vs STORMTROOPER !!

(Industrial Techno, Crossbreed, Hardcore)

TYMON (Dominator/ Industrial Strength Rec./ Australien)
STORMTROOPER (Mayday/ Industrial Strength Rec./ Germany)

ROD BOLTS (Resident E/ Hamburg)
STAHLIN (Nordcore/ Hamburg)
MORTIFER (Meta4 Recordings, Hannover)
WHODINI (Brainstorm/ Hamburg)
MILO (Doomsday/ Hamburg)
DENNSCHE (Hamburg)
DPZ (Hamburg)

Alle Infos unter www.doomsday18.de

Open: 22:00
Mo 27.10.2014
Goldener Salon | Konzert

Eintritt auf Spende - Pünktlicher Start!!!
Diesmal mit: Genetiks

Ab 22 Uhr Punkerstammtisch - Tischtennis-Rundlauf

Eintritt frei!

Die GENETIKS richten eine selbstbewusst laute Wegmarke im deutschen Underground auf. In einer sich freischwimmenden Melange aus überseeisch geprägtem Hardcore und naivmelodischem New Wave englischen Ursprungs erweisen sie sich als Meister der Synapsenbildung, die bekanntlich auf ständiger Wiederholung basiert. Damit rücken sie textlich in die Nähe der Neuen Deutschen Welle, die in ihrem dadaistischen Ansatz besser war als heute viele zugeben wollen. Was sie allerdings weiter bringt als Hubert Kah, sind eindeutig wütende Ansichten, die den Kontext des Politischen nicht scheuen und gleichzeitig nicht in popkulturellem Zynismus ersaufen. Musikalisch und klanglich stehen die GENETIKS angenehm schwer greifbar zwischen Nomeansno, Fugazi, Bauhaus und – um die Namen nicht zu riesig werden zu lassen – den unangefochtenen Königen des Sloganizings Surrogat. Keine schlechte Nachbarschaft für diese kleine große Entdeckung.
Eintritt gegen Spende!

www.genoton.de
www.facebook.com

Open: 20:00 | Start: 21:00
Do 30.10.2014
Hafenklang | Konzert

Hamburg Konzerte & GHVC präsentieren
ROB LYNCH

Grand Hotel van Cleef präsentiert seinen neuesten Coup: den bezaubernden Rob Lynch aus Englands Hauptstadt. Eindringliche Stimme, klare Worte und herrliche Sing-a-Longs.
Jungs-Musik mit Texten, die Mädchen schmelzen lassen. Denn für jedes Minus im Leben hat Rob Lynch zwei Plusse parat, die er uns mit breitem Grinsen entgegenschleudert. Das ist so gut, das reißt einen sofort mit.

London, vor einem Jahr: der Lynch-Mob tobt vor der Bühne, gröhlt die verheißungsvollen Songs von Rob Lynch mit, und als das Konzert in einer Menschenpyramide vor der Bühne gipfelt, ist alles klar: "Das ist unser Mann, den müssen wir haben. Wenn es ein Debüt-Album geben wird, dann erscheint es beim GHvC."

Said and done. Hier kommt "All These Nights In Bars Will Somehow Save My Soul”. Selten war Überlebensstrategie einfacher formuliert und ausgekochter intoniert als diese. Unsere Herzen stehen in Flammen, trunken von der Musik, getragen von den Chören.

Neulich klebte Rob Lynch das unscharfe Foto eines bekritzelten Rohlings in Zellophan auf seine Facebook-Seite. "Mixed Album V.1″ stand drauf. Hübsch hässlich sah das aus, aber mit nur zwei dazu getippten Worten wurde eine monumentale Skulptur daraus: "My life” schreibt der Künstler dazu. Spätestens in diesem Moment explodierte die ganze Pracht eines Blütenmeeres. Genau hier manifestierte sich die Faszination, die jedem Debüt innewohnt, dass ein Songwriter auf den Markt wirft. Alles, was den Sänger bis hierhin bewegt hat, ist in zwölf Songs gepackt. Alles, was ihn geprägt hat, fließt gekonnt in packende Texte. Alle Höhen und Tiefen wollen herausgeschrien und geteilt werden. Aber bitte "festively".

"Sing your hearts out loud, tonight we forget our problems and in the morning we can work them out!", das ist Robs selbstlose Einladung, Arm-in-Arm mitzugröhlen, durchzuhalten, weiterzumachen. Darin steckt die gleiche Fürsorglichkeit, die Oma früher meinte, wenn sie sagte "Komm mich’ bloß nich’ mit gebrochenen Knöks nach Hause!”, und trotzdem haben wir Unsinn gemacht. Aber wir wussten, dass jemand an uns denkt. "You’re not coming home with broken bones!” musste sich Rob Lynch anhören, als er nach Philadelphia in den USA wollte, um seine Platte aufzunehmen und von Hurricane Sandy daran gehindert wurde. 
Anstatt Dummheiten zu machen entstand so im Flughafenhotel die erste Single des Albums. Basierend auf der simplen Erkenntnis, dass jede miese Situation auch etwas Positives bereithält. Und dass da draußen immer jemand ist, der an dich denkt. So wie Rob Lynch, der wiederholt in seinen Texten an seinen Vater denkt, der vor fünf Jahren schwer erkrankte und schließlich starb. Reminiszenzen, die Erinnerungen wachhalten und dabei helfen, zu verarbeiten. Klar zu kommen.

www.facebook.com
FB-Event: www.facebook.com

Tickets: 13,00 Euro zzgl. Geb. auf CTS Eventim, Ticketmaster, GHvC Shop

Eintritt VVK: 13.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | Konzert

Beans On Toast (UK / Drunk Folk Singer )

ACHTUNG! KONZERT AUF SPENDE!

Der englische Singer-Songwriter BEANS ON TOAST ist hierzulande so gut wie gar nicht bekannt, hat in seiner Heimat aber bereits für FRANK TURNER und KATE NASH eröffnet und mit "M.D.M.Amazing" einen Minihit gelandet. In diesem Song erzählt BEANS ON TOAST mit seiner kaputten Stimme, wie er mit einer Unbekannten auf einem Festival zum ersten Mal MDMA ausprobiert. Als er wieder klar im Kopf ist, stellt BEANS fest, dass Madame verschwunden ist und das Festival vorbei. "I think I’m fucked", doch dann sieht er sie über’s Feld kommen, sie gibt ihm einen Kuss, "and then she whispers in my ear, she’s bought some liquid acid."

Wäre JACK JOHNSON versoffen und very british, würde er wie BEANS ON TOAST klingen. Die Kombination von verträumtem Akustik-Folk mit anarchisch-vulgären Texten kennt man von ADAM GREEN, von dem sich BEANS ON TOAST durch Cockney-Slang und ungeschliffene Hooligan-Poetik unterscheidet. Hippietum für die Koks- und Ecstasy-Generation, ohne konkrete Ideale, aber mit vager Anti-Haltung. Partys sind besser als Krieg, soviel ist sicher. Doch BEANS ON TOAST ist offensichtlich nicht so verpennt wie er wirkt, denn "Giving Everything" ist sein fünftes Album in nur fünf Jahren. Das Debüt "Standing on a Chair" (2009) enthielt stolze 50 Songs, darunter das erwähnte "M.D.M.Amazing", das der arme Kerl nach eigener Aussage schon so oft spielen musste, dass es ihm inzwischen wehtut.

Vor Beleidigungen und Respektlosigkeiten scheut BEANS OF TOAST nicht zurück, wenn es um die Mächtigen geht. Für Zynismus oder Wut ist in seinen Texten aber kein Platz. Freundschaft und Liebe sind die einzig wichtigen Dinge: Das ist die Lebensweisheit, die der Hippie in ihm entdeckt hat. Deshalb spielt er Folk und nicht in einer Punkband. Seine besten Songs handeln von seinem Glück ("Things", "Keep You"), dann kommt er wirklich nah ran an JACK JOHNSON. Bis er eine Textzeile über Selbstbefriedigung einstreut.
www.facebook.com

Open: 20:30 | Start: 21:30
Fr 31.10.2014
Hafenklang | Konzert

THE AGGROLITES (US / REGGAE, SKA & ROCKSTEADY)

Im Grunde müssten sich die Aggrolites zur Ruhe setzen. Was soll schon noch kommen, wenn man den Ritterschlag bereits hinter sich hat? "Es ist einfach unglaublich, dass eine junge, amerikanische Band den Reggae-Sound der späten 60er genau so spielt, wie er damals klang", begeistert sich Ska-Urgestein Prince Buster, eins der erklärten Idole der Truppe.

Ihre Mixtur aus Reggae, Soul, Dreck und Entschlossenheit weckt Assoziationen zu den Vorreitern des Genres. Im Sound der Aggrolites leben Ken Boothe, die Upsetters, Alton Ellis, Toots & the Maytals und Konsorten fort. Die Stimme Wagners ruft Erinnerungen an Otis Redding, Ray Charles und Wilson Pickett wach.

Die Aggrolites halten neben Derrick Morgan auch Legenden wie zitiertem Prince Buster den Rücken frei. Sie teilen sich die Bühnen mit Rancid, Madness, Michael Franti und Spearhead, Flogging Molly, den Dropkick Murphys, Social Distortion und vielen mehr. Ihre Songs laufen in Soundtracks, im Fernsehen und in Videospielen. Wie Prince Buster eben sagte: Unfassbar, dass eine junge, kalifornische Band so klingen kann.
www.facebook.com/theaggrolites

Eintritt: 18.00 € | Eintritt VVK: 17.25 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Jetzt Ticket sichern!!!
Mo 03.11.2014
Hafenklang | Konzert

THE CREEPSHOW (Can/Psychobilly)
+ THE HELLBOUND HEPCATS (Can)

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 12.00 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Di 04.11.2014
Hafenklang | Konzert

Joyce Manor (Indie-Punk from Torrance, CA, US - Epitaph Records)
+ Cheap Girls (Rock-Indie-Pop from Lansing, MI, US - Xtra Mile Recordings LTD.)
+ Great Cynics (Indie-Emo-Punk from London, UK - Kind Of Like Records)

Mi 05.11.2014
Hafenklang | Konzert

Trouble (USA)

Trouble is an American metal band noted as one of the pioneers of their genre. The band created a distinct style taking influences of the British heavy metal bands Black Sabbath and Judas Priest, and psychedelic rock of the 1970s. A critically acclaimed group, their first two albums, Psalm 9 and The Skull are cited as landmarks of doom metal. To date, Trouble has released nine studio albums including their latest album,"The Distortion Field" (July 2013 on FRW Music) featuring new singer Kyle Thomas. For more information, please visit:
www.newtrouble.com
www.facebook.com

Eintritt: 18.00 € | Eintritt VVK: 17.25 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Sa 08.11.2014
Hafenklang Late Night | Club

WobWob!

Open: 23:45 | Start: 23:45
Di 11.11.2014
Hafenklang | Konzert

JOKERFACE (IT/SKA ROCKSTEADY)

"Die Ska-Formation "JokerFace" aus Südtirol/Italien wurde im Jahr 2005 gegründet. Seit der Entstehung durchlebte die Gruppe mehrere Stilwechsel. Im Laufe der Jahre ließ sich die Band immer mehr vom ursprünglichen 60's Ska beeinflussen und lässt heute mit einem sehr traditionall geprägten Ska aufhorchen.
Die persönliche Leidenschaft zur Musik und zum Skinhead-Kult spiegelt sich in jedem Song wieder. Auch die klare antifaschistische Attitüde wird unverholen und mit Stolz gezeigt. Inzwischen auf Bühnen des deutsch/italienischsprachigen Raumes zuhause, kann die Band auf zahlreiche Gigs mit Größen wie, The Valkyrians, Upsessions, Los Fastidios, Skarface, Offenders, Talco oder Banda Bassotti zurückblicken
www.facebook.com

Eintritt: 10.00 € | Eintritt VVK: 8.00 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Jetzt Ticket sichern!!!
Mi 12.11.2014
Hafenklang | Konzert

Nothing (Relapse Records, Philadelphia, USA)
+ Ed Schrader's Music Beat (Baltimore, MD, USA)

Nothing was formed in 2011 by Domenic Palermo. Previously Palermo was the brains behind the early 2000's hardcore/punk act Horror Show. in 2002 Horror Show was put on hold after Palermo was incarcerated for a stabbing that eventually led to a 2 year prison sentence.

Upon his return Palermo would take a lengthy hiatus from music. In 2011 Palermo released a demo tape titled "Poshlost" under the moniker NOTHING. After several attempts at constructing a solid lineup for the band Palermo met Brandon Setta. Setta would bring a lush, rich soundscape and a fresh approach to Palermos vision for Nothing.

Setta and Palermo would handle the writing for the next release, a very rare 12" EP that was released on Japanese boutique label Big Love Records called Suns And Lovers( A play off of the D.H. Lawernce book). It was limited to 300 copies and the bands share was donated back to the label for a Tsunami Relief Charity.

The next release, Downward Years To Come was a 5 song EP and was recorded at the Rubber Tracks Studio in Brooklyn with Kyle "Slick" Johnson. The record was released by Baltimore Label A389 Records in November 2012. The record was written by Palermo and Setta. The concept behind Downward Years To Come was a dedication to several different poets who had taken their own lives.

Setta and Palermo would again head into the studio, this time with Jeff Zeigler at Uniform Recordings to write their debut Lp, "Guilty Of Everything" and sign with Relapse Records. "Guilty of Everything" has since been released to brilliant reviews, and cements that "Nothing" are a band to be excited about.

www.bandofnothing.com
www.facebook.com

edschradersmusicbeat.blogspot.de
www.facebook.com
edschradersmusicbeat.bandcamp.com

Eintritt: 12.00 € | Eintritt VVK: 11.70 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Jetzt Ticket sichern!!!
So 16.11.2014
Hafenklang | Konzert

Maybeshewill (UK)

Maybeshewill gehören in der Sparte ‚instrumentaler Post-Rock’ derzeit zu den aufregendsten Bands. Mit ihrer Do-it-yourself-Attitüde schaffen sie erfolgreich Großes im Kleinen und können sich mit ihrer Professionalität mühelos zwischen den großen Post Rock-Namen einreihen.

Die fünf Bandmitglieder James Collins, Matthew Daly, John Helps, Robin Southby und Jamie Ward aus Leicester, UK haben sich bereits im Jahr 2005 zusammengetan, um ihre Idee von instrumentalem Rock mit elektronischen Elementen klanglich zu verwirklichen.

Um ihre Alben zu produzieren verwandelte die Band schon mal einfach ein leeres Schlafzimmer in ein Studio und auch die Produktion übernahmen die Jungs oft kurzerhand selbst. Nun steht bereits das vierte Album ,Fair Youth’ an, das im August 2014 erscheinen wird.

Touren gehörte bei der selfmade-orientierten Band schon immer als fundamentaler Teil zur Musik dazu und führte die Fünf bereits durch ganz Europa und bis nach Asien. Nach einer spannenden Europa-Tour mit The Dillinger Escape Plan & Three Trappes Tigers im letzten Jahr werden die fünf Briten im Herbst erneut den Tourbus ankurbeln und mit ihrem energischen, eindringlichen Sound unter anderem auch wieder die deutschen Fans gekonnt in ihren Bann ziehen.


www.maybeshewill.net
www.facebook.com

Eintritt VVK: 14.50 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Mo 17.11.2014
Hafenklang | Konzert

Trans Am (USA, Thrill Jockey Records) + Majeure (USA / Temporary Residence)

There are three ways of interpreting Volume X, the title of the new album by Trans Am. The first is obvious – it is the band’s tenth studio release, comprised of ten songs that display ten unique sides of Phil Manley, Nathan Means, and Sebastian Thomson. You can also imagine a volume knob being cranked all the way up, the amplification level for an ideal Trans Am listening session. But it can also be read as a representation of the band’s remarkable ability to express, and even embody, unknown capacities, adopting bold stylistic and aesthetic shifts as a defining tenet of their quarter-century long career. Trans Am refuse to rely on their legacy as innovators, opting instead to continue to break down established modes of songwriting, even if they established those modes themselves. Volume X continues in this gloriously contrarian tradition, presenting fans with strange and familiar sounds in new contexts, from kosmische rock to futuristic speed metal to robo-balladry to variants on classic rock that are so warped as to be rendered completely unrecognizable.

"Anthropocene” opens the album with 30 seconds of serene synthesizer ambience before obliterating the stillness with a massive, fuzzy riff anchored by Thomson’s relentless, pounding groove, recorded live in the studio for maximum impact. Volume X is full of these types of disarming moments. Halfway through the sweeping, Kraftwerkian
"Night Shift” the song’s syncopated shuffle suddenly becomes a throbbing motorik pulse as two drum takes are overlaid. "Backlash” creeps in with a massive synthesized
low-end drone before breaking into a Kill ‘Em All inspired thrash riff that is one of the most aggressive passages the band has laid to tape. And the band saves their most
poignant melody for the stripped down slow jam "I’ll Never,” with a vocoded Nathan
Means intoning, "Its true, I’ll never get over you.”

www.transband.com
www.facebook.com/transamband

New Video: thequietus.com/articles/15331-trans-am-ill-never-video-european-tour

Majeure is the alter ego of A.E. Paterra, multi-tasking extraordinaire and one-half of progressive krautrock duo Zombi. Decidedly more dance-oriented than Zombi, Majeure combines the dark Moog-driven film scores of Vangelis with the relentless drive of Can and the transcendent minimalism of Steve Reich and Philip Glass. The brilliant mix of live and electronic rhythms is the heart and soul of Majeure's music, which has a funny way of making time either speed up or stop entirely.

myspace.com/aepaterra

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 13.90 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Jetzt Ticket sichern!!!
Di 18.11.2014
Hafenklang | Konzert

Gnarwolves
special guest: Prawn

*"Sweet music, drinking lagerbeers, skateboarding" - das sind die Hauptinteressen der GNARWOLVES laut facebook. Nach diversen, hochgelobten EPs, von denen die erste Pressung der 2013 erschienenen
"Funemployed" bereits nach 24 Stunden ausverkauft war, steht nun ihr selbstbetiteltes Debutalbum in den Startlöchern, welches Mitte September erscheint. Über Mosh Dog Wheels sind eigens von der Band entworfene Skateboardrollen erhältlich und auch ihr eigenes Bier, das "Bru Cru" Indian Pale Ale hat das sympatische Trio aus Brighton schon gebraut. GNARWOLVES nehmen die Sachen ernst ohne den Spaß dabei außen vor zu lassen.

Nach einer USA Tour mit The Wonder Years und The Story So Far kommen GNARWOLVES im November für vier Shows nach Deutschland. Der Vorverkauf startet am 3. September um 10:00h, Tickets gibt es über www.ticketmaster.de und am günstigsten über www.x-why-z.eu

gnarwolves.com
music.gnarwolves.com
www.facebook.com
www.facebook.com

*GNARWOLVES
plus special guest Prawn
präsentiert von Ox-Fanzine/livegigs.de und FUZE
*16.11. Hannover - Bei Chez Heinz
18.11. Hamburg - Hafenklang
19.11. Berlin - Cassiopeia
27.11. Stuttgart - JUHA West

Open: 20:00 | Start: 21:00
Do 20.11.2014
Goldener Salon | Konzert

THE RAZORBLADES (GER)
+ THE TYPHOONS (HH)
+ DJ KING KASI

12 Jahre, knapp 500 Shows in Europa und den USA sowie unzählige Autobahnkilometer liegen hinter den Wiesbadener Surfpunks The Razorblades, die 2002 angetreten sind, den kalifornischen Surfsound ins neue Jahrtausend zu beamen. Mittlerweile lautet die Devise jedoch eher: Raus aus den Bermudashorts und rein in die Lederjacke. Dick Dales Twang-Gitarre wird durch den Punkwolf gedreht, mit der Energie von US-Helden wie Rancid, Agent Orange und den Turbo ACs kombiniert und mit krachigen Feedbackexzessen garniert.
www.therazorblades.de
www.facebook.com

The Typhoons:
www.facebook.com

Eintritt: 8.00 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Fr 21.11.2014
Hafenklang | Konzert

Abwärts (Berlin) + Support

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 13.90 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Mo 24.11.2014
Hafenklang | Konzert

THE COATHANGERS (US)
+ BRONCHO (US)

Punks not dead. Wer dafür einen Beweis braucht, sollte sich die Doppel Headliner-Tour von THE COATHANGERS und BRONCHO nicht entgehen lassen. Atlanta, im Jahre 2007. Vier befreundete Mädchen entscheiden sich als Gag für eine anstehende Party eine Punkband zu gründen. Keines der vier Mädchen beherrscht ein Instrument. Nur Julia Kugel hat Erfahrung an der Akustikgitarre. Was als einmalige Partyattraktion geplant war, macht der Gruppe so viel Spaß, dass sie weitere Auftritte spielt und im Frühjahr 2014 ihr mittlerweile viertes Album "Suck My Shirt" veröffentlicht. Der Garage/Post-Punk von THE COATHANGERS klingt nach wie vor wie die perfekte Musik für eine exzessive Hausparty. Frühere Songtitel wie "Don’t Touch My Shit”, "Shut the Fuck Up” or "Nestle in My Boobies” machen klar: Die Frauen aus Atlanta nehmen kein Blatt vor den Mund und haben Spaß an der Provokation. Nach dem Ausstieg der Keyboarderin ist die Band zu einem Trio geschrumpft, was dem typisch kantigen Garagenrock der Band eher zuträglich ist. Alle Bandmitglieder singen und haben sich zudem ein Alter-Ego zugelegt: Bassistin Meredith Franco nennt sich "Minnie Coathanger", Gitarristin Julia Kugel hört auf den Namen "Crook Kid Coathanger" und Schlagzeugerin "Rusty Coathanger" heißt bürgerlich eigentlich Stephanie Luke. Larger than life eben. Dass die Konzerte der aus-dem-Bauch-heraus-Band einmalige Erlebnisse sind hat sich bereits herumgesprochen: Als Vorband von …And You Will Know Us By The Trail Of Dead bereiste die Band ganz Europa und in den USA haben sie bereits Konzerte von den Black Lips eröffnet. Als zweiter Headliner der fünf Deutschland-Konzerte im November ist BRONCHO bestätigt. Die aus Oklahoma stammende Band wird ihr neues Album "Just Enough Hip To Be Woman" am 19. September via Dine Alone Records veröffentlichen und wird genauso wie die THE COATHANGERS dafür Sorge tragen, dass im November sommerliche Hitze in den Clubs herrschen wird. Die Verwendung ihres Songs "It’s On" in der US-Fernsehserie "Girls" brachte der 2010 gegründeten Band ein hohes Maß an Aufmerksamkeit ein. BRONCHO sind nicht nur Labelkollegen von Jimmy Eat World, We Are Scientists und City and Colour sondern touren diesen Sommer ausgiebig mit Brand New. Reichlich Bühnenerfahrung dürfte BRONCHO, für die "Konzerte, der Grund sind warum man eine Band gründet", also mit nach Deutschland bringen.

Präsentiert wird die Tour von der Intro.
thecoathangers.tumblr.com
www.facebook.com
www.bronchoband.com
www.facebook.com

Tickets hier:
www.fkpscorpio.com
www.eventim.de

präsentiert von: Intro, Punkrock!, ByteFM

Eintritt VVK: 13.90 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Fr 28.11.2014
Goldener Salon | Konzert

Die Zimmermänner

Gute Nachricht für alle! Die Zimmermänner bringen endlich das 4-CD-Boxset mit allen vergriffenen Hits, Beinahe-Hits und fast vergessenen, unveröffentlichten Perlen raus. Titel: "Die Wäscheleinen waren lang". Und damit nicht genug: Ebenso erscheint ein neues reguläres Album. Titel: "Ein Hund namens Arbeit". Das alles beim Qualitätslabel Tapete Records. Grund genug für eine zünftige Feierlichkeit mit Musike. Am 28.11. werden Die Zimmermänner zum ersten Mal seit 2007 wieder in Hamburg auftreten, und zwar im malerischen Goldenen Salon. Der Abend wird eine einmalige lockere Revue durch die Geschichte und Zukunft der Band und so nie wieder auf die Bühne gebracht. Der Vorverkauf ist auf 100 Tickets limitiert.

VVK über www.tapeterecords.de

Ticket Link:
shop.tapeterecords.com

Open: 20:30 | Start: 22:00
Mi 03.12.2014
Hafenklang | Konzert

Merchandise (Tampa, FL, USA)

Tief verwurzelt in der DIY-Szene in der Region von Tampa, Florida, haben sich Carson Cox (Gesang), David Vassalotti (Gitarre) und Patrick Brady (Bass) schon als Jugendliche zum Trio Merchandise zusammengeschlossen.

Erste Aufmerksamkeit – auch weit über die Grenzen Floridas hinaus - erlangte die Band mit ihren LPs "Children Of Desire" (2012) und "Totale Nite" (2013), mit denen sie unermüdlich um die Welt tourten.

Dieses Jahr gab die Band bekannt, dass sie sich um zwei Mitglieder vergrößert hat. Mit an Board sind nun Chris Horn (Gitarre, Keyboard, Saxophon) und Elsner Niño (Schlagzeug).
Im November dieses Jahres wird das Quintett sein neues Album "After The End", das am 22.08.2014 veröffentlicht wird und von Gareth Jones (Depeche Mode, Interpol, These New Puritans) gemischt wurde, seinen Fans in Deutschland vorstellen.

wmerchandise.com
www.facebook.com

Eintritt VVK: 11.70 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!
Sa 06.12.2014
Goldener Salon | Party

BANG BANG COVER ABEND

Es ist wieder soweit !
Am 6.12.14 gibt es wieder unseren legendären Coverabend im Hafenklang Hamburg!!

Thema ist dieses Mal: DISCO !!!!
Nicht nur 70er Jahre Classics sind gewünscht, sondern auch House-, Acid- und Electrokracher

Meldet Euch bei uns !
bangbanghamburg@yahoo.de
oder bei facebook:
www.facebook.com

Wir freuen uns auf Euch.

Als Backline werden vor Ort sein: 1 Gitarrenverstärker, 1 Bassverstärker, 1 Gesangsanlage incl Mic's und b.B 1 Schlagzeug!!

EVENT: www.facebook.com

Open: 21:00 | Start: 22:00
Sa 13.12.2014
Hafenklang | Club

7 Jahre WobWob!

Open: 23:45 | Start: 23:45